1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Unicable

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von maik_m, 25. März 2017.

  1. maik_m

    maik_m Neuling

    Registriert seit:
    18. Januar 2016
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo zusammen,
    ich bin Neuling im Bereich SAT. Habe jetzt unsere Anlage zusammengestellt und aufgebaut.

    Fuba DAA 850
    Technisat Universal Quattro LNB
    Techniswitch 5/8 K (für die Teilnehmer, die ich mit "neuem" Kabel versorge)
    Technirouter 5/2x4 K (für die Teilnehmer mit der vorhandenen Kabelstruktur im Haus)
    Technirouter 5/2x4 G (für die Teilnehmer mit der vorhandenen Kabelstruktur im Haus)

    Das ist auch die Reihenfolge sein in der es angeschlossen ist.
    SAT-Antenne hatte ich grob ausgerichtet über Dishpointer.

    Als Dosen verwende ich Kathrein ESU 34 für die Einkabel-Teilnehmer. Hinter der Dose kommt dann noch ein Kathrein EBC 10 Verteiler für die Twin Tuner
    Nun hänge ich aber irgendwie fest.

    Wollte als nächstes schauen, dass ich meinen Samsung TV via Unicable an den Router dran bekomme, aber scheitere schon daran. ID und Frequenz trage ich ein. Die Überprüfung schlägt aber fehl.
    Generell: Ich hätte das Verständnis, dass das auch ohne SAT-Signal erstmal funktionieren müsste, oder?
    Ich wüsste sonst auch nicht wie ich das Ganze Testen soll, wenn das Unicable System nicht mal funktioniert.

    Gibt es da andere Ansätze wie ich das besser machen kann?
    Im Prinzip hänge ich ja gerade an dem Punkt "Feinjustierung Antenne" bzw. "Einrichtung Unicable".

    Gruß
    Maik
     
  2. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.350
    Zustimmungen:
    1.523
    Punkte für Erfolge:
    163
    Hallo Maik,

    dass die "Überprüfung" der Einkabeleinstellungen bei den Samsung-Fernsehern gerne fehlschlägt ist keine Besonderheit. Das liegt an dem "Erkennungsverfahren" mit den Tonbaken, welches alles andere als zuverlässig funktioniert. Workaround: Einkabelestellungen vornehmen und nicht bestätigen. Dann den Einkabelmodus ausschalten, wieder einschalten und das Menü einfach verlassen. Dann sind die Einstellungen ohne diese unsinnige "Prüfung" drin.

    Trotzdem solltest du zunächst erst einmal systematisch das Antennensystem in Betrieb nehmen. Dabei beginnst du mit dem korrekten Ausrichten der Antenne. Wenn du kein Messgerät hast dann schließe einen Fernseher an den HL-Ausgang des LNBs an und drehe die Antenne so lange, bis du "Das Erste HD" aus der vorprogrammierten Programmliste gefunden hast. Mache keinen Suchlauf! Wenn "Das Erste HD" zu sehen ist, dann richte nach maximaler Signalqualität aus. Du solltest bei dem 85er Reflektor bei dem Transponder auf über 15 dB C/N kommen. Denke daran, dass du das LNB in der Halterung auch vor und zurück schieben und drehen kannst.

    Wenn du das hinbekommen hast, dann sollte der Rest der Anlage wohl auch laufen.

    Ach ganz wichtig: Firmwareupdate beim Samsung, einige Modelle haben sonst Probleme mit den ESU-Dosen.

    Viel Erfolg, Klaus
     
    Charly1511 gefällt das.
  3. Slope

    Slope Junior Member

    Registriert seit:
    9. Oktober 2016
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    3
    Moin maik_m,
    zusätzlich zu den Tipps von KlausAmSee prüfe auch noch die Pegel in Deiner
    Verteilung, die TechniRouter verstärken das Signal zu den Ausgängen hin
    um 17 ... 22 dB (abhängig von den verwendeten UB-Frequenzen).
    Da werden die Koax-Dämpfung minus die 1 dB Dämpfung der ESU 34 minus
    die 5 dB der EBC 10 wahrscheinlich noch nicht reichen, um das Signal wieder unterhalb des max. Betriebspegels am Teilnehmer von 77 dBµV zu drücken.

    MfG
     
  4. maik_m

    maik_m Neuling

    Registriert seit:
    18. Januar 2016
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo ihr zwei,

    vielen Dank schon mal für eure Tipps! Da es mich gesundheitlich etwas erwischt hat, ruht das Thema heute erstmal. Werde es morgen wohl weiter versuchen.
    Vorweg aber: Der Samsung ist von der Firmware her schon mal aktuell. Der fährt seine Updates automatisch. War bisher zu faul das auszuschalten. Ärgert mich immer wieder dann, wenn er zum ungünstigsten Zeitpunkt meint ein Update fahren zu müssen ;-) Man muss für seine Spnden eben auch bestraft werden :)
    Was mir in Bezug auf den Samsung abewr nicht ganz klar ist, sind die vorgespeicherten Sender. Die hat der scheinbar nicht (?!) Er zwingt mich quasi zum Sendersuchlauf.
    Messgeräte habe ich nun aber mittlerweile sogar zwei. Eines aus der Familie, wobei ich mich da weigere das als Messgerät zu erkennen. ISt im Prinzip nur ein kleines Bauteil mit LED-Inidkator und Piper, je nach Signalstärke schlägt der dann eben aus. Ich traue dem Gerät aber nicht, weil es dauerhaft piept, egal in welche "abteneuerliche" Richtung ich den SAT-Reflektor drehe.
    Die Person aus der Familie sagte mir dazu übrigens auch, dass es egal sei an welchen Anschluss vom LNB ich damit gehen würde. Das lese ich bei dir Klaus eher nicht raus, zumindest nicht bei deinem Test mit der ARD.
    Wie auch immer, habe über einen Arbeitskollegen nun noch ein altes Messgerät bekommen, Kathrein MSK 31D. Quasi Vorkriegsmodell, bei dem mir die Bedienung nicht ganz leicht fällt. Mein Kollege hat aber schon Bereitschaft gezeigt falls ich es gar nicht hinbekommen SOLLTE, mir schnell zu helfen. Schauen wir mal....

    Bis dahin nochmals vielen Dank. Ich werde mich die Tage wieider melden.

    Besten Gruß und schönen Rest-Sonntag!

    Maik
     
  5. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.350
    Zustimmungen:
    1.523
    Punkte für Erfolge:
    163
    Hallo Maik,

    da du ein Quatro-LNB und kein Quad hast, musst du schon den richtigen LNB-Ausgang für die jeweilige Polarisationsebene wählen.

    Das MSK31 kann wohl keine DVB-S2-Transponder empfangen, daher kannst du natürlich nicht "Das Erste HD" verwenden. Versende dann die 11838 MHz horizontal Highband, da kommt "Das Erste" in SD. Ich bin mir allerdings nicht sicher, ob das Messgerät überhaupt DVB-S messen kann.
    Zum ersten "Finden" des Satelliten empfiehlt sich übrigens die Spektrumanzeige des Messgeräts. Da gibt es gar nicht so viele Sat-Systeme mit nahezu vollem Spektrum. Das geschulte Auge erkennt Astra 1 an den vielen schmalen Transpondern im Lowband.

    Das du diesen "Pieper" selbst nicht als Messgerät anerkennst, spricht für dich.

    Aber jetzt erstmal wieder gesund werden.

    Gruß, Klaus
     
  6. Isotrop

    Isotrop Board Ikone

    Registriert seit:
    13. September 2006
    Beiträge:
    3.789
    Zustimmungen:
    39
    Punkte für Erfolge:
    58
    Das MSK31/D kann kein DVB-S. Das war ein "voll" analoger Messkoffer von 47 bis 2050MHz und hatte noch keinen Monitor (zwecks Spektrum)
     
  7. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.350
    Zustimmungen:
    1.523
    Punkte für Erfolge:
    163
    Oha, das MSK31 ist dann auch keine Hilfe (hatte gehofft, das "D" würde für "Digitalempfang" stehen).

    Also den Fernseher irgendwie auf 11494 MHz und eine Symbolrate von 22 MSymb/s bringen und die Antenne so lange (langsam!) drehen, bis ein Bild da ist. Der Transponder donnert üblicherweise mit höchster Signalqualität rein und ist am leichtesten zu finden.
     
  8. maik_m

    maik_m Neuling

    Registriert seit:
    18. Januar 2016
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    N'abend,
    habe jetzt einen "besser" positionierten Philips direkt an den HL-Ausgang vom LNB gehängt.
    Frequenz 11494
    Symbolrate 22000
    Polarisation Horizontal
    die Suche von dem Gerät ist aber etwas bescheiden. Was mich vor allem wundert: Nachdem ich auf suchen gehe, steht dort etwas von Sat 1. Warum er das in der manuellen Suche macht weiß ich nun wirklich nicht.
    Mittlerweile frage ich mich wer mir bei dem Projekt mehr im Weg ist: Die Anlage oder vielleicht doch die Herren Philips und Samsung ;-)

    Ich muss nun also immer wieder die Schüssel etwas drehen und neu auf "SUchen" drücken, wenn ich das Gerät richtig verstehe. Bin dann den Rest des zum Glück sonnigen Abends beschäftigt ;-)

    Gruß
    Maik
     
  9. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.350
    Zustimmungen:
    1.523
    Punkte für Erfolge:
    163
    Die Menüführung ist leider bei einigen Geräten nicht gerade sinnvoll.

    Frage: hast du dort, wo du manuell die Frequenz (11494) eingeben kannst, vielleicht eine Signalstärke oder Qualitätsanzeige? Diese müsste eigentlich funktionieren, auch ohne den Suchlauf zu starten. So müsstest du die Antenne ausrichten können.
     
  10. maik_m

    maik_m Neuling

    Registriert seit:
    18. Januar 2016
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Leider nein, habe mich darüber auch schon geärgert.
    Da ich mir für ein etwas älteres Gerät sowieso einen Receiver anschaffen muss, überlege ich das jetzt einfach vorzuziehen. Damit sollte mir das Ganze doch dann deutlich einfacher gelingen...bevor ich mich weiter auf die dämlichen Geräte ärger.

    Offtopic zu dem "Pieper" nochmal: Grandioses Teil, piept sogar wenn der LNB nicht dran hängt ;-)
     

Diese Seite empfehlen