1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Unicable - Einkabellösung für Twin-Sat

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Muhkuefchen, 7. November 2011.

  1. Muhkuefchen

    Muhkuefchen Junior Member

    Registriert seit:
    6. März 2011
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    wie kriege ich raus, ob ich mit meinem von einem Fachmann (leider nicht mehr am Leben) verlegten Sat-Anschluss (Satanlage auf Dach - Leitung zu einer Verteilerstation im Keller - Weiterleitung von Coaxkabel in jede Mieteinheit - Kabel geht in eine Sat-Durchgangs-Aufputzdose z.B. in meiner Wohnung) einen Twin-Receiver anschließen kann?

    So wie ich das verstehe, kann man, wenn ein Unicable velegt wurde, diesen splitten mit einem Destacker (so wie hier angesprochen (http://forum.digitalfernsehen.de/fo...-brauche-rat-zum-kauf-hdtv-twin-receiver.html) und hier dann verlinkt Johansson Stacker - Destacker Einkabelösung - Einkabelsystem für Satellite und Unicable) entsplitten und man hat "zwei" Kabel. Oder verstehe ich das was falsch? Das Beste wäre, ich kann selbst diese Aufputzdose mit einer anderen á la 4-Fach SAT Antennendosen Stich- oder Enddose 2 dB: Amazon.de: Computer & Zubehör austauschen und ich bin zufrieden.

    Können überhaupt auf einem Kabel, was aus dem Keller kommt, zwei Signale kommen, so dass man diese auf zwei DVB-S2-Receiver oder einem Twin-Receiver verteilen kann? Würde ein Foto der Verteilerstation helfen? Oder eine Auflistung der Schlussrechnung der Sat-Installation, wenn ich meinen Vermieter nett danach frage?

    Vielleicht kriege ich dann auch raus, warum es mit meinem DVB-T-Anschluss (für meinen DVB-T-Tuner im TV!) auf der vorhandenen Aufputzdose nicht klappt. Dort bekomme ich definitiv keinen Empfang hin, auch wenn es der Installateur sagte, dass das möglich ist.
     
  2. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.868
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Unicable - Einkabellösung für Twin-Sat

    Frage 1)

    Handelt es sich um ein statisches Einkabelsystem oder um eines mit Benutzerband (z.B. Unicable)? Wurden an deinem Receiver spezielle Einstellungen getätigt, damit er lief oder einfach nur anschließen und geht (aber reduzierte Programmauswahl)?

    Im letzteren Falle könntest du einfach einen Twin-Receiver anschließen und mit dem meist vorhandenen Loop-Through von Tuner 1 nach Tuner 2 schleifen.

    Ist es ein System mit Benutzerband, solltest du dich mal zu dem "Verteiler" begeben und zumindest mal den Typ hier posten. Mit viel Glück befindet sich auch irgendwo eine Liste Zuordnung Userband/Frequenz und Wohnung. Vielleicht ist da noch was frei

    Frage 2)

    Ist an der Antennenanlage neben dem Sat-Spiegel auch sowas wie eine traditionelle Fernsehantenne zu sehen? Ich vermute eher nein. Üblicherweiße wird nur eine UKW-Antenne angebracht, damit geht dann aber auch nur Radio.

    Sonst heisst es Ursachenforschung, vielleicht hat jemand den terrestrischen Verstecker ausgesteckt, um Strom zu sparen, weil ja sowieso "keiner mehr die alte Dachantenne nutzt". Alles schon vorgekommen!

    Du siehst - technische Details und am besten Bilder würden uns sehr viel weiterhelfen.

    Gruß,

    Wolfgang
     
  3. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.530
    Zustimmungen:
    241
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Unicable - Einkabellösung für Twin-Sat

    Hier gehen aber die Begriffe durcheinander: Sowohl Stacker/Destacker als auch Unicable eignen sich im Prinzip dazu, einen Twin-Receiver auch bei Versorgung über nur ein Antennenkabel in vollem Umfang zu nutzen. Aber die Funktionsprinzipien sind höchst unterschiedlich: Der Stacker stapelt zwei "konventionelle" Satsignale übereinander, was nur dadurch gelingt, dass weit höhere Frequenzen als sonst üblich belegt werden. Unicable steuert ganz vereinfach gesagt die Anlage so, dass über das Kabel nur so viel Information übertragen wird, wie tatsächlich benötigt wird. Daher klappt das mit mehreren Receivern an einem Kabel, macht aber den Einsatz kompatibler Endgeräte nötig.

    Sowohl Stacker/Destacker als auch Unicable können nicht erst ab der Wohnung eingesetzt werden. Im einfachsten Fall wäre an der Verteilstelle ein zweiter freier Ausgang nötig. Den braucht man für den Einsatz eines Stackers, und man kann - auch wenn das nicht der Königsweg ist - ebenso Unicable auf diese Art realisieren.

    Bislang fehlen aber grundlegende Infos zum Aufbau der Satanlage. Aufhorchen lässt mich:
    An "konventionellen" Satanlagen kann nur ein Singlereceiver pro Ableitung in vollem Umfang genutzt werden. Dafür installiert man nur selten Fällen Durchgangsdosen. Die machen nur Sinn, wenn man nicht weiß, an welcher Stelle der eine Receiver eingesetzt werden soll.

