1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Umstellung von analog auf Digital

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von kuschelmaus106, 4. Dezember 2006.

  1. kuschelmaus106

    kuschelmaus106 Neuling

    Registriert seit:
    4. Dezember 2006
    Beiträge:
    3
    Anzeige
    Hallo liebe Forenmitglieder !:winken:

    ich möchte meine analoge Vier-Teilnehmer Anlage (mit Multiswitch Schwaiger SEW 4054 & Triax 80er Spiegel & "2erLNB ? = vier Kabel gehen dort hin) gerne auf Digital umstellen bzw. ergänzen.

    Nur wie & was ist dafür richtig ???

    Zukunftswunsch = digital / Hdtv-tauglich und max. 1-2 gleichzeitige Teilnehmer - + option auf Pay-TV.

    Nachdem ich schon im www unterwegs war - habe ich mir den Homecast HS 5101 CI herausgeguckt.

    Ist das ein gutes Gerät ?

    An welche Dinge muss ich noch denken ???

    Freue mich über Eure Hilfe !

    LG

    Petra

    ... mit der SatTechnik ein wenig überfordert.
     
  2. kopernikus23

    kopernikus23 Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.500
    Ort:
    Burgenland (D)
    Technisches Equipment:
    Digenius / Grobi tvbox SC7CI HDGB; Digenius tvbox cable ci (Prototyp); Nokia 9800S; Nokia d- Box1 - Kabel mit DVB 2000; Sagem d-Box2/ Sat; Hirschmann CSR 3402QAM; Tonbury Jupiter DC; Hirschmann ... ; Kathrein CAS 90 - Multifeed 13°, 19,2° u. 23,5°
    AW: Umstellung von analog auf Digital

    Hallo,

    wenn ich das richtig deute, so hat der MS 5 Eingänge (4x Sat u. 1x Terr.).

    Das vorhandene LNB einfach ohne den Spiegel zu bewegen aus der Halterung nehmen und gegen ein Quattro- LNB austauschen. Dann genau die 4 Leitungen exakt zuordnen. Mehr ist da nicht zu machen.

    Anschließend sollten analoge und digitale Receiver problemlos nutzbar sein.

    Kleiner Hinweis: Sollte es dennoch bei den anlogen Receiver Probleme geben, so ist zu prüfen, ob hier die "22 kHz"- Einstellung auf "aus" steht. Gleichzeitig kann es zu einem Frequenzversatz kommen bzw. einige Sender u.U. wegfallen. Dies alles ist aber geräteabhängig bzw. vom bisherigen LNB (falls überhaupt zutreffend??).

    Das ist ausschließlich vom Digitalreceiver abhängig (Ausstattung).

    Kenne ich nicht, verwende selbst ausschließlich Geräte von Digenius (www.digenius.de ) bzw. Grobi (www.grobi.tv ).

    Bei HDTV bin ich etwas zurückhaltend nach dem nur wenige Angebote vorliegen und angeblich der richtige Standard noch nicht festliegen soll (gestern erst erneut nach Aussagen von Metz- Leuten in "Kriebel`s Sat- Report" gelesen).
     

Diese Seite empfehlen