1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Umstieg auf SAT: HTPC oder normaler Receiver?

Dieses Thema im Forum "Heimkino-Kaufberatung" wurde erstellt von Topsurfer, 17. Juni 2009.

  1. Topsurfer

    Topsurfer Junior Member

    Registriert seit:
    5. Oktober 2004
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Anzeige
    Hallo,
    plane den Umstieg von Kabel auf Sat.
    Bislang wollte ich mir für SAT einen Twin-Receiver mit FP zulegen, jetzt die andere Idee:

    Einen HTPC aufbauen mit einer SAT-Karte drinnen. Vorteil wäre, das ich auch gleich meine Musik auf diesem "PC" ablegen & abspielen kann.

    Lassen sich heutige HTPC mit einer normalen FB gut bedienen oder ist das eher was für Technik-Freaks?
    Welche Software würdet ihr empfehlen aufzuspielen? Auf welchen Preis kommt ein solcher HTPC letztendlich im Selbstbau (benötige kein HDTV, Bildausgabe über HDMI oder Scart, 42" HDready-Plasma ist vorhanden).
     
  2. michael_55

    michael_55 Silber Member

    Registriert seit:
    11. Mai 2006
    Beiträge:
    903
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Umstieg auf SAT: HTPC oder normaler Receiver?

    Vergiss den HTPC - mit der Software bekommt man den nicht alltagstauglich hin.
    Besser doch einen Twin-Receiver mit FP bevorzugen - der ist auch stromsparend.
     
  3. Topsurfer

    Topsurfer Junior Member

    Registriert seit:
    5. Oktober 2004
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: Umstieg auf SAT: HTPC oder normaler Receiver?

    Können das andere bestätigen?

    Dachte, das Windows Media Center z.B. wäre DAU-geeignet, die GUI sieht auf den Bildern ja recht übersichtlich aus ....
     
  4. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Umstieg auf SAT: HTPC oder normaler Receiver?

    Habe ich seit 1,5 Jahren (Linux und VDR). Es besteht kein Unterschied zum normalen Receiver, ist vollkommen altagtauglich. Man merkt nur das es ein HTPC ist weil es funktioniert und sinnvolle Funktionen bietet ;)

    Allerdings mus man (im Gegensatz zu einem "normalen" Receiver) hier die Software einmalig installieren und konfigurieren. Das ist natürlich nicht jedermanns Sache.

    Igit, Windows im Wohnzimmer, ne danke ;)
    Da braucht man ja schon ne Monsterkiste um überhaupt das Windows laufen zu haben. Und bei mehere TV Karten und gleichzeitigen Aufnahmen... ne Danke.

    Abgesehen davon bekommt man unter windows AFAIK kein brauchbares RGB TV-out hin. Und für VGA/DVI müsste der Rechner deinterlacen.

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Juni 2009
  5. Topsurfer

    Topsurfer Junior Member

    Registriert seit:
    5. Oktober 2004
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: Umstieg auf SAT: HTPC oder normaler Receiver?

    Welches VDR hast du im Einsatz? c't-Magazin Version?
    Kannst du darüber auch deine MP3-Sammlung steuern?
    Und Fernbedienbar ist alles auch noch?
    Dann, hmmm ...


    Bzgl. Windows und VGA/DVI: Es gibt ja das MediaCenter, welches auch von vielen genutzt wird. Das mit dem deinterlacen scheint ja kein "echtes" Problem zu sein, oder?
     
  6. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Umstieg auf SAT: HTPC oder normaler Receiver?

    Ich habe mit easyVDR angefangen weil dort alles fertig für den TV-out meines Mainboards (im Aldi Digitainer) fertig konfiguriert war.
    Mittlerweile habe ich da aber schon einiges aktuallisiert.

    Ja, über das Music-Plugin. Ist ein einfacher MP3 Player mit CoverView Support, Playlists und MP3-Tags.
    Aber erwarte kein ClickyBunty Medicenter mit Coverflow oder ähnliches. Und WMA ist auch nicht.

    Man kann aber auch, neben dem VDR, das Linux MediaCenter installieren und dann dort den ganzen ClickyBunty Multimedia Kram haben. Aber da habe ich mich noch nicht rangetraut, ferner ist das vermutlich in SD per Röhre nicht wirklich schön.

    Klar, die Oberfläche ist auf Fernbedienung ausgerichtet. Einfach irgendeine FB besorgen die unter LINUX läuft und die Tasten zuweisen.
    Im Prinzip sieht es aus und fühlt es sich an wie ein ganz normaler Receiver.

    Klar, einwenig rumfumeln mus man schon ehe es läuft. Windows ist da vermutlich einfacher.

    Naja, die leichten Timinprobleme scheinen ein Problem zu sein. Läuft der Ton weg dann wird mal gerne einfach ein Bild fallengelassen damit es wieder syncron wird.

    Ich finde es wesendlich schöner wenn das Video, so wie es ist ohne dran rumzufummeln, einfach interlaced in Orginalauflösung per RGB ausgegeben wird. Wobei ich nen Röhrenmonitor habe und das dann für normales SDTV die optimale Lösung ist.
    Wer nen gutes OSD (in HD) möchte oder z.B. auch per TV surfen möchte ist mit ner DVI Lösung natülich besser bedient.

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Juni 2009

Diese Seite empfehlen