1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Umstieg auf DVB-T2HD - Eindrücke und Wünsche

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von DVB-T-H, 31. März 2017.

  1. DVB-T-H

    DVB-T-H Platin Member

    Registriert seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    2.708
    Zustimmungen:
    367
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    DVB-C: Vodafone-Kabel mit Humax PR 2000c, Sky W+C+S+B+HD, Kabel Digital Home
    DVB-T2HD: Strong SRT 8540
    Eye-TV-Hybrid-Stick für DVB-C (und DVB-T)
    Freenet-TV-Stick
    Anzeige
    Nach den ersten Tagen nach der Umstellung am 29. März fände ich es sinnvoll, mal in einem Thread Eindrücke zu sammeln. Ich gliedere nach vier Unterpunkten:

    1) ARD:
    - Programmangebot: wie erwartet (wenn man hier mitliest)
    - Bildqualität: ärgerlich, da Übergang 1080i=>720p=>1080p gewählt wurde
    - Parameter: es ist erstaunlich (und für mich unerwartet), dass jede Anstalt hier ein eigenes Modell fährt. Ich bin im NDR-Sendegebiet, aber kann leider nicht vergleichen, ob hier das Bild aufgrund der Parameter schlechter als bei anderen Anstalten ist.

    2) ZDF:
    - Programmangebot: wie erwartet (wenn man hier mitliest)
    - Bildqualität: Umsetzung 720p=>1080p, wobei es mich auch wundert, dass das ZDF intern mit 720p arbeitet
    - Parameter: auch wie erwartet, aber in meinen Augen die beste Konfiguration
    - Überraschend ist die Ausstrahlung von Freenet Connect in diesem Mux, denn eigentlich dürften keine Drittanbietern in den ÖR-Paketen sein (vor etlichen Jahren mussten deswegen Eurosport und Eurosport das ZDF-Paket über Kabel und Satellit verlassen, Stichwort: public/private partnerships)

    3) Freenet TV:
    - Programmangebot: im Nachhinein denke ich, dass man auf die Zusammenstellung hätte kommen können. Jedes größere Privatprogramm, welches irgendwo in Deutschland über DVB-T lief, ist nun auch auf DVB-T2HD vertreten. Hierzu zählen auch Nickelodeon oder Sport 1, welche bisher nur in H/BS vertreten waren. Entfallen sind nur kleinere Shoppingprogramme (vorher nur in Berlin, jetzt immernoch) und Regionalprogramme.
    - Bildqualität: echt gut! Man sieht die direkte Umsetzung 1080i=>1080p
    - Parameter: soweit bekannt, aber es offenbaren sich hier Probleme der empfindlicheren Modulation
    - Es gibt noch einen freien Slot, der mit "Test" bezeichnet ist.

    4) HBB-TV (einschließlich Freenet Connect): Die größte Überraschung für mich, denn auf diese Weise gibt es ein reichhaltiges, zusätzliches Programm. Allerdings gibt es hier anscheinend viele technische Probleme. Mehr Aussagen kann ich nicht machen, da ich einen nicht dafür geeigneten Receiver habe.

    Wünsche:

    A) Die ARD sollte einheitliche Parameter verwenden, nämlich die des ZDF und BR. Meiner Meinung nach wäre folgende Einteilung sinvoll:

    Mux1: Das Erste, regionales drittes Programm, weiteres drittes Programm*, Arte, One (mit einer täglichen Alpha-Sendestrecke)
    Mux2**: Phoenix, Tagesschau 24, vier dritte Programme
    * bei zwei Regionalisierungen (wie BR, SWR, RBB): Aufschaltung eines sechsten Streams; bei drei Regionalisierungen (wie WDR, MDR): Unterbrechung des weiteren dritten Programms
    ** die ersten brauchen eher geringere Bitraten und die Bitraten bei Fremddritten sind weniger relevant als bei dem zuständigen

    B) Es fehlt richtiges Pay-TV. Dank PVR sollten bei Nicht-Live-Inhalten die Sendezeiten völlig egal sein.
    Und (falls es stimmen sollte): Wenn "Test" zu "Sky Sport News HD" wird (wobei dieser auf den anderen Wegen selbst in HD frei verfügbar ist), sollte es für Sport-Highlights unterbrochen werden. So könnten gegen Zusatzgebühren Bundesliga-Spiele oder Bundesliga-Konferenzen und entsprechendes auch terrestrisch verfügbar werden.
     
  2. Spoonman

    Spoonman Lexikon

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    26.607
    Zustimmungen:
    2.543
    Punkte für Erfolge:
    213
    Ich wünsche mir vor allem ein zusätzliches Programm im WDR/DasErste-Mux. Weil dieser Mux sowieso regionalisiert ist, könnte man (nach dem Vorbild des NDR-Sendegebiets) drei unterschiedliche Programme nehmen, sodass in Teilgebieten mehrere empfangen werden können, z.B.:

    WDR Köln/Bonn/Aachen + HR-Fernsehen
    WDR Düsseldorf/Duisburg/Wuppertal + BR Süd
    WDR Essen/Dortmund + RBB Berlin

    HR und BR könnten dann während der Lokalzeit unterbrochen werden.

    Im Freenet-Bouquet wäre ein Musiksender sinnvoll gewesen (Deluxe Music, XITE oder zumindest VIVA/ComedyCentral statt Nickelodeon).
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. März 2017
  3. DVB-T-H

    DVB-T-H Platin Member

    Registriert seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    2.708
    Zustimmungen:
    367
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    DVB-C: Vodafone-Kabel mit Humax PR 2000c, Sky W+C+S+B+HD, Kabel Digital Home
    DVB-T2HD: Strong SRT 8540
    Eye-TV-Hybrid-Stick für DVB-C (und DVB-T)
    Freenet-TV-Stick
    Das würde ich ihn ähnlich sehen. Allerdings halte ich dafür das NDR-Programm für am besten geeignet, da die lokalen Sendungen dort zur selben Zeit stattfinden. In den örtlichen Gebieten Nordrhein-Westfalens (Bielefeld, Münster), welche noch nicht umgestellt sind, kann ja dann später das NDR Fernsehen ohne Unterbrechung laufen, da dort weniger Lokalzeiten benötigt werden. Im Gegenzug könnte der Platz des NDR Fernsehens im zweiten Mux anders genutzt werden.
     
    NFS gefällt das.
  4. Terranus

    Terranus Moderator

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    30.025
    Zustimmungen:
    4.507
    Punkte für Erfolge:
    213
    Ich bin ja normalerweise pro Qualität und gegen Quantität, aber da die ÖR sich ja ehh weigern, die 1080i Bildqualität durchzureichen, anders als die Privaten, hätten sie auch gleich in 720p senden können und dann noch ein Programm mehr reinpacken können. Mir erzählt mittlerweile keiner mehr, dass das nicht gehen würde... dieses "qHD", sprich SD+ wird auch nur 1MBit/s gesendet.
    Die ganze DVB-T2 "Politik" von ARD/ZDF ist leider ein große Enttäuschung...
    Hätte nicht gedacht, dass ich das mal sagen würde, aber rein technisch haben die Privaten das ganze viel besser umgesetzt.
     
  5. Spoonman

    Spoonman Lexikon

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    26.607
    Zustimmungen:
    2.543
    Punkte für Erfolge:
    213
    Davon hatte ich noch gar nichts gehört. Woher stammt denn die Info?

    Wenn es stimmt, wäre das ein Indiz dafür, dass Sky auf dem Newskanal in Zukunft noch mehr Live-Sport zeigen will (z.B. die Montagsspiele der 2. Bundesliga oder sogar Champions League, falls man sämtliche Rechte exklusiv bekommt). Oder ein Indiz dafür, dass Sky Ticket über Freenet Connect verfügbar gemacht werden soll. Oder beides. Denn die bloße Verbreitung von Sky Sport News HD als Standalone-Kanal würde wenig Sinn machen.

    Übrigens würde ich davon ausgehen, dass SSN HD dann unverschlüsselt laufen würde.
     
  6. Terranus

    Terranus Moderator

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    30.025
    Zustimmungen:
    4.507
    Punkte für Erfolge:
    213
    Das ist wirklich nur ein Gerücht, eine offizielle Info dazu gab es noch nicht.
     
  7. Marc!?

    Marc!? Lexikon

    Registriert seit:
    9. Juni 2004
    Beiträge:
    33.688
    Zustimmungen:
    2.047
    Punkte für Erfolge:
    163
    Sicherlich kann man 3 1080p Streams gegen 5 720p Streams tauschen.
     
  8. Marc!?

    Marc!? Lexikon

    Registriert seit:
    9. Juni 2004
    Beiträge:
    33.688
    Zustimmungen:
    2.047
    Punkte für Erfolge:
    163
    Ich finde die ganze Politik hier im Saarland zumindest Murks und gilt auch für das NDR Gebiet.

    Der SR verzichtet auf den Schoksberg montiert am Halberg in 54m noch Richtkästen nur Richtung City und Kerlingen ist zum Start nicht fertig. Das ZDF sendet nur noch via Schoksberg und der zweite SR Mux sendet an den Leuten vorbei von der Göttelborner Höhe. Im Östlichen Saarland kann man teilweise nur noch einen Mux ohne Dachantenne empfangen, da noch die Sender in der Pfalz fehlen und beim ZDF Göttelborn.

    So macht das ganze keinen Spaß. Der NDR hat Top ausgebaut, aber wenn das ZDF fehlt ist das nichts Wert. Solange sich die ÖR die Sportechte fast immer brüderlich teilen ist das einfach ärgerlich.

    Es sollte doch zumindest aktuell jeder begriffen haben, dass DVB-T nur Massentauglich ist, wenn es mit einer Zimmerantenne funt.
     
  9. Marc!?

    Marc!? Lexikon

    Registriert seit:
    9. Juni 2004
    Beiträge:
    33.688
    Zustimmungen:
    2.047
    Punkte für Erfolge:
    163
    Der rechtliche Knackpunkt sind die beiden Blöcken. Freenet sendet auf einem anderen block hat somit nicht mit dem ZDF zu tun.
     
  10. DVB-T-H

    DVB-T-H Platin Member

    Registriert seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    2.708
    Zustimmungen:
    367
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    DVB-C: Vodafone-Kabel mit Humax PR 2000c, Sky W+C+S+B+HD, Kabel Digital Home
    DVB-T2HD: Strong SRT 8540
    Eye-TV-Hybrid-Stick für DVB-C (und DVB-T)
    Freenet-TV-Stick
    Ich glaube nicht, dass das rechtlich von Bedeutung ist. Außer dieser Block wird tatsächlich teilweise gefiltert...
     

Diese Seite empfehlen