1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Umstieg d-boxII auf dream 7025 ?

Dieses Thema im Forum "Dreambox" wurde erstellt von claban, 17. Februar 2006.

  1. claban

    claban Senior Member

    Registriert seit:
    17. Dezember 2003
    Beiträge:
    155
    Ort:
    Stuttgart
    Anzeige
    Wahrscheinlich hab ich als langjähriger d-box2user beim Preis der dreambox an eine eierlegende Wollmilchsau geglaubt.

    Aber nachdem ich in lezter Zeit verschiedene Foren durchforstet habe, komme ich zu dem Schluss dass mir der Preis der dreambox bei den möglicherweise zu erwartenden Problemen zu hoch ist.

    Vorteil gegenüber der D-box II ist wohl, dass angeblich bei der Aufnahme von z.B. SAT1, Pro7, ZDF auch bei Mehrkanalsendungen, also hohen Datenraten keine Probleme bei der Aufnahme auftreten.

    Könnt Ihr das bestätigen ?

    Mit dem Netzwerk gäbe es aber nach wie vor Probleme. Datenraten bei der 7000er waren besser als bei der 7020er. Wohl Hardwareprobleme mit Kondensatoren, Netzteil und ausgelastetem Prozessor. Transferrate höchstens 4,7Mbit/s.

    Könnt Ihr diese Probleme bestätigen, oder sind sie inzwischen behoben?

    Netzwerk ist für mich wichtig, das Filmarchiv besteht aus 600 GB ts-files und ich möchte beim ansehen keine Ruckler oder Abbrüche haben.

    Auch sollte der Transfer von der Dreamfestplatte zum PC problemlos klappen, denn Werbung will ich schon rausschneiden.

    Kann man statt VLC eigentlich auch SFU einsetzen?

    Um Premiere zu schauen(bin zahlender P*******kunde), brauchts wohl noch ein Zusatzteil und das stört angeblich beim Betrieb gewaltig.

    Könnt Ihr das bestätigen? Ist das inzwischen besser geworden?

    HDTV kommt wohl erst in der 8000er Version, womit das Preisleistungsverhältnis bei der Zukunftsfähigkeit nicht stimmt.

    Oder kann es sein, dass 95% der dreamuser keinerlei Probleme haben, glücklich vor der Glotze sitzen und keine Zeit mehr für ein Forum haben?

    Wie gesagt, ich werd mir erstmal Zeit lassen, weiter meine d-boxII verwenden, hier eifrig mitlesen und mich in Ruhe entscheiden.

    mfG claban
     
  2. Stanfields

    Stanfields Junior Member

    Registriert seit:
    26. November 2005
    Beiträge:
    41
    AW: Umstieg d-boxII auf dream 7025 ?

    Ich habe selbst eine Dreambox 7020 und hier die Antworten auf Deine Fragen soweit ich sie beantworten kann:

    - Keine Probleme bei der Aufnahme auch bei hohen Datenraten und Mehrkanal
    - Netzwerkprobleme gab/gibt es nur bei der 7020 und auch nur bei bestimmten Versionen. Mittlerweile ist das Übel bekannt (unterdimensionierter Kondensator?) und der Hersteller bessert dies kostenfrei aus. Transferrate bei der 7000/7020 maximal bis 5 MByte/s !
    Ich habe selbst ohne Kondensatorfix "nur" 3 MByte/s, werde wohl die Box bald mal einschicken.
    Die neue 7025 hat architekturbedingt (PCI statt ISA) eine wesentlich bessere Netzwerkperformance von bis zu 9 MByte/s
    Einfach Samba 3 oder/und NFS aufsetzen oder einen CIFS/NFS Mount machen und Du kannst direkt von der Dreambox Festplatte die ts Datei verarbeiten und brauchst bei der Geschwindigkeit nicht erst die TS Dateien übers Netzwerk zu kopieren :)
    - Filmarchiv D-Box / Dreambox: die Dream frisst keine Neutrino ts Dateien. Entweder die Header patchen oder auch auf ein Neutrino Image bei der Dream wechseln. Umgekehrt frisst Neutrino aber die Enigma ts Dateien.

    - Premiere: Bräuchtest eigentlich ein Alphacrypt, geht aber mittlerweile auch im Originalslot - habe selbst ein abo und klappt 1a, aber mehr sag ich dazu lieber nicht.

    - HDTV kommt wohl mit der 8000er ... irgendwann
    de facto ist die 7025 aber schon ein Top Reciever: PVR + Twin Reciever + LAN + USB - andere Linuxreceiver wie der Topf oder die Elan oder eine Reelbox spielen im selben Segment. Die Dream ist jedoch für D-Box II Verwöhnte am besten zum Umstieg.

    Und was die Zufriedenheit angeht: Du wirst es nicht glauben, aber im Gegensatz zur D-Box ist mir die Dream noch kein einziges Mal abgeschmiert!
    Bei der D-Box hat's ab und an mal gehakt aber bei der Dream "keine Probleme"
     

Diese Seite empfehlen