1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

umstieg von alps auf inverto

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von kw1, 29. März 2010.

  1. kw1

    kw1 Junior Member

    Registriert seit:
    13. Januar 2009
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Anzeige
    hallo
    mal die frage an die inverto speziallisten
    unser lieferant kann momentan keine alps liefern alternativ inverto

    hier gibt es ja
    "red extend"
    "black premium"
    "black ultra"

    die "black ultra" sind preisidentisch mit den "alps", habe hier aber mal was davon gelesen dass diese nur bei langen leitungswegen verwendet werden sollten.

    ist hier jemanden bekannt wie sich die 3 speziell unterscheiden in der praxis?

    danke
     
  2. tesky

    tesky Talk-König

    Registriert seit:
    30. Juni 2009
    Beiträge:
    5.324
    Zustimmungen:
    434
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: umstieg von alps auf inverto

    Das würde mcih auch interessieren. Habe mir gerade die Black Ultra gekauft (2x Twin und 1x Quad), habe jedoch nur einen Kabelweg von max. 4m.
     
  3. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.139
    Zustimmungen:
    1.373
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: umstieg von alps auf inverto

    Das Black Ultra ist für Satelliten mit geringer Empfangsleistung gut.
    Nilesat oder Badr.
    Oder langen Leitungswegen

    Für reinen Astra Empfang eher ungeeignet. Da es ( zu gut) ist. Kann zu Übersteuerungen führen, so das man das Signal wieder dämpfen muss.
    Premium ist eines was man für Astra oder und Hotbird empfehlen kann.

    red extend kenne ich nicht kann ich nix zu sagen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. März 2010
  4. delantero

    delantero Gold Member

    Registriert seit:
    3. September 2008
    Beiträge:
    1.114
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Dream 8000/Protek 9750/7700 HSCI

    Moteck 2500A mit Laminas 120cm, drehbar von 30° West bis 45° Ost
    AW: umstieg von alps auf inverto

    Astra2D vergessen, hierfür ist es das Optimum, speziell auf den Vertikalen, aber auch Horizontal, mehr Quali von ca. 1-1,5db je nach Spiegelgrösse!;)
     
  5. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.102
    Zustimmungen:
    287
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: umstieg von alps auf inverto

    Wie teilst du dem LNB aber mit das er vom gleichen Satelliten nur die vertikalen mehr verstärken soll ? :love:
     
  6. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.139
    Zustimmungen:
    1.373
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: umstieg von alps auf inverto

    Vergessen habe ich nichts. Das waren nur Beispiele.
    Aber wie es aussieht muss man für jede Ausnahme die es gibt jedes mal einen Roman schreiben.
    Ansonsten siehe Satmanager seinen Beitrag.
     
  7. delantero

    delantero Gold Member

    Registriert seit:
    3. September 2008
    Beiträge:
    1.114
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Dream 8000/Protek 9750/7700 HSCI

    Moteck 2500A mit Laminas 120cm, drehbar von 30° West bis 45° Ost
    AW: umstieg von alps auf inverto

    Irgendwie bist du heute schlecht aufgestanden, oder:confused: , es ist halt so und bringt besagte Leistungssteigerung nur auf 2D, Vertical zB 10847 an meiner 110er Laminas + 8% Quali, Horizontal 10832 ca. +6%, gegenüber Sharp und Smart Titanium!

    Auf Astra1 dagegen nichts dergleichen oder nur minimal!:(

    Will nicht weiter ins Detail gehen, gewisse Leute verstehens scheinbar eh nicht!;)
     
  8. Kirk^

    Kirk^ Gold Member

    Registriert seit:
    11. April 2003
    Beiträge:
    1.374
    Zustimmungen:
    220
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: umstieg von alps auf inverto

    Was ist denn mit langen Leitungswegen in Verbindung mit dem "black ultra" gemeint?

    Wenn ich Astra 19,2 empfangen will mit rund ~30 Metern Kabel, ist es dann ok?
     
  9. Grognard

    Grognard Guest

    AW: umstieg von alps auf inverto

    Das macht jedes normale lnb mit einer Verstärkung von ca.55db typisch auch, dafür benötigt man noch kein High Gain-lnb, es sei denn man verwendet 4mm Mini-Koaxialkabel mit s a u mäßig hoher Dämpfung.
     
  10. i.team

    i.team Gold Member

    Registriert seit:
    18. Juli 2006
    Beiträge:
    1.062
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: umstieg von alps auf inverto

    Schau Dich mal richtig um. ALPS gibt es bei diversen Händlern.
    Ich würde die ALPS LNBs immer vorziehen.
    Bei den Inverto Teilen hatte ich immer wieder Probleme mit DiSEqC Schaltern.
     

Diese Seite empfehlen