1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Umstellung DVB-T2 in Salzburg/Österreich am 20.April

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Terranus, 16. April 2017.

  1. Hugi

    Hugi Junior Member

    Registriert seit:
    8. November 2005
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Anzeige
    @beocom3[/USER] versteh ich dich richtig: Empfang mit DVB-T2 über Antenne? Wenn ja, wo und welcher Kanal ?
    Danke. Gruß Hugi
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. April 2017 um 14:30 Uhr
  2. Terranus

    Terranus Moderator

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    29.476
    Zustimmungen:
    3.513
    Punkte für Erfolge:
    213
    ja eben, deswegen "Gejammer". Die dt. DVB-T Qualität war und ist Schrott. Jetzt ist die vom ORF eben auch Schrott.

    ATV und ATV2 senden übrigens mit höheren Datenraten sowohl beim Bild wie auch Ton und das merkt man auch...
     
  3. plueschkater

    plueschkater Platin Member

    Registriert seit:
    22. Juli 2011
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    315
    Punkte für Erfolge:
    93
    Stimmt, wobei ATV2 ja keine andere Wahl hat, da es das Programm terrestrisch nur in SD gibt.

    Nachfolgend mal ein Link zu einer aktuellen Tabelle mit einer Übersicht, wo bzw. welche ORF-Versionen ins VF-KD-Kabel eingespeist werden: Sender aus Nachbarländern – Vodafone-Kabel-Helpdesk
     
  4. globalsky

    globalsky Talk-König

    Registriert seit:
    1. Juni 2004
    Beiträge:
    5.089
    Zustimmungen:
    428
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Satelliten-Empfang:
    - 13 Sat-Antennen (3 davon motorisiert)
    - größte Antenne: 220 cm Durchmesser
    - motorisiert: 150 cm, 180 cm, 220 cm
    - C-Band-Empfang: 220 cm
    - 11 DVB-S2-Receiver
    DVB-T/DVB-T2-Empfang:
    - Wendelstein (D), Brotjacklriegel (D)
    - Salzburg (A): E29, E32, E47, E55, E59
    - Fernempfang: Budweis (Cz): E22, E39, E49
    - 3 DVB-T-Receiver inkl. "simpliTV"
    Ja, die Bildqualität der unverschlüsselten ORF-SD-Programme über DVB-T2 ist Schrott. Und zwar deutlich mehr Schrott, als es beim deutschen DVB-T je der Fall war (und das war schon schlecht). Bei schnellen Bewegungen zerfällt das Bild in Klötzchen, der Ton ist grauenhaft. Ich habe das inzwischen auch schon mit mehreren DVB-T2-Receivern getestet; aufgrund der niedrigen Datenraten (beide Programme haben durchschnittlich etwa 1 MBit/s mit Audio von 64 kBit/s) ist das SD-Signal einfach nicht brauchbar. Würde jetzt noch Skifahren übertragen werden, könnte man das noch deutlicher sehen. Die kommenden "Formel 1"-Rennen werden da aber sicher auch schon "sehenswert" für die Klientel, die das interessiert. Ich bin froh, dass ich sowohl Zugang über Satellit und auch "simpliTV" habe und mir das SD-Signal nicht antun muss. Und Vodafone Kabel Deutschland wäre gut beraten, das Signal nicht mehr zu reanalogisieren.

    Zum Vergleich: 'ATV' und 'ATV II' senden mit einer Datenrate von etwa 3.5 MBit/s.
     
  5. peterdoo

    peterdoo Senior Member

    Registriert seit:
    8. Februar 2010
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    28
    Vermutlich speist Komro dann die Sender unangetastet in H.264 mit E-AC3 ein. Es gab nicht viele SD Empfänger, die H.264 anzeigen konnten, deswegen der Hinweis auf HD.

    Bei VFKD werden die H.264 Signale decodiert und dann nochmals mit MPEG-2 komprimiert, damit diese auch mit den älteren nur MPEG-2 Empfängern brauchbar sind. Anscheinend konnten die ursprünglich eingesetzten DVB-T2 Empfänger kein E-AC3. U.U. wurden diese mit anderen ersetzt, die aber keinen Teletext beherrschen.
     
  6. Terranus

    Terranus Moderator

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    29.476
    Zustimmungen:
    3.513
    Punkte für Erfolge:
    213
    Soweit ich das verstanden habe, hat sich Vodafone in Versorgungsverträgen nicht selten dazu verpflichtet, ORF weiter einzuspeisen... die selber würden den liebend gerne rauswerfen, bringt keine Einspeisegebühren...
     
  7. Mark100

    Mark100 Gold Member

    Registriert seit:
    15. Januar 2005
    Beiträge:
    1.806
    Zustimmungen:
    111
    Punkte für Erfolge:
    73
    Das könne ein Vorteil für kleine Kabelnetzbetreiber sein, die nicht hunderttausende Kunden haben - einfach das ORF SD Signal von Astra abnehmen decodieren und ins Netz einspeisen. Bin mir sicher, dass gerade bei den kleinen Netzten viel Wasser die Donau hinunterläuft bis das jemanden (dt. Private, ORF) aufstößt.
     
  8. plueschkater

    plueschkater Platin Member

    Registriert seit:
    22. Juli 2011
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    315
    Punkte für Erfolge:
    93
    Also darauf würde ich mich als kleiner Kabelnetzbetreiber nicht einlassen, das gibt Ärger.
    Vor allem, wenn man damit noch extra Werbung macht, um Neukunden zu gewinnen, steht man schnell im Fokus.
     
  9. Mark100

    Mark100 Gold Member

    Registriert seit:
    15. Januar 2005
    Beiträge:
    1.806
    Zustimmungen:
    111
    Punkte für Erfolge:
    73
    Als Kabelkunde ist es ägerlich, wenn man den ORF sehen möchte und dann die Free Version via Simpli TV eingespeist bekommt. Alle anderen - zumindest im Grenzraum - kennen meist ohnehin jemanden aus Österreich, auf welchen dann Modul oder Box registriert werden kann - damit einhergehend auch der Vorteil, dann auch den ORF in HD empfangen zu können.
     
  10. plueschkater

    plueschkater Platin Member

    Registriert seit:
    22. Juli 2011
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    315
    Punkte für Erfolge:
    93
    Aus Sicht des Kabelkunden hast du natürlich Recht. Die würden sich so manches wünschen, was nicht umgesetzt wird. