1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Umstellung von analog auf digital (Neuling)

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von djingeringe, 6. März 2006.

  1. djingeringe

    djingeringe Junior Member

    Registriert seit:
    6. März 2006
    Beiträge:
    39
    Anzeige
    Hallo,

    ich habe euer Forum über Google gefunden und absoluter Neuling bezüglich der Sat-Technik. Ich habe schon ein paar Beiträge durchgelesen um Antworten auf meine Fragen zu finden, nur leider wird oftmals mit Fachausdrücken umhergeworfen, die mir absolut nichts sagen. Drum versuche ich es einfach mit einem neu erstellten Tread. :D

    Wie schon erwänt, machen mir manche Fachausdrücke zu schaffen und ich bitte euch, mir meine Fragen so verständich wie möglich zu beantworten. Aber keine Angst, wie ein LNB aussieht, weiß ich. :D

    Also, ich habe mir vor ein paar Tagen diesen Digitalreceiver im Makromarkt gekauft:

    http://www.unserkleinerladen.de/scms_show_data/1604/Receiver/28311/TELESTAR_TELEDIGI_1_S_Silber.html?agentur=geizkragen

    Der Mann, der mich im MM beraten hat, sagte ich brauch ihn nur anschließen, Sender suchen und schon habe ich cirka 150 Programme mehr. Ich habe den kompetenten Mann aber noch gefragt, ob ich außer dem Receiver für den digitalen Empfang noch etwas anderes benötige (z.B. eine digitaltaugliche Schüssel oder wenigstens ein anderes LNB). Nein, sagte er und ich war erfreut, dass keinerlei Kosten mehr auf mich zukamen.

    Hmmmm..., endlich zu Hause angekommen, freute ich mich schon auf den digitalen Empfang, doch leider wurden mir von den etwa insgesamt 500 Sendern nur etwa 20 angezeigt. Bei allen anderen stand: "Kein Signal". Nun ja, mittlerweile habe ich herausgefunden, dass ich ein digitales LNB benötige, da meine Sat-Anlage komplett analog ist.

    Ich muss scheinbar noch ein digitales LNB dazu kaufen, nur welches?

    Erstmal ein paar Infos, damit ihr wisst was ich alles empfangen möchte. Unser Haushalt besteht aus 2 Teilnehmern. Wir möchten französischsprachige Sender und auch Sender aus dem ehemaligen Jugoslawien, also kroatisches, serbisches, bosnisch und mazedonisches Fernsehen empfangen können (alle unverschlüsselten Sender). Nun habe ich keine Ahnung ob wir dazu so ein doppel LNB brauchen oder nicht. Was für ein LNB brauchen wir?

    Ich habe im Forum nach einer Liste gesucht, die mir anzeigt, welche Programme auf welchem Sateliten laufen. Leider habe ich diese Liste nicht finden können. Vielleicht kann mir jemand einen Link zu solch einer Liste geben.

    Dann noch ein paar Fragen zu diesen LNBs. So wie ich das verstanden habe, kann man mit nur einem LNB 2 Sateliten gleichzeitig empfangen. Also Astra und Eutelsat.
    Stimmt das?

    Was bedeutet die Angabe Rauschmaß?

    Wonach muss ich mich dabei richten? Je höher der Wert, desto besser oder wie?

    Kann billig auch gut sein?

    Wir haben eine Schüssel von Hirschmann.
    Passt jedes LNB auf die Schüssel oder muss ich ein Adapterstück kaufen?

    Wir haben z.ZT. so eine Art Verteiler (ich glaube, das Ding heißt Multischalter).
    Wenn ich ein LNB habe, womit ich 2 Teilnehmer anklemmen kann, benötige ich noch so einen Verteiler?
    Wenn ja, was kostet so etwas?

    Brauche ich irgendwelche speziellen Kabel oder kann ich die schon vorhandenen weiter nutzen?

    MakroMarkt bietet z.Zt. für gerade einmal 29,- Euro einen digitalen Receiver an. Dieser hier:

    http://www.promarkt.de/on/demandware.store/WFS/Sites-PMO-Site/de_DE/-/EUR/ViewProductDetail-Start;pgid=T0tIS0o8Ne4000EQOMA0Q04h0000P--50u3d?ProductRef=2307210009%40Sites-PMO&CatalogCategoryID=PSMKAANyPPYAAAEHJvj26iGG&JumpTo=BrowseStandardCatalog

    Online steht er noch mit etwas über 40,- Euro drin, aber im Geschäft ist er wie schon erwähnt für 29,- Euro zu haben.
    Ist bei dem Gerät davon auszugehen, dass das Umschalten zwischen den Programmen deutlich mehr Zeit benötigt, als bei dem Gerät, dass ich habe?

    Laut Aussage des Fachmanns im MM kann das Gerät alles was auch der Receiver von Telestar kann, jedoch dauert das Zappen wohl deutlich länger.
    Stimmt das?

    Muss ich beim Wechsel des LNB meine Schüssel neu einstellen?

    Was haltet ihr von diesem LNB?
    http://www.promarkt.de/on/demandware.store/WFS/Sites-PMO-Site/de_DE/-/EUR/ViewProductDetail-Start;pgid=T0tIS0o8Ne4000EQOMA0Q04h0000P--50u3d?ProductRef=2358700063%40Sites-PMO&CatalogCategoryID=BZAKAANyNYYAAAEHwff26iGG&JumpTo=BrowseStandardCatalog

    So, mir fallen im Moment keine Fragen mehr ein. Vielleicht könnt ihr mir ja noch ein paar Tipps geben worauf ich noch achten muss. Falls mir noch etwas einfallen sollte, werde ich natürlich hier fragen.

    PS: Ich hoffe, ihr seid kompetenter als die MakroMarkt Fachleute. :D



    Gruß und Danke
     
  2. djingeringe

    djingeringe Junior Member

    Registriert seit:
    6. März 2006
    Beiträge:
    39
    AW: Umstellung von analog auf digital (Neuling)

    Mir fällt noch etwas ein.

    Was heißt DISEqC 1.0 und 1.2?

    Brauche ich das?


    Gruß
     
  3. hjw

    hjw Gold Member

    Registriert seit:
    7. Juli 2004
    Beiträge:
    1.490
    Ort:
    Halstenbek, vor den Toren(NW) Hamburgs
    AW: Umstellung von analog auf digital (Neuling)

    Dass du an der Kompetenz der MM Verkäufer zweifelst, ist schon berechtigt. Die Verkäufer in den großen technischen Märkten geben zum Teil extrem falsche Informationen und Antworten. Eine richtige Antwort ist ehr unwahrscheinlich.

    Daher zur Einarbeitung folgende Empfehlung:

    www.satlex.de und
    www.beitinger.de/sat

    Zum LNB:
    Ein LNB kann nur 1 Sat anvisieren.
    Es gibt auch Monoblock LNB mit 2 Empfangssystemen für 2 Satelliten, sind aber nicht empfehlenswert.
    Rauschmaß ist ein völlig überbewertetes und werbemäßig ausgeschlachtetes technisches Merkmal. Praktisch hat das zumindest bei Astra 19° Empfang keine Bedeutung.

    Bei weitergehenden Frage bitte wieder melden.

    Gruß Hajo
     
  4. djingeringe

    djingeringe Junior Member

    Registriert seit:
    6. März 2006
    Beiträge:
    39
    AW: Umstellung von analog auf digital (Neuling)

    Danke für die recht schnelle Antwort. Ich habe mir mal grundlegendes zum Thema zu den von dir geposteten Links durchgelesen. Es sind aber trotzdem noch ein paar Fragen offen.

    Ich lieste erstmal auf welche Fragen sich erledigt haben:

    - Rauschmaß erledigt
    - Multischalter erledigt
    - Wechsel LNB und Neujustierung erledigt
    - DISEqC 1.0 und 1.2 erledigt

    So wie ich das verstanden habe, muss ich zum Empfang der oben erwähnten Programme ein Monoblock Twin LNB wie auch hier zu sehen kaufen:

    http://cgi.ebay.de/Inverto-PRO-Monoblock-TWIN-LNB-0-2-dB-Astra-Hotbird-NEU_W0QQitemZ5872768828QQcategoryZ77751QQrdZ1QQcmdZViewItem

    Hierzu gleich meine Frage ob sich die Investition in genau dieses Gerät lohnt. Also ob es sein Geld wert ist oder nicht.

    Ich habe, wie schon gesagt eine Schüssel von Hirschmann. Wenn ich mal auf's Dach schaue um den Durchmesser abzuschätzen, denke ich, liegt dieser bei etwa 60 cm. Ist die Größe noch ausreichend oder sollte ich in eine größere Schüssel investieren? Ich habe bislang selbst bei starkem Schneefall keinerlei Probleme mit dem Teil gehabt. Da ich aber nun dieses doppel-LNB brauche, ist es vielleicht doch etwas anders. Also, größere Schüssel oder nicht?

    Auf die Frage ob ich eventuell ein Adapterstück für das LNB brauche, habe ich leider bislang keine Antwort finden können. Nun habe ich aber von diesen Universal LNBs gelesen. Soll das heißen, diese passen auf alle Schüsseln, egal welchen Herstellers?

    Was ist der Unterschied zwischen Eutelsat und Hotbird? Ich habe das irgendwie nicht ganz verstanden bzw. habe ich es so verstanden, dass beides das gleiche ist.

    Bei den Kabeln bin ich auch noch etwas verwirrt. Scheinbar kann ich die schon vorhandenen Kabel weiter nutzen. Oder liege ich da falsch?

    Vielen Dank für eure Mühen



    Gruß
     
  5. Andy1234

    Andy1234 Junior Member

    Registriert seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    46
    Ort:
    Dortmund
    Technisches Equipment:
    COMAG PVR 2/100 CI HD
    650er Schüssel
    8er LNB Maximum
    AW: Umstellung von analog auf digital (Neuling)


    Eine 80er sollte es schon sein. Die meisten LNBs benötigen eine Aufnahme mit 40mm Durchmesser. Universal steht für analogen und digitalen Empfang. Mit Eutelsat und Hotbird ist das gleiche gemeint. Die Kabel brauchen nur gegen welche mit höherer Schirmung gewechselt werden, wenn Probleme durch Schnurlose Telefone oder ähnliches auftreten (Störungen auf Pro 7 und ähnliche Frequezen).
     
  6. hjw

    hjw Gold Member

    Registriert seit:
    7. Juli 2004
    Beiträge:
    1.490
    Ort:
    Halstenbek, vor den Toren(NW) Hamburgs
    AW: Umstellung von analog auf digital (Neuling)

    Die Monoblock LNB sind für Schüsseln von etwa 80 cm gebaut. Aber wie schon gesagt, nicht empfehlenswert.

    Bei 60 cm Schüssel kriegt man Probleme, die LNB dicht genug aneinander zu bringen, damit die beiden Sat richtig anvisiert werden. Daher sinnvollerweise ca. 85 cm Schüssel.

    Wenn man einzelne LNB nimmt, müssen die in einen sog Multifeedhalter. Dabei gibt es verschiedene Ansätze:
    Zu einigen Schüsseln gibt es "fertige" 2 LNB-MFH. Oder entsprechende Adapterplatten.
    Bei den meisten macht man es aber so, dass eine Doppelklemme einseitig am "vorhandene" zentralen LNB zusätzlich zur bestehenden Halterung angebracht wird und die zweite Klemme das zusätzliche LNB "schielend" aufnimmt.

    Gruß Hajo
     
  7. djingeringe

    djingeringe Junior Member

    Registriert seit:
    6. März 2006
    Beiträge:
    39
    AW: Umstellung von analog auf digital (Neuling)

    Vielen Dank erst mal für eure Postings. Die haben mir sehr geholfen. :winken:
    Ich habe mich in den letzten Tagen etwas näher mit dem Thema auseinander gesetzt und muss sagen, die Grundlegenden Sachen sind gar nicht so schwierig zu verstehen. :D Hab's mir doch etwas komplizierter vorgestellt.

    So, nun weiß ich schonmal, dass ich minimum eine 80er Schüssel (Alumunium ist vorzuziehen), am Besten 2 einzelne Twin LNBs (universal LNBs) und keinen Monoblock, einen Multifeedhalter, eventuell neues Kabel falls es mit dem alten nicht funktionieren sollte (mindestens 90 db Abschirmung und doppelt geschirmt), 2 dieser Schalter (weiß ehrlich gesagt nicht so richtig ob man es Multischalter oder DiSEqC Schalter nennt), jedenfalls so ein 2/1 Switch, 2 digital Receiver und noch jemanden, der Schwindelfrei ist :D :D :D .

    Mit den Infos bin ich dann vorgestern erstmal zu dem Typen gefahren, der damals unsere Sat-Anlage installiert hat um ihn zu fragen, ob er mir die Schüssel auf's Dach anbringt und einstellt, ich aber die notwendigen Komponenten besorge. Daraufhin lächelte er und meinte, die Sachen könnte ich auch von ihm haben. Ich lächelte zurück, bedankte mich für das freundlich gemeinte Angebot und sagte, dass ich kein neues Haus bauen möchte, sondern nur eine digitale Sat-Anlage haben will :D . Hmmm..., nun war er etwas verärgert und wollte mich erstmal auklären, dass Komplettanlagen wie sie beispielsweise im Baumarkt zu haben sind, qualitativ an die Komponenten, die er im Angebot hat, nicht rankommen.

    Hmmm..., dabei will ich ja nix vom Baumarkt kaufen. Ich will zwar auch nicht den Mercedes unter den Sat-Anlagen haben, aber trotzdem etwas einigermaßen anständiges zu 'nem vernünftigen Preis. Der fasselte dann etwas von Kathrein LNBs zum Stückpreis von 150,- Euro, einem Switch (Stückpreis) der 103,- Euro kosten soll und einer Schüssel, die 120,- Euro kosten sollte. Das mag ja sein, dass Sat-Anlagen von Kathrein zu den Besten gehören, will dies hier auch nicht in Frage stellen, aber bekomme ich für meine Ansprüche sicherlich etwas, dass qualitativ i.O. ist und ich weit weniger als die Hälfte dafür bezahlen muss. Oder wie seht ihr das?

    Naja, jedenfalls habe ich ihm dann auch verständlich gemacht, dass ich an seinen Komponenten kein Interesse habe und wie schon gesagt nur jemanden brauche, der mir den Kram ans Dach anbringt und einstellt. Ich habe ihn dann gefragt, wie lange er in etwa für diese Arbeit braucht (ohne die Kabel zu verlegen). Daraufhin die Antwort: Cirka 5 Stunden. :eek: Scheinbar 1 Stunde Arbeit und 4 Stunden Frühstücken :D :D :D . Mich hat dann brennend interessiert, wie jemand so lange zum Anbringen einer Schüssel und diese dann einstellt brauchen kann. Daraufhin meinte er, er muss noch extra Leitungen für analogen und digitalen Sat-Empfang legen, da ich sonst die analogen Sender nicht empfangen kann. Meinen alten Analogreceiver soll ich keinesfalls bei Ebay versteigern, da dieser zum Empfang der analog ausgestrahlten Sender notwendig sei. Grübel, grübel.... nun war ich etwas verärgert und mir war klar, dass er sämtliche Leitungen in seinem Hirn zusammengeflochten haben muss, um aus meiner Unwissenheit zu profitieren und mir so ein paar Euronen mehr aus meinem Geldbeutel entlocken wollte. Oder habe ich da etwas falsch verstanden?

    So wie ich es verstanden habe, sind die Universal LNBs sowohl für den digitalen als auch für den analogen Empfang geeignet und ein digitalreceiver kommt mit beiden Signalen klar und kann diese verarbeiten. Oder liege ich da falsch?

    Naja, als ich dann nach Hause gehen wollte, sagte er mir noch an der Tür, dass die Stunde bei ihm 45,- Euro kostet, also 225,- Euro Arbeitslohn. Aus zuverlässiger Quelle weiß ich aber, dass bei ihm die Stunde 28,50 Euro kostet. Sorry, für meine Ausdrucksweise, aber das ist mal ein Paradebeispiel für ein echtes A....loch. Oder? ;) Ist mir irgendwie unverständlich wie sich so jemand auf dem Markt halten kann (kopfschüttel).

    Ich habe gestern noch mit einem Bekannten gesprochen, der einen Bekannten hat, der solche Sat-Anlagen beruflich installiert. Dieser braucht in nächster Zeit einen neuen Rechner, gekauft in Einzelteilen, der zusammengebaut werden soll. Daraufhin hat mein Bekannter mich bei ihm empfohlen und er würde mir die Sat-Anlage installieren und ich ihm den Rechner zusammenbauen mit Installation des Betriebssystems und abschließender Konfiguration. Ist doch ein gutes Tauschgeschäft. Oder? ;)

    So, nun habe ich noch ein paar Fragen.

    Ich habe den Digitalreceiver, den ich im MM gekauft habe gestern erstmal zurückgegeben, da ich ja noch den anderen Kram nicht habe und mich über euch noch ein wenig schlau machen möchte.

    Receiver:
    Bislang haben alle Receiver, die ich gesehen habe, egal ob niedrig- oder hochpreisig, einen internen Videotextspeicher für 800 Seiten. Das gehört scheinbar zum Standard. Stimmt das?

    Wichtig ist mir die Umschaltzeit, die angeblich (hab's mir gestern nochmal bestätigen lassen) bei fast allen Receivern in der Preisklasse zwischen 25 und 60,- Euro sehr lange dauert. Man sollte schon wenn man auf kürzere Umschaltzeiten Wert legt, mindestens 70 Euro investieren.

    Kann man heutige Receiver alle über Satelit updaten?

    Ich möchte pro Receiver maximal 100,- Euro ausgeben. Was könnt ihr mir hier empfehlen?

    LNB:
    Beim LNB möchte ich nicht mehr als 30,- Euro pro Stück ausgeben. Welcher ist hier empfehlenswert?

    Schüssel:
    Ich habe 80er Aluschüsseln schon für 35,- Euro gesehen. Eine beispielsweise gestern im Media Markt, auf der sogar "Kathrein" stand. Empfehlung?

    2/1 Switch, Multischalter, DiSEqC Schalter, oder wie auch immer: :D
    Empfehlung bitte?

    Vielleicht noch eine Empfehlung zu 'nem Multifeedhalter. Das müsste es dann gewesen sein. Oder habe ich noch etwas vergessen?


    Vielen Dank.


    Gruß
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. März 2006
  8. Linus78

    Linus78 Silber Member

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    732
    Ort:
    Hamburg
    Technisches Equipment:
    Sky Digibox mit Freesat-Card
    d-box2
    Skymaster dx24
    Technisat Satman 85 für Astra 1 und 2 + Hotbird
    AW: Umstellung von analog auf digital (Neuling)

    kurze Frage an den Threadersteller,

    für mich klang es am Anfang so, als ob du eigentlich auf DIgital umsteigen möchstest, um die ganz normalen deutschen Programme zu empfangen. Jetzt ist hier im Thread immer wieder von Multifeed die Rede. Bist du sicher, dass du Multifeed überhaupt brauchst?
    Der Empfang von mehr als einem Satelliten ist nur dann notwendig, wenn du ausländische PRogramme empfangen möchtest. Wenn du Interesse an englischen oder italienischen Programmen hast, dann ist Multifeed sicherlich eine Überlegung wert, wenn es nur um die deutschen geht, dann ist es eher unnötig. Alle relevanten deutschen Programme finden sich auf Astra1 und können mit jedem Universal LNB empfangen werden. EIn zweites LNB ist dafür nicht notwendig.

    Wenn ich dich falsch verstanden habe oder etwas im Thread überlesen habe, dann entschuldige bitte. Ich dachte nur, ich frag mal nach.

    Grüsse
    Linus
     
  9. hjw

    hjw Gold Member

    Registriert seit:
    7. Juli 2004
    Beiträge:
    1.490
    Ort:
    Halstenbek, vor den Toren(NW) Hamburgs
    AW: Umstellung von analog auf digital (Neuling)

    Receiver:
    Update über Sat wird bei vielen zumindest in der Werbung angepriesen. Tatsächlich aber funktioniert das zuverlässig nur bei einigen Herstellern. TechniSat z.B. hat eine eigene Frequenz angemietet, um Downloads von Receiverupdates, Programmlisten und SFI-Daten zu ermöglichen. Auch Updates zu älteren Receivern stehen so permanent zur Verfügung.
    Wer ohne Premiere-Empfang auskommen will, ist mit dem Digit MF4-S bestens bedient.

    LNB:
    Alps, Invacom, Inverto

    Schüssel:
    Da stand wohl das Preisschild an der falschen Schüssel oder war es die Billigversion CityCom ?
    Bitte keine Schüssel mit durchgestecktem runden Feedarm nehmen. Das dreht und wackelt wie ein Lämmerschwanz. Platikteile sind bei billigen Schüssel zumeist aus nicht kälte- und UV-beständigem Material. Besser komplett aus Alu mit Edelstahlschrauben. z.B. Ampere CL-Linie (ähnlich TechniSat bis auf LNB Halterung).

    DiSEqC-Schalter:
    Bitte Qualität kaufen, da häufig Probleme mit billigen Teilen auftauchen.
    Spaun

    MFH:
    hängt immer von der Schüssel ab.

    Gruß Hajo
     
  10. djingeringe

    djingeringe Junior Member

    Registriert seit:
    6. März 2006
    Beiträge:
    39
    AW: Umstellung von analog auf digital (Neuling)

    Zitat aus meinem ersten Posting:

    ;)

    Die Programme aus dem ehemaligen Jugoslawien laufen überwiegend auf Hotbird 13 Grad Ost.

    Kein Problem. ;)

    Hmmm..., wie meinst du das? Schlecht programmierte Software?

    Ich hab's mir mal im Netz angeschaut. Optisch finde ich jedenfalls spitze. Werde heute abend mal ein paar Testberichte darüber lesen. Was mich etwas verwirrt ist das integrierte Kartenlesegerät, dass ich vermutlich nicht brauchen werde, da ich keine verschlüsselten Sender sehen möchte.

    Mir wurden die LNBs von Inverto auch schon öfter empfohlen. Denke, ich werde auch eins von Inverto nehmen.

    Das Preisschild stand ganz sicher auf der Schüssel von Kathrein. Habe mich auch schon gewundert warum sie so günstig ist. Bin mir auch sicher, dass auf der Schüssel "SATAN" und drumherum Kathrein stand. Naja, ich werde nachher nochmal in denn Media Markt und nochmal genauer schauen.

    Das wollte ich sowieso machen. Und die 35,- Euro Schüssel von Kathrein ist komplett aus Alu ;) . Vielleicht haben die wirklich das Preisschild an die falsche Schüssel gehängt. Ich werde das auf jeden Fall ausnutzen und sie dann auch für den Preis kaufen. Versuchen kann man es ja. ;)

    Wäre vielleicht noch nett, wenn du mir einen Schalter empfehlen könntest, der vom Preisleistungsverhältnis O.K. ist. Wie schon erwähnt, möchte ich kein neues Haus bauen, sondern so günstig wie möglich, aber trotzdem qualitativ i.O. ;)

    Gleich noch eine Frage zu dem Schalter. Eigentlich kann ich mir doch einen 5/2 Schalter kaufen. Dann brauche ich doch nicht 2 dieser 2/1 Schalter. Oder? Gibt es eigentlich auch 2/2 Schalter? Ich habe leider keine gefunden, verstehe aber auch nicht, warum diese Kombination nicht angeboten wird.

    Gruß
     

Diese Seite empfehlen