1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Unitymedia mit TT-Micro C264 und Panasonic Plasma

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von hannes23, 5. Januar 2008.

  1. hannes23

    hannes23 Neuling

    Registriert seit:
    5. Januar 2008
    Beiträge:
    1
    Anzeige
    Hallo,

    ich habe seit ein paar Tagen digitales Fernsehen über Unitymedia. Ich hab mich bereits damit abgefunden, dass ich den mitgelieferten Digital-Receiver benutzen muss. Mit der Bildqualität der meisten Sender allerdings nicht.

    Seit einiger Zeit empfange ich schon Premiere über einen Technisat Digital PR-K (die privaten Sender kann ich ja dank Unitymedia mit diesem nicht empfangen). Mit der Bildqualität von Premiere an meinem 42-Zoll Plasma (Panasonic TH42PX60EH) bin ich eigentlich bis auf einige Ausnahmen sehr zufrieden. Bei Sendern wie Discovery Channel, Animal Planet und ähnlichen ist die Bildqualität oft aber einfach nur unakzeptabel (extreme Klötzchenbildung). Daran dürfte sich ja aufgrund der niedrigen Datenrate mit der diese Sender ausgestrahlt werden ja nicht viel ändern lassen, oder?
    ARD, ZDF und co sind hingegen sehr gut.
    Die Signalstärke liegt bei 60%-65% und die Signalqualität bei 100%.

    Nun aber zu Unitymedia und dem TT-Micro C264. Ich hab mir heute abend auf RTL2 den Film "187 - Eine gefährliche Zahl" angesehen. Dabei ist mir oft aufgefallen, dass sich auf großen Flächen mal mehr mal weniger stark Klötzchen gebildet haben. Außerdem scheinen die Solarisationseffekte um einiges stärker als bei meinem Technisat Receiver.
    Die anderen Privaten Sender sehen auch nicht viel besser aus. Liegt denke ich mal an den niedrigen Datenraten, oder?
    Insgesamt wirken alle Sender (auch ARD,ZDF) unschärfer als über den Technisat Receiver. Auch wenn ich mir das Bild aus näherer Entfernung ansehe sind die Artefakte an Senderlogos, Schriften etc. etwas deutlicher.


    Beide Receiver sind über sehr hochwertige Scartkabel mit dem Fernseher verbunden. Die beiden Kabel sind identisch.

    Was mir als erstes auffiel war, dass mein Plasma für den Technisat Receiver AV1/RGB anzeigt und bei dem TT-Micro nur AV3 (An AV1 angeschlossen zeigt er RGB auch nicht an), obwohl im Bildeinstellungsmenü RGB eingestellt ist.

    Hier die Bildeinstellungen des Micro-TT C264:

    Bildformat: 16:9
    Bildanpasssung: Zoom (da sonst bei 4:3an den Seiten schwarze Balken angezeigt werden)
    Videoausgang TV: RGB
    Videoausgang VCR: Video(FBAS) (ist nicht angeschlossen)

    Was meint ihr dazu?
    Die Einstellungen müssten doch alle korrekt sein?
    Ist der Technisat Receiver von der Bildqualität besser als der TT-Micro?

    Ich hoffe ihr könnt mir helfen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Januar 2008
  2. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.717
    Ort:
    Magdeburg
    AW: Unitymedia mit TT-Micro C264 und Panasonic Plasma

    Die Einstellung "Zoom" beim Digitalreceiver würde ich weglassen.
    Ich nehme an das bei dieser Variante das 4:3-Format nicht ins 16:9-Format gestreckt wird sonder ein "Pan & Scan" ist. Damit gehen dann

    a.) oben und unten Bildinhalte verloren
    b.) es kommt zu ziemlichen Schärfeverlussten

    Da heute das "Einbrennen" auch bei längerem Fernsehbetrieb mit schwarzen Streifen bei Plasmas kein Thema mehr ist, würde ich das Originalformat bevorzugen. Mit einem 42 Zoll Gerät dürfte das auch nicht schwer fallen, zumal es inszwischen mehr 16:9- als 4:3-Sendungen gibt.

    Was die Bildqualität bei RGB-Ausgabe ausgabe angeht gibts in der Tat teils erhebliche Unterschiede. So ist auch meine Erfahrung. Testzeitschriften messen z.B. den Weißbeleg in Millivolt. Zuviel ergibt ein zu dunkles etwas matteres Bild, zu wenig einen Weißüberhang was deutlich unangenehmer ist.
    Außerdem kommt es oft zu einem unausgewogenem Farbabgleich.
    Auch gibts unterschiedliche Schärfe-Wiedergaben bedingt durch unterschiedliche Qualitäten des DA-Wandlers.
    Es gibt Fabrikate die etwas unschärfer wiedergeben, wohl auch um die von Dir angesprochenen MPEG-Artefakte zu kaschieren.