    Möglicherweise arbeitet da eine veraltete statische Einkabelanlage, zu erkennen daran, dass nicht alle Sender zu empfangen sind (Sind die freien HD-Sender wie Das Erste/ZDF HD zu empfangen?). Dazu würde eine Durchgangsdose eher passen. Sollte eine EKL arbeiten, könnte man im Rahmen des beschränkten Senderangebots (!) einen Twinreceiver in vollem Umfang nutzen. Sowohl Unicable wie auch Stacker/Desacker wären in einer Installation, bei der von einer Einkabelanlage mehrere genutzte Anschlüsse über ein Kabel versorgt werden, nicht zu realisieren.
     
  4. Muhkuefchen

    Muhkuefchen Junior Member

    Registriert seit:
    6. März 2011
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Unicable - Einkabellösung für Twin-Sat

    Ich habe einen Panasonic DMR-EX81S, also zwar ein digitaler DVD-Festplattenrekorder, aber nicht für HD-Programme. Auf ihm hab ich bis jetzt noch keinen Sender mit HD in Logo gefunden.

    Dafür hat mein Philips 6606K LED-TV einen Triple-Tuner, unter anderem mit einem DVB-S2 und der findet ARD-HD usw., also die unverschlüsselten HD-Sender. Leider kann ich den TV-Sat-Tuner nur nutzen, wenn mein Rekorder inkl. Sat-Tuner aus ist, denn die Leitung aus der Aufputzdose geht in den Rekorder und dann weiter in den TV.

    Ich hoffe nun, irgendwie den TV-Sat-Tuner ohne den Rekorder-Tuner nutzen zu können, also so in etwa wie ein "Twin-Receiver".

    Fotos sind in Arbeit. Wie kann ich die hier rein stellen? Einfach Drag-und-Drop oder empfiehlt ihr mir spezielle Software/Links? Denn ich finde hier nirgends eine Möglichkeit einen Anhang beizufügen.
     
  5. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.868
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Unicable - Einkabellösung für Twin-Sat

    Bilder bitte zu einem Bildhoster hochladen, z.B. www.imgimg.de

    Gruß,

    Wolfgang
     
  6. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.368
    Zustimmungen:
    193
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Unicable - Einkabellösung für Twin-Sat

    Sorry, ich weiß ja was gemeint ist, aber der Stacker stapelt zwei Satellitenebenen aufeinander.
    So sollte es eigentlich auch sein, dass pro Userband nur ein Transponder übertragen wird.

    Tatsächlich beträgt die Bandbreite eines Userbands im 116 MHz ST-Raster aber rund 100 MHz, womit bei 27 MHz Transponderbreite links und rechts noch die Nachbartransponder mitgeschleift werden. Wenn die Filter die Flanken nicht zu flach abfallen, kann man auch die Nachbartransponder empfangen.

    Die höherer Kanallast sollte man nach HF-Grundsätzen eigentlich bei der Pegelreduzierung für Kaskadierungen berücksichtigen. Macht aber in der Sat.-ZF kaum jemand.
     
  7. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.167
    Zustimmungen:
    297
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Unicable - Einkabellösung für Twin-Sat

    "Klingt" ganz nach einem statischen Einkabelsystem !

    Schreib doch einfach mal die Typen der Hardware auf die du sehen kannst und z.B. wie viele Kabel überhaupt vom LNB kommen und in "den Kasten" im Keller gehen !

    Ein "altes" statisches Einkabelsystem kann man auch erweitern, dafür gibt es z.B. das DUR-Line EKP 46 (das erweitert die Anlage um 6 frei wählbare ganze Transponder).... besser wäre noch das alte Einkabelsystem auch zu ersetzen, z.B. durch die Grundeinheit DUR-Line EKP 34 (das hat im Grundaufbau schon mehr Programme als alte, statische Einkabelsysteme und hat selbst noch einmal 3 frei wählbare TP dabei).

    Aber, alles jetzt noch rein spekulativ, man braucht erst einmal mehr und vor allem genaue Daten.
     
  8. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.530
    Zustimmungen:
    241
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Unicable - Einkabellösung für Twin-Sat

    Das macht den Einsatz einer ungesteuerten Einkabelanlage, nach der es sich für mich ob der Durchgangsdose auch zunächst angehört hatte, zwar nicht unmöglich, aber doch recht unwahrscheinlich.

    Falls alle Sender aus dieser Liste mit den dort angegebenen Frequenzen zu empfangen sind, ist es keine EKL. Das angekündigte Foto oder wie geschrieben schlicht Typbezeichnungen der Hardware würde schneller Aufschluss bringen.
     
  9. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.167
    Zustimmungen:
    297
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Unicable - Einkabellösung für Twin-Sat

    Du weißt wie das Wort "findet" tlw. einzustufen ist !

    Wird der bei einem Suchlauf "gefunden" oder ist der einfach schon in der Senderliste vorab voreingestellt drin gewesen ?

    2x wäre er in der Senderliste wo er "gefunden" werden kann (=eingeschalten werden kann), aber 1x davon ist er nur "beim Sendersuchlauf NEU gefunden worden" und damit empfangbar !
     
  10. Muhkuefchen

    Muhkuefchen Junior Member

    Registriert seit:
    6. März 2011
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Unicable - Einkabellösung für Twin-Sat

    ich verstehe die letzte Aussage nicht!
    Kann ich nun doch ARD-HD über meinen Panasonic empfangen?

    Redest du vom TV oder vom Receiver-Suchlauf? Haben beide eine voreingestellte Senderliste?

    1x, 2x ???

    Haben die unverschlüsselten HD-Sender eine eigene Frequenz, nach der man suchen kann?

    Oder was meinst du? *etwasverwirrtbin*
     

Diese Seite empfehlen