1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Unciable High Horizontal Probleme

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Pommmes, 21. Mai 2020.

  1. Pommmes

    Pommmes Neuling

    Registriert seit:
    21. Mai 2020
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    3
    Anzeige
    habe jetzt alles auf benutzerdefiniert gestellt, und die Frequenz steht auf 10,6.
    Leider funktioniert es nicht, da werde ich mich wohl nach einer anderen Lösung umschauen müssen.
    Ich benutze eine Fenster Durchführung, die habe ich schon ausgetauscht, und relativ billige F Stecker. Könnte es eventuell an so etwas liegen?
    Auch mit einem sehr kurzen Kabel, ohne Fenster Durchführung aber den selben billigen F Steckern hatte ich das selbe Problem.
    Seltsam nur dass es die ganze Zeit funktionierte und auf einmal nicht mehr. Also wahrscheinlich das LNB defekt?
     
  2. raceroad

    raceroad Talk-König

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    5.995
    Zustimmungen:
    952
    Punkte für Erfolge:
    123
    Und welche "Kanäle" waren das? Wenn Du voher schreibst, dass Highband nicht zu empfangen ist, und nur für empfangbare "Kanäle" gestestet wurde, können das rein von Deinem Input her nur Lowband-Transponder gewesen sein. Für die muss man aber nicht testen / geht doch am Problem vorbei.
     
  3. Pommmes

    Pommmes Neuling

    Registriert seit:
    21. Mai 2020
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    3
    Wie du richtig sagst, es waren lowband Kanäle.
    Es war mir nicht bewusst, dass natürlich für das Hibabd ein anderer Oszillator oder so zuständig ist als für das Lowband.
    Aber selbst bei einem kompletten Scan, falls dort ein Offset falsch sein sollte, müsste er doch zumindest irgendetwas auf falschen Frequenzen dann finden, oder?
    Zwischenzeitlich hatte ich gerade wieder auf dem Legacy Ausgang Empfang, doch der ist nun auch wieder hin, nachdem ich wieder hin und her gesteckt hatte zwischen Uni Kabel und Legacy.
    Ich vermute dass es irgendeine Art Wackelkontakt oder kalte Lötstelle im LNB/Switch selber ist, aber theoretisch könnten es auch die schlechten Stecker, das Kabel oder sonst etwas sein, und daher scheue ich mich die Anlage zum Händler zurück zu senden, falls er dann feststellt dass sie okay ist.
     
  4. Pommmes

    Pommmes Neuling

    Registriert seit:
    21. Mai 2020
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    3
    Legacy ging jetzt wieder, ich habe den Test gemacht nun mit 11836 MHz, also der Transponder von das erste. Dort war empfangen bei plus minus 14 MHz, danach war snr null, also scheint dort kein falsches Offset zu sein.
    Ein Wackelkontakt oder kalte Lötstelle kann ja eigentlich auch doch nicht sein, denn wenn es läuft , dann läuft es 100-prozentig gut, bis ich halt den Satelliten Receiver ausschalte oder komplett neu starte, seltsam seltsam. Vielen Dank auf alle Fälle für die Hilfe soweit
     
  5. Pommmes

    Pommmes Neuling

    Registriert seit:
    21. Mai 2020
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    3
    Um das Ganze abzuschließen: ich habe die selbe Satellitenschüssel erneut bestellt, damit funktioniert alles einwandfrei, die alte sende ich zurück zum Händler.
    Vielen Dank
     
    KlausAmSee und DVB-T2 HD gefällt das.
  6. Pommmes

    Pommmes Neuling

    Registriert seit:
    21. Mai 2020
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    3
    Ich hätte noch eine kurze Frage in die Runde:
    Wie gesagt funktioniert nun alles mit dem Ersatzgerät, die defekte Schüssel habe ich zum Händler zurück gesendet, doch dieser sagt mir dass er ausgiebig getestet hat und bei ihm der Fehler nicht auftritt.
    Aber ich habe ja bei mir zu Hause drei verschiedene Receiver, und auch ein sehr kurzes Kabel getestet, und der Fehler trat bei mir immer auf. Erst nach dem ich die Satellitenschüssel selbst getauscht habe trat der Fehler nie wieder auf.
    Habt ihr schon einmal von kalten Lötstellen oder Wackel Kontakten in den Bauteilen einer Satellitenschüssel gehört? Wie sollte ich nun am besten vorgehen?
     
  7. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    6.457
    Zustimmungen:
    3.294
    Punkte für Erfolge:
    213
    Wenn du wüsstest, unter was für Bedingungen LNBs zusammengenagelt werden, würdest du dich wundern, dass die Dinger überhaupt funktionioeren.
     
  8. Pommmes

    Pommmes Neuling

    Registriert seit:
    21. Mai 2020
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    3
    Nachdem ich nun über Amazon Druck ausgeübt habe hat der Händler eine Rückerstattung angeboten. Das Teil scheint wirklich defekt zu sein, die baugleiche neue Schüssel funktioniert fehlerfrei.
     
  9. Thomas H

    Thomas H Board Ikone

    Registriert seit:
    1. Juni 2008
    Beiträge:
    3.237
    Zustimmungen:
    231
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Technisat DigiCorder HD S2
    Für dich ist das gut.
    Für den nächsten nicht, denn dem wird der Händler wahrscheinlich die defekte Schüssel wieder verkaufen.
     
  10. Pommmes

    Pommmes Neuling

    Registriert seit:
    21. Mai 2020
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    3
    Vom Prinzip würde ich das auch dem Händler zutrauen, aber die Schüssel hing ja einige Monate bei mir auf dem Balkon, die kann er nicht wieder so restaurieren dass sie neu aussieht.