1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Umstieg analog auf digital mit neuen Receivern-was brauch ich alles?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von splitmastrix, 31. August 2004.

  1. splitmastrix

    splitmastrix Neuling

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    1
    Anzeige
    Wir haben uns entschlossen, unsere alte analoge Fuba-Anlage komplett umzurüsten auf Digital. Bei uns im Haus wohnen zwei Familien, wir haben momentan 1 Schüssel (etwa 80-85 cm, hab's nicht gemessen) und 2 analoge Receiver, also für jede Familie 1.
    Neu wollen wir haben: für 1 Familie 2 normale Digital-Receiver
    für uns 1 normalen Digital-Receiver und
    1 Festplatten-Receiver

    Nun hatten wir gestern einen Techniker eines ortsansässigen Elektrogeschäftes bei uns vor Ort, da von der Schüssel bis in unsere Wohnung Kabel von etwa 50 m verlegt werden muss.
    Der Techniker konnte uns dann auch sehr genau sagen, was wir alles brauchen, nach dem Motto: Geld spielt keine Rolle. Spielt es für uns aber wohl!:mad:

    Fakt ist: Unsere alte Schüssel kann wohl bleiben, wenn wir für etwa 30 Euro einen Adapter für die 40mm-LNB-Halterung anbauen (hat uns ein anderer Verkäufer gesagt).

    Dann brauchen wir wohl einen 4fach-LNB (79 Euro), einen Multischalter 5/8 (129 Euro), und dann kam er zu den Receivern, welche ich auch nicht unbedingt preiswert finde, aber vielleicht irre ich mich da?

    Also er hat uns "empfohlen": Kathrein UFE305/S für je 139 Euro (als normale Digitalreciever
    und Topfield PVR4000 als Festplatten-Receiver (369 Euro OHNE Festplatte), die Festplatte (160 GB, von Samsung) soll nochmal 119 Euro kosten.
    Die 160 Giga wollten wir eigentlich gar nicht, aber der Techniker machte einen auf "das braucht man schon irgendwann und wenn Sie jetzt eine kleinere Festplatte nehmen, dann sind die Preisunterschiede auch nicht soooo groß", naja...!

    Incl. Arbeitszeit, Kabel, etc. kämen wir dann auf einen Komplettpreis von 1600 Euro, um unsere analoge Anlage auf Digital umzustellen.

    Jetzt wüsste ich gern mal eure Meinung, ob das realistisch ist, ob man die Geräte vielleicht woanders günstiger kaufen kann (bei Satfuchs.de z.B. gibt es den Twin-Topfield für 329 Euro incl.120MB-Festplatte), ob es vielleicht auch andere gleichwertige Geräte gibt. Wir haben nämlich ein bisschen den Verdacht, der hat uns bei den Geräten das Beste vom Besten andrehen wollen.:confused:

    Wie ist das eigentlich bei Geräten von ebay oder aus dem Internet-Versand, wie läuft das im Garantiefall ab? Die Geräte sind dort ja teilweise immens günstig, aber man hat ja dann keinen Ansprechpartner, wenn mal was ist, oder?

    Und nochwas: Beim Händler kostet das Kabel (wovon wir bestimmt um die 100 Meter brauchen, da wir für unseren Festplatten(Twin)Receiver ja 2 Kabel legen müssen) etwa 1 Euro pro Meter, also 100 Euro für 100 Meter.

    Jetzt gibts bei Ebay ja auch Kabel für beträchtlich weniger Geld (ArtikelNr.5716408474 11,49 Euro pro 100 m). Kann man dieses Kabel auch verwenden oder ist das z.B. nicht so gut gegen DECT-Strahlung etc. abgeschirmt? (altes Kabel kann wohl bleiben, sagte uns auch ein anderer Verkäufer, warum kann ich dann kein billiges aus Ebay nehmen, sondern soll lt.Händler sein teures Kabel verwenden?)

    Puh, eine Menge Fragen, ich weiß. Uns fehlt aber momentan noch fast komplett der Durchblick:confused: , daher wäre ich euch für Tips sehr dankbar.

    Gruß
    splitmastrix
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. August 2004
  2. Stefan1100

    Stefan1100 Gold Member

    Registriert seit:
    4. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.895
    Ort:
    Im Herzen Bayerns
    AW: Umstieg analog auf digital mit neuen Receivern-was brauch ich alles?

    LNB und Multischalter ist klar, es würde zwar auch ein 5/4 ausreichen, nur dann kannst du nicht ein bisschen erweitern, also 5/8 ist OK.

    Ich kenne die Kathrein-Receiver nicht, du kriegst auch schon für die Hälfte einen Digireceiver, wie dann die Qualität ist, bleibt allerdings fraglich.

    Ein HDD-Receiver kostet nun mal richtig Geld, wobei du alternativ noch den Humax PVR8000 ins Auge fassen kannst. Ich hoffe, jetzt breche ich keine Dskussion vom Zaun, daß aber der TF besser sei, usw. Ich hab den Hummi, und er läuft einwandfrei. Den kannst du mit oder ohne HD bestellen, er geht mittlerweile unter 400,- mit 80er HD her. Ob du eine grössere HD brauchst, hängt von deinen Gewohnheiten ab, also ich reize meine 80er noch lange nicht aus. Wenn du natürlich gerne sammelst und nicht mehr löschen willst, macht eine grössere Sinn.
    Beim Kabel würde ich aufgrund deiner großen Distanz nicht sparen, da die höhere Qualität hier einfach seinen Preis kostet. Ich würd mir hier einen Internethändler suchen, Ebay wäre ich ein wenig vrsichtig, da du hier mit Privatfuzzis zu tun bekommst, die dir alles andrehen können.
    Daß das alte Kabel drinbleiben kann, glaube ich nicht, da es betagt ist und sicher nicht die erforderliche Abschirmung hat.

    Wenn du Geräte im Internet erwirbst, hast du über den Händler Garantieanspruch, d.h. im Garantiefall schickst du das Gerät zum Händler.
     
  3. Knallbonbonbaby

    Knallbonbonbaby Junior Member

    Registriert seit:
    30. August 2004
    Beiträge:
    106
    AW: Umstieg analog auf digital mit neuen Receivern-was brauch ich alles?

    Hi, das ist alles ja echt super teuer. Wir haben da letzte Woche ein bedeutend besseres Angebot bekommen. Hier mal die Daten zum Vergleich:
    Quattro-LNB MTI (keine Ahnung, ob der gut ist) 24,50
    digitaler Mutlischalter 5/8 NT 61,00
    digitaler Receiver (palcom dsl flat) 79,00
    Humax 8100PVR mit 40Gb 318,00
    Kabel dämpfungsarm 110dB 0,75 pro Meter
     
  4. Stefan1100

    Stefan1100 Gold Member

    Registriert seit:
    4. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.895
    Ort:
    Im Herzen Bayerns
    AW: Umstieg analog auf digital mit neuen Receivern-was brauch ich alles?

    Umsonst ist der Tod, und der kostet das Leben.

    Dafür befindest du dich dann in der Königsklasse.:winken:
     
  5. uli12us

    uli12us Platin Member

    Registriert seit:
    25. August 2003
    Beiträge:
    2.741
    Ort:
    München
    AW: Umstieg analog auf digital mit neuen Receivern-was brauch ich alles?

    Multischalter würde ich auf alle Fälle mindestens 9/8 für Hotbird nehmen oder wenn BBC oder überhaupt englische Sender interessant sind nen 13/8. Das macht sowenig aus vom Mehrpreis und bringt dagegen so viel an Mehrwert dass ich das Geld dafür nicht anschauen würde. MTI-LNB ist auf alle Fälle nicht verkehrt auch wenn einige damit Probleme haben. Bei der Kabellänge soltest du eher auf möglichst geringe Dämpfung als auf utopisch hohe Abschirmungswerte achten. Und als einfach Receiver tuns die Dinger von Opentech die unter dutzenden Handelsnamen verkauft werden auch. Eventuell ist aber Hyundai nicht verkehrt, der hat wenn du die Antenne selber einstellen willst riesengrosse Anzeigen die allein die Hälfte des Fernsehbilds einnehmen. Dagegen kannst die Steichholzgrossen Anzeigen vom Topfield komplett vergessen. Den Topf4000 kriegst du mit ner 40GB Platte bei guenstiger.de mit Sicherheit um unter 300€. Ich hab vor nem Jahr 335 gezahlt und mittlerweile ist der Kram ja deutlich billiger geworden. Die Festplatte ist vom Preis ganz akzeptabel aber auch die kriegst du im Netz billiger.
    Bei der Festplatte kannst du damit rechnen dass du pro Stunde etwas weniger wie 2GB verbrauchst. Deine 40GB Platte entspricht also grade mal 7 3h VHS Kassetten. Wenn du damit auskommst kannst du so eine kleine Platte nehmen, sinnvoller ist auf ale Fälle mehr kapazität.

    Gruss Uli
     

Diese Seite empfehlen