1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Ungewöhnliches "missing stations" Problem (nicht das altbekannte)

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von skybird05, 17. Januar 2009.

  1. skybird05

    skybird05 Neuling

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo,

    Ich habe einen Digital-Anschluß beim heißgeliebten Verein von Unitymedia (ich habe deren Auskunftsfreudigkeit mittlerweile am eigenen Leib erfahren). Die Zwangsbox Samsung 270 verwendent, muß ich bemerken, daß mir einige Sender fehlen, und zwar nicht die üblicherweise genanten "kritischen" Sender Pro-7 oder Sat1 oder RTL, sondern Arte, Phoenix, Eins Plus, Eins Festival, Bayern Alpha. Diese sollten eigentlich geschaltet sein. Sie werden bei der Sendersuche aber gar nicht gefunden. nicht einmal die leeren Kanäle werden markeurt und gelistet.

    Gestern war ein Techniker da, der alles mal in Augenschein nahm. Er sagte, die Dose sei es nicht, und auch den Hausverteiler hat er gecheckt und meinte, das könne es nicht sein. Bleibt eigentlich nur noch der Receiver, eine mickrig verarbeitete Klapperkiste, die das tolle Digitalfernsehen obendrein als Analogsignal an den Fernseher leitet (LCD, neu, Samsung 26LE456, spitze, mit DVD player: absolut brilliantes Bild), obwohl man doch eigentlich für Digitalfernsehen bezahlt, aber die Kiste hat eben keinen HDMI-Ausgang: wie logisch.

    Ich habe eher bescheidene Signalstärken von 20-40%, die wohl wichtigeren Signalqualitäten liegen bei 60-80%. Laut Techniker ist das zwar nicht das mögliche Maximum, aber völlig ausreichend.

    Ich habe heute mit dem Zwangsreceiver meiner Eltern (hier in der stadt) getestet. Dieser Receiver bei mir angeschlossen (das Technisat Standardmodell von Unity) listete zwar nach dem Sendersuchlauf die fehlenden Programme (der Samsung tat nicht einmal das), aber zeigte kein Programm, wenn man diese Stationen anwählte: "derzeit kein Programm", sagte die Kiste (obwohl Sendebetrieb sein müßte). Im Haushalt meiner Eltern findet und zeigt er alle Programme.

    Hat jemand eine erleuchtende Eingebung?

    Ich trage mich nun mit dem Gedanken, einen der beiden einzigen verfügbaren HDMI-Ausgang-versehenen Untity-tauglichen receiver anzuschaffen, zum einen, um die Bildqualität mittles HDMI vielleicht etwas zu verbessern, zum anderen weil ich überlege, ob diese Sender vielleicht eine so geringe Sendeleistung bei der Netzeinspeisung haben, das der Samsung sie bei unserer im Haus herrschenden eher geringen Signalqualität dann völlig übersieht, der Technisat hingegen zwar die Kanäle erkennt und markiert, aber keine Sendedaten empfängt, die zu einem vollständigen Programmempfang taugen. Diese Receiver kosten aber entweder 230 oder 280 euro - verschwende ich da nur mein Geld?

    ARD und ZDF, alle Dritten, alle Privaten, und außer Phoenix alle Nachrichtenkanäle sowie Eurosport1 und DSF werden empfangen, das volle Unity TV Basic Paket. Ich vermisse keine wichtigen Sender, und Arte und Phoenix sind nun nicht gerade meine Vielseher-Programme. Ich könnte auch mit dem Status Quo leben. Allerdings bemerke ich auch leichte Unschärfen und rosa-hellblaue Doppelkonturen bei einigen Sendungen, besonders Nachrichtensprecher vor dem Studiohiuntergrund, zwar eher minimal, aber eben auffällig. Auch dieses ist nicht weltbewegend und ich könnte damit leben - aber das ist doch eigentlich nicht der Sinn von Digitalfernsehen, für das man bezahlt. Besonders wenn man eine DVD abspielt und dann ein Bild so klar und scharf wie vom Laser geritzt erhält (was ich als hinweis nehme daß der Fernseher nicht das Problem ist, zumal der noch keinen Monat alt ist). Ich erwarte ja nicht, das Nicht-HDTV-Programme so scharf wie HDTV rüberkommen, aber...

    Danke für jeden Hinweis, jede Meinung und Information!

    P.S. Ich ziehe den "TechnoTrend Select C854 HDTV Unity Media" in Betracht, weil der nochmal ein paar Dutzend Euro billiger ist (230,-) als die einzige HDMI-Unity-taugliche Alternative - mein Recherchenstand ist doch korrekt, daß der mit einer UM-02 Karte ohne weitere Aufstände läuft, ja?
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Januar 2009
  2. Peter E.

    Peter E. Senior Member

    Registriert seit:
    3. August 2005
    Beiträge:
    376
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    XTrend ET9000 4TB , Technisat HDS2 320GB , Topfield TF7700 750GB , Samsung UE46C6820 , LG BD570 , WDTV-Live
    AW: Ungewöhnliches "missing stations" Problem (nicht das altbekannte)

    Hallo,

    UnityMedia stellt zur Zeit sein Programmangebot 'etwas' um, diese Umstellungen sind aber noch nicht vollständig abgeschlossen. Daher würde ich dir empfehlen mit einem Neukauf erst mal abzuwarten.
    Was das Programmpaket mit EinsPlus, Arte usw. angeht, dieses Paket wurde jetzt auf den UHF-Kanal 47 , 682MHz verschoben. Bei uns machen auch speziell die Frequenzen im 'oberen' UHF-Bereich noch Probleme, sie sind meist gar nicht oder nur stark gestört zu empfangen.
    Auch der verwendete Verstärker könnte ein Problem sein, da einige BK-Verstärker den UHF-Bereich gar nicht oder nicht vollständig verstärken, in dem Fall müsste man den Verstärker erneuern. Der Frequenzbereich des Verstärkers sollte also im Idealfall bis 862MHz gehen.
    Wenn das Signal bei Dir von einem Techniker geprüft wurde müsste er ja eine Aussage treffen können, ob die Signalgüte im für BK-Verhältnisse relativ hohem Frequenzbereich über 600MHz überhaupt noch ausreichend ist.

    viele Grüße...

    Peter
    viele Grüße...

    Peter
     
  3. skybird05

    skybird05 Neuling

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Ungewöhnliches "missing stations" Problem (nicht das altbekannte)

    Na ja, meine Eltern wohnen in der gleichen Stadt (am entgegengesetzten Ende), und deren Receiver zeigt Arte und Phoenix bei ihnen vollständig und gut an, bei mir listet ihr Receiver nur die reservierten Kanäle aber ohne Programm, und der Samsung-Receiver tut überhaupt nichts, reserviert also noch nicht einmal leere, dem Sender zugehörige Kanalplätze. Wenn es an der Netzeinspeisung der Sender läge oder ein Netzproblem vorliegt wie von Dir geschildert, müsste es sich dann nicht mit dem gleichen Receiver in zwei Haushalten der gleichen Stadt (Münster) auf gleiche Art und Weise äußern?

    Die betroffenen Proramme wie Arte, Phoenic oder eins Plus und Festival sind übrigens Teil des elementaren Grundpakets "Basic", und kein gesondert geordertes Zusatzpaket. Analog kann ich Arte und Phoenix auch empfangen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Januar 2009
  4. besserwisser

    besserwisser Platin Member

    Registriert seit:
    30. August 2008
    Beiträge:
    2.328
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Galaxis Easy World Kabel
    Galaxis Easy World Sat
    Humax BTCI 5900c
    Humax PR-HD 1000c
    Nokia D-Box1 Kabel
    Nokia D-Box1 SAT
    Sagem D-Box2 Kabel
    Sagem D-Box2 SAT
    Technotrend S1401
    Sagemcom RCI 88
    AW: Ungewöhnliches "missing stations" Problem (nicht das altbekannte)

    Die Signalstärke von 20-40% ist zu niedrig!
    Die Qualität sollte auch mindestens 80% haben.
    Sicherlich sind diese Angaben unterschiedlich bei
    verschiedenen Box-Herstellern.
    Wenn PACE 100% anzeigt, sind es bei HUMAX erst 60%.
    Ursache könnte wie oben schon geschrieben ein Hausverstärker
    mit zu geringer Durchlaßfrequenz (450/606 MHz) sein.
    Abgesoffene Erdabzweiger dämpfen auch die hohen Frequenzen.
    Auch ein DVB-T-Sender auf dem selben Kanal (K47) könnte bei
    schlecht abgeschirmten Anschlußkabeln den Empfang stören.
    Der Pegel an der Teilnehmeranschlußdose sollte in diesem Bereich
    mindestens 60 dB analog bzw. 50 dB digital betragen.
    (dB ist nicht Prozent!)
    Also den Techniker wieder ranholen und sich das zeigen lassen.

    :winken:
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Januar 2009
  5. Peter E.

    Peter E. Senior Member

    Registriert seit:
    3. August 2005
    Beiträge:
    376
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    XTrend ET9000 4TB , Technisat HDS2 320GB , Topfield TF7700 750GB , Samsung UE46C6820 , LG BD570 , WDTV-Live
    AW: Ungewöhnliches "missing stations" Problem (nicht das altbekannte)

    Hallo,

    Die Umstellung erfolgt nicht in allen Stadtteilen gleichzeitig. Bei uns gabs in einigen Stadtteilen die neue Programmbelegung schon 2 Tage eher wie in anderen Stadtteilen, obwohl Luftlinie nicht mal 2km Entfernung dazwischen lag.

    In jedem Fall würde ich vor Neukauf eines Receivers klären, ob die Probleme nicht Anschluß-Bedingt sind.

    viele Grüße ...

    Peter
     
  6. skybird05

    skybird05 Neuling

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Ungewöhnliches "missing stations" Problem (nicht das altbekannte)

    Nochmals Danke für die Antworten. Werde bei Gelegenheit nochmal eine andere Firma mit der Überprüfung beauftragen. Gottseidank vermisse ich die fehlenden Sender eh nicht, und die leichte, kaum wahrnehmbare Minderung der Bildqualität ist so unerheblich, daß man sie auch getrost ignorieren kann.
     
  7. skybird05

    skybird05 Neuling

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Ungewöhnliches "missing stations" Problem (nicht das altbekannte)

    Ich habe inzwischen den besagten C854 Receiver, der bereits bestellt war seit kurz bevor die ersten Antworten hier eintrudelten.

    Das Bild, die Schärfe und besonders die Farbwiedergabe mittels HDMI-Anschluß sind deutlich besser. Dafür hat es sich bereits gelohnt. auch die manchmal auftauchenden doppelten Konturverschiebungen sind verschwunden. Wir schieben das alles mal auf den grottenschlechten Standardreceiver.

    Die neue Kiste zaubert mir außerdem sagenhafte 100% auf die Anzeige, und zwar gleich zweimal: sowohl für Signalstärke als auch Signalqualität. Grins!

    Bloß dieses: Arte, Phoenix, Eins Plus, Eins Festival, Bayern Alpha - fehlen nach wie vor, wie schon seit Beginn des digitalen Experiments kurz vor weihnachten. Ich bezweifle, daß das eine Netzumschaltung bei Unitiy ist, zumal die in ihrer Auskunft (=allgemeine Ratlosigkeit) eine solche Möglichkeit als Ursache aus ausschlossen.

    Na ja, der spaß hat Geld gekostet, und die fehlenden Programme sind keine, die ich vermisse. Fürs Erste laß ich das mal auf sich beruhen, schätze ich. Ein vierter Ausgabeposten mit zweifelhaften Erfolgschancen, um nach dem ersten nun noch einen zweiten Techniker ins Haus zu holen der das wiederholt was der ewrste bereits getan hat (oder zumindest tun sollte), macht mir die Sache auf absehbare Zeit dann doch langsam zu teuer. Wer guckt schon Bundestagsdebatten auf Phoenix, und Arte ist auch nicht mehr so gut, wie sie vor Jahren mal waren.
     
  8. Udo-Andreas

    Udo-Andreas Junior Member

    Registriert seit:
    1. Mai 2007
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Ungewöhnliches "missing stations" Problem (nicht das altbekannte)

    Die 100 % bei Digital-Receivern von Technotrend sollte man nicht überbewerten. Ich habe von dieser Firma den C254 (UM) und C320 HDMI. Beide zeigen 100 %. Realistisch wäre bei der Signalstärke ca. 75 %, bei der Signalqualität ca. 90 %.
     
  9. skybird05

    skybird05 Neuling

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Ungewöhnliches "missing stations" Problem (nicht das altbekannte)

    Ja klar, da gibt es Variationen, aber 75/90 von einem TT Receiver für 230 Euro ist sicherlich was anderes als z.B. 25/55 von einem 0-8-15 "für lau"-Receiver von Samsung. ;) wie ich berichtet habe: das Bild ist nicht nur erahnt besser, sondern deutlich sichtbar besser, Ton ist besser, und keine Datendropouts mehr. Irgendwoher muß das ja kommen. :love:
     

Diese Seite empfehlen