    Zum TT-Micro kann ich da zwar nichts sagen, aber da das Gerät ein Billigheimer ist und ich generell noch nichts Gutes gelesen habe über dieses Gerät...

    Technisat generell hat meist sehr scharfe Bildausgaben und recht gute DA-Wandler. Generell sollte man sich gute Markengeräte anschaffen.
    So kann bei der Grobi-Box sogar der Farbkontrast und Konrast dem Bildwiedergabe Gerät bei RGB-Zuspielung etwas angepasst werden.
    Auch die Humax-Geräte haben eine sehr gute RGB-Bildwiedergabe, leider aber eher eine mangelhafte S-Video-Wiedergabe.

    Es gibt also Unterschiede. Zudem sollte man mit Hilfe hochwertiger Kabeln noch versuchen das Bild zu optimieren. Auch hier gibts gerade bei RGB noch etwas herauszuholen. Dem Plasma würde ich schon Oehlbach- oder Cicktronik-Strippen spendieren.

    Kleiner Nachtrag zu den Sendern mit ihren Datenraten:
    Du siehst das ganz richtig das einzig "Das Erste", ZDF und alle Sender auf diesem Transponder, weitgehend ohne Mängel bei den Datenraten arbeiten und somit auch auf großen Bildschirmen sauber rüberkommen.

    Schon bei Premiere hörts da auf. Auch Blockbuster kommt bei weitem nicht an das ZDF heran ist aber noch deutlich besser als "Thema". Von Discovery mal abgesehen arbeitet man dort nahe der "Kotzgrenze". Sorry, aber gerade bei einem großem Bildschirm kommt das so zum tragen.

    Die Privaten sind zwar etwas besser aber auch nicht optimal.
    RTL hat auch nur durchschnittliche Datenraten um 3 Mbit/s seid der Aufschaltung weitere Sender dort. Diesen "Wabereffekt" bei ruhigen Bildszenen gibts vor allem bei VOX.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Januar 2008
  3. bauks

    bauks Neuling

    Registriert seit:
    7. Januar 2008
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Mülheim
    Technisches Equipment:
    TechnoTrend micro C265
    AW: Unitymedia mit TT-Micro C264 und Panasonic Plasma

    Neben den bereits o.g. Effekten beim C264 habe ich oftmals bei Filmen, die sich mit dem Tuner zoomen lassen (Änderung Bildformat) mehrere, schmale weiße Streifen genau am Übergang des eigentlichen Bildes und dem oberen schwarzen Balken (logischerweise horizontal).

    Diese Streifen (oben links) sind jedoch nur im Standard-Bildformat sichtbar, beim Ändern des Bildformats (Vergrößerung) verschwinden sie, sind bei recht dunklen Filmen ziemlich störend.
    Bei Analogempfang sind die Streifen nicht sichtbar.
    Bei Bedarf kann ich mal ein Foto mit der DigiCam machen...
    Danke für Hinweise über die Ursache oder Erklärungen!

    Das dieses Gerät allenfalls ein "Minimum" darstellt, ist klar. Noch verwende ich das Teil mit einem Röhren-TV - da ist der Unterschied zum Analogbild recht gering aber vor Anschaffung eines LCD will ich die Voraussetzungen schaffen und selbst dass soll der TT eigentlich ausreichen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Januar 2008
  4. StefanG

    StefanG Wasserfall

    Registriert seit:
    14. September 2004
    Beiträge:
    7.784
    AW: Unitymedia mit TT-Micro C264 und Panasonic Plasma

    Bei manchen Fernsehern sind oft nur eine Scart Buchse RGB fähig.

    Diese Unsitte hat sich auch inzwischen bei höherwertigen Herstellern eingeschlichen, wei z.B. Panasonic.

    In solch einem Falle hilft aber eine Daisy-Chain.

    AlsoTT-Micro >-< Technisat Digital PR-K >-< Panasonic TH42PX60EH (RGB fähiger AV1 Scart)

    Wobei jedes >-< eines deiner hochwertigen doppelgeschirmten Scart Kabel ist.

    Andere Hersteller, wie z.B. Sony, halten konsequent an der RGB Eigenschaft an allen Scart Eingängen fest.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Januar 2008
  5. Zebra777

    Zebra777 Junior Member

    Registriert seit:
    8. Januar 2007
    Beiträge:
    68
    AW: Unitymedia mit TT-Micro C264 und Panasonic Plasma

    Also ich habe auch einen Panasonic Plasma TH37PV60EH und den ttmicro-Receiver von Unity Media... und bin vollstens zufrieden mit der Bildqualität !!!
     

Diese Seite empfehlen