1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Unicable für Astra+Hotbird

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von htb, 6. März 2018.

  1. htb

    htb Neuling

    Registriert seit:
    2. April 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo,
    ich habe eine SAT Anlage auf dem Dach. Dort gehen 2 Kabel in den Keller. Zzt betreibe ich einen Monoblock und gehe mit den 2 Kabeln 'Legacy' an meinen Receiver.
    Jetzt möchte ich auf Unicabel umsteigen. Ich habe mir folgenden Wunschaufbau überlegt:
    [​IMG]
    Ein paar Fakten:
    • 2 Unicable LNBs an die Schüssel (1x Astra, 1x Hotbird), an denen man jeweils 24 Teilnehmer anschließen könnte
    • Habe auch Kabel, wäre schön das auch zu nutzen
    • Hab nur 2 kabel vom Dach nach in den Keller
    • Strom gibt es nicht auf dem Dach


    Jetzt meine Fragen:
    1. Gibt es einen Schalter an der Stelle ??? der 2 Unicable 'Signale' auf eine Leitung bringen kann?
    2. Benötige ich kaskadierte Schalter?
    3. Kann ich zusätzlich Cable mit einsspeisen, und die Antennendose trennt das wieder?
    4. Gäbe es eine "einfachere" Lösung wenn ich auf Hotbird verzichte?

    Viele Grüße
    htb
     
  2. raceroad

    raceroad Talk-König

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    5.505
    Zustimmungen:
    652
    Punkte für Erfolge:
    123
    Nein, man kann keine x-beliebigen Unicable-LNBs zusammenschalten. Einzige Möglichkeit nahe an Deinem Ansatz wäre im Prinzip, zwei dafür konfigurierte IDLU-32UL40-UNBOO-OPP zu verwenden und deren Ausgänge mit einem Combiner / nicht diodenentkoppelten Verteiler zusammenzuschalten (+ 2 Power-Inserter für Stromversorgung). Ich rate aber vor allem davon ab, weil diese LNBs für sich schon recht unzuverlässig sind. Außerdem sind sie zu breit gebaut, um sie an typischerweise für 13° / 19,2° verwendete Antennen (80..85 cm) dicht genug montieren zu können.

    Solide Lösung wäre, an der Antenne zwei Wideband-LNBs zu montieren, die noch antennennah einen geeigneten ext. Einkabelumsetzer speisen (1 Kabel für Signal, 1 Kabel für Stromversorung). Um wie viele Tuner geht es denn real?

    Ja.

    Entweder nur (wörtlich) ein Einkabel-LNB oder Wideband-LNB und "unten" montierter ext. Einkabelumsetzer (= zuverlässiger, aber teurer).
     
  3. htb

    htb Neuling

    Registriert seit:
    2. April 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ich könnte mir folgenden Schalter und LNBs (auf dem Dach) vorstellen:
    Amazon: DUR-line DWB-32 K LNB - Wideband Multischalter +2xLNB Set - Unicable I+II - 2 Satelliten + Terr. für 32 Teilnehmer

    Dann gehe ich mit einem Kabel ins Haus.

    Wie mach ich dann mit dem 2. Kabel die Stromversorgung?

    Es geht im einen Solo2 Twin Receiver und einen Fernseher mit Twin Receiver. Beide an der gleichen Dose im Wohnzimmer.
    Der Solo2 soll bald durch einen Uno 4K ersetzt werden.[/QUOTE]
     
  4. raceroad

    raceroad Talk-König

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    5.505
    Zustimmungen:
    652
    Punkte für Erfolge:
    123
    Ich sage zwar nicht, dass es sicher so kommen wird, aber es würde mich rein gar nicht wundern, wenn Du nach Fehlversuchen genervt auf einen anderen Router umbaust, wie das etwa in VU+ Forum: Plötzliche Empfangsprobleme nachzulesen ist.

    Für einen DUR-line bräuchte man kein zweites Kabel, das ginge auch über eines mit einem "unten" montierten Power-Inserter und daran angeschlossenem Netzteil. Ich dachte eher an so etwas wie einen JPS0501-16TN (für bis zu 16 Tuner), der wie EXD 1524 (bis 12 Tuner über ein verbleibendes Signalkabel) / 1532 (bis 30 Tuner) von KATHREIN einen separaten Netzteil-Anschluss hat (= zweites Kabel nötig).
     
    salvator24 gefällt das.
  5. htb

    htb Neuling

    Registriert seit:
    2. April 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Der JPS0501-16TN gefällt mir sehr gut. Aber was ist der Unterschied zum JPS0501-16MN? Die Werte aus dem Datenblatt sagen mit leider nicht nicht viel, bis gar nix.

    Für meinen Aufbau, verstehe ich es jetzt folgendermassen:
    - 2x Wideband LNB aufs Dach
    - den JPS auch aufs Dach (In einen Wasserfesten-Kasten, denke ich)
    - mit der einen Ableitung Unicable ins Haus einspeisen
    - die andere Leitung benutze ich als Stromversorgung für den JPS - z.B. mit dem JNT19-2000, Richtig? :unsure:
    - Kann ich dann im Haus, noch zusätzlich CATV draufmodulieren?

    Und theoretisch würde ich am liebsten eine neue "Schüsel" + passende LBSs kaufen. Gibt es da etwas empfehlenswertes für den JPS bzw. für die Uno 4K.

    Lg
    Htb
     
  6. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    6.044
    Zustimmungen:
    2.405
    Punkte für Erfolge:
    163
    Hi htb,

    ich zitiere mal "JULTEC JPS0501-16MN JPS0501-16TN" :
    Auf den beiden Produktbildern ist auch zu erkennen, dass der "MN" Kaskadenausgänge, der "TN" keine Kaskadenausgänge hat. In deinem Fall würde ich die Version "TN" verwenden.
    Aufbau wie von dir beschrieben.
    Ja, CATV kann in die Ableitung eingespeist werden, dazu eine entsprechende terr/Sat-Weiche verwenden. Achtung, wenn da ein aktiver Rückweg mit Kabelmodem verwendet werden soll, müssen wir uns noch mal unterhalten.
    Ich favorisiere aktuell die Gibertini 85 SE. Als LNBs die GT-WB1.

    Gruß, Klaus
     
  7. raceroad

    raceroad Talk-König

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    5.505
    Zustimmungen:
    652
    Punkte für Erfolge:
    123
    Ergänzend: Ein JPS.. muss vom Händler für den Wideband-Betrieb und passend zum LNB-Typ (LOF 10400 MHz bzw. 10410 MHz für u.a. das GT-WB1) programmiert werden.
     
  8. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    6.044
    Zustimmungen:
    2.405
    Punkte für Erfolge:
    163
    Ich bin davon ausgegangen, dass er alles zusammen von einem Fachhändler bezieht, der diese Konfiguration bereits vornimmt.
     
  9. raceroad

    raceroad Talk-König

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    5.505
    Zustimmungen:
    652
    Punkte für Erfolge:
    123
    Das vorgeschlagene GT-WB1 (>Inzwischen auch als TechniSat 0007/8840 erhältlich.) ist - verglichen mit anderen WB-LNBs - am deutschen Markt noch eher ein Exot und bei den ersten Adressen, die mir zum Kauf eines JPS.. im Online-Handel einfallen, zumindest nicht gelistet. Mir lag daran sicherheitshalber noch darauf hinzuweisen, dass die Vorprogrammierung für ein GT-WB1 eine andere als die für weiter verbreitete 10400er WB-LNBs sein muss.
     
  10. htb

    htb Neuling

    Registriert seit:
    2. April 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Danke für die vielen Infos. Gibt es auch Sat-Anlage+LNB Empfehlung, welche kein „Exot“ ist und man das JPS nicht umprogrammieren muss.
     

Diese Seite empfehlen