1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Unicable / TSM1000 Kombination

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Sirai, 26. Dezember 2008.

  1. Sirai

    Sirai Neuling

    Registriert seit:
    23. Dezember 2008
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hi.

    Ich habe mir mal den TechniRouter angesehen. Dieser stellt 8 Unicable Kanäle zur Verfügung, und zwar auf den Frequenzen:
    1284, 1400, 1516, 1632, 1748, 1864, 1980, 2096

    Und dann gibt es die TSM 1000, mit der man 10 beliebige Sat-Transponder frei im Bereich 1015-2150 MHz umsetzen kann.

    Nun würde ich gerne wissen, ob es möglich ist die beiden Geräte so zu kombinieren dass man vor den Frequenzbereich vom TechniRouter mit der TSM1000 einige Transponder platziert, dann noch zwischen den Frequenzen vom Technirouter, und darüber?

    Oder brauchen die Technirouter wirklich die komplette Bandbreite in dem Bereich 1248-2096?

    Denn nicht jeder hat ja einen Unicable fähigen Reciever und so könnte man noch einige Transponder für normale Reciever einspeisen.
    Ausserdem sind 8 mögliche Unicable Kanäle auch nicht wirklich üppig und würden schnell zur Neige gehen wenn jeder über Unicable schaut.
     
  2. Sirai

    Sirai Neuling

    Registriert seit:
    23. Dezember 2008
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Unicable / TSM1000 Kombination

    Mir schwebt folgendes vor:

    Umsetzen der deutschen Basiskanäle von DVB-S auf DVB-C mit einer TechniNet BS 3. Umsetzen einiger ausländischer Kanäle von verschiedenen Satelitten im Sat-ZF-Bereich mit der Polytron und dazu noch das komplette Astra Programm per Unicable anbieten.

    Hauptsächlich sollen die Leute die Premiere/Arena gucken wollen oder mehr als die deutschen Basisprogramme haben wollen, das dann über Unicable machen, um Kosten für die allgemeine Umsetzung zu sparen. Dazu für je 6 Parteien einen Technirouter und das allgemeinsignal dann durchschleifen /per Weiche einspeisen.

    Falls das mit Unicable nicht geht müsste man Premiere/Arena/Spartenkanäle wie die ausländischen Programme mit einer TSM 1000 ins Netz bringen, die ist immer noch deutlich billiger als eine TechniNet BS3. Wär aber schon praktisch, wenn parallel Unicable funktionieren würde.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Dezember 2008
  3. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.066
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Unicable / TSM1000 Kombination

    Wenn ich nicht daneben liege, beziehst Du Dich auf das Planungsvorhaben für das bestehende (und nicht Euch gehörende) Linien- und Hausverteilnetz Eurer Wohnanlage. Wie planst Du denn die Sat-ZF durch die Linien zu bekommen ?
     
  4. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.170
    Zustimmungen:
    297
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Unicable / TSM1000 Kombination

    Habe es mir jetzt 3 mal durchgelesen, verstehe aber immer noch nicht was du genau vorhast !

    Alleine dieser Satz

    sagt doch aus das du diese 3 Sachen alle parallel verwenden möchtest.

    Und wie soll dir überhaupt jemand etwas sagen wenn du nichts erwähnst von Kabelverlegung, gesamten Anschlüssen, wie viele Anschlüsse pro Strang usw. ???

    Bisher stehen hier nur Wunschvorstellungen von dir, die aber null beschrieben. Und damit kann hier keiner was anfangen.
     
  5. Sirai

    Sirai Neuling

    Registriert seit:
    23. Dezember 2008
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Unicable / TSM1000 Kombination

    Genau die Kabel sind ja das Problem! Über die denke ich schon einige Zeit nach.

    Möglichst billig, und möglichst ohne in einer Wohnung die Wand aufressen zu müssen.

    Es sieht so aus:
    Mehrere Häuser, verbunden über 1 Erd-kabel In jedem Haus dann 2 Stammleitungen mit je 3 Wohnparteien.
    Insgesamt ca 50 Wohnungen in allen Häusern zusammen
    Es sind Leerrohre eingebaut, für eine komplette Satblock Verteilung mit 2-3 Anschlüssen pro Wohnung sind die Rohre nicht ausreichend.

    Bei echter Satblock Verteilung maximal 1 echter Anschluss pro Wohnung realisierbar. dazu muss das Netz Sternförmig aufgebaut werden. Und zwar mit 4 mm Kabel, weil der Platz in den Leerrohren sonst noch nicht mal für 1 Anschluss pro Wohnung reicht.

    Satblock Verteilung bis in die Keller zu machen ist kein Problem, weil neue Leitungen ausserhalb der Wohnungen auch dann verlegt werden können, wenn dazu bauliche Maßnahmen/Kabelkanäle etc notwendig sind. In den Wohnungen soll aber alles möglichst unangetastet bleiben.

    Das Hauptproblem sind die letzten Meter bis in die Wohnungen.
    Eine lineare Verteilung würde das Problem am Besten lösen, ist jedoch teuer. Eine komplette Umsetzung incl Premiere auf DVB-C kostet richtig Asche. Premiere allein hat glaub schon 5 Transponder.

    Es wäre technisch möglich, voll auf Unicable zu setzen. Dann würden sich je 3 Wohnungen einen Unicable Switch teilen, maximal 8 Empfänger für 3 Wohnungen. Leider ist es nicht mit Standardreceivern nutzbar.
    Das finde ich nicht besonders praktisch.

    Daher der Gedanke an eine Mischung aus linearer Verteilung und Unicable. Deutsches Programm mit einer TechniNet BS3 umsetzen. Und zwar wirklich nur die wichtigsten Kanäle. (ARD,ZDF, WDR, HR, RTL, Pro7, Sat1 uns so)
    Die TSM1000 zusätzlich soll hauptsächlich Türksat Transponder und andere Ausländische Transponder einspeisen, während für Premiere/Arenazuschauer/weitere deutsche Kanäle dann Unicable herhalten soll.


    Klar könnte man das alles auch komplett über ein System abwickeln.
    Premiere und Ausländische Transponder über die Techninet BS3 auch auf DVB-C laufen lassen, aber das wird teuer. Ne TSM 1000 setzt 10 Transponder billiger um :)
    Und wenn dann noch Unicable dazu kommt, kann man das umgesetzte Programmangebot noch weiter eindampfen, wer mehr will kann sich ja nen Unicable Reciever kaufen.

    Mir gehts jetzt hauptsächlich um die Frage, ob sich Unicable und normale SAT ZF-Aufbereitung mit TSM1000 verträgt weil das ja im gleichen Frequenzband ist.
    Ansonsten muss man halt auf Unicable verzichten und dafür mehrere TSM1000 und eine weitere Technitet BS3 verwenden um die die zusätzlichen Programme ins Netz zu bringen.
    Oder man müsste die Türksat/Ausländischen Programme mit der TSM1000 aufbereiten und das dann statt Astra vertikal low auf den entsprechenden Eingang der Technirouter bringen. Auf Vertikal low sind glaub keine wichtigen deutschen Transponder drauf.
    Ne Vollumsetzung auf DVB-C oder Pal werden wir aus Kostengründen definitv nicht machen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Dezember 2008
  6. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.066
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Unicable / TSM1000 Kombination

    Noch einmal: prinzipiell ist der Mix aus BK und Sat-ZF technisch möglich, aber aufwendig. Das Liniennetz gehört nicht Euch, sondern der Servicefirma (nach Deinen Worten). Da die Sat-ZF-Verteilung im vorhandenen Liniennetz aufwendig ist, wird Dein vorgesehener Finanzrahmen vermutlich nicht ausreichen, darüber hinaus ist es nicht Euer Eigentum. Wie willst Du diese beiden Probleme lösen ?
     
  7. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.170
    Zustimmungen:
    297
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Unicable / TSM1000 Kombination

    Und wenn du mehrere Unicable-Multischalter einsetzen möchtest dann brauchst du zur "Verbindung" dieser untereinander immer 4 Kabel, da würde als das eine Erdkabel nicht ausreichen. Siehe Verkabelungsplan hier !
     
  8. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.371
    Zustimmungen:
    194
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Unicable / TSM1000 Kombination

    1.) Das würde schon mal voraussetzen, dass sich einige Teilnehmer mit 10 umgesetzten Programmen zufrieden geben, weil ja auf die Durchleitung der HH-Programme per Weiche wegen der Technirouter verzichtet werden müsste. Im Ergebnis hätten die TSM-Teilnehmer bei immensen Kosten weniger Programme als bei einer Einkabelanlage ohne IF-Umsetzer.
    2.) Ob und welche Transponder noch zu nutzen wären, hängt von den verwendeten Filtern ab. Aber wenn die ohnehin knappe Sat.-ZF von ca. 1 GHz mittels Weiche komplett genutzt, wird, hat sich die Frage eigentlich von selbst erledigt.
    3.) Die TSM-Kanäle könnten schaltungstechnisch nur höchst aufwendig an den Router-Ausgängen eingespeist werden.

    Vergiss es!!!
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Dezember 2008
  9. Sirai

    Sirai Neuling

    Registriert seit:
    23. Dezember 2008
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Unicable / TSM1000 Kombination

    Da das Linienkabel sowieso nicht uns gehört, müssen wir eh ein neues legen!
    Dann können wir auch gleich 4 oder mehr legen.

    4 stück für Astra satblock, eins für selber zusammen gestellte sat zf und eins für VHF/UHF und erst in den kellern die Signale zusammenführen.
    Anders geht das mit den Techniroutern dann sowieso nicht.
    Die wären auch recht praktisch für die Signalzusammenführung, da sie sowohl nen terrestrikeingang als auch nen durchschleifeingang für SAT-ZF haben. und Satblock Eingang sowieso.
     
  10. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Unicable / TSM1000 Kombination

    Klingt so als wäre das ein Fall für eine Kopfstation (DVB-C, vernünftig ausgebaut)? Schonmal drüber nachgedacht?

    Unicable taugt ja nicht wirklich wenn man mehr als zwei Sat Positionen möchte.

    Und, wenn im Zuge eh notwendiger Renovierungsarbeiten eh irgendwann mal ein vernünftiges Leerohrsystem vorhanden ist, kann man späte rimmer noch auf richtigen Sat Empfang umsteigen. Oder es ist ist irgendwann mal ein Glasfasersystem verfügbar.

    cu
    usul
     

Diese Seite empfehlen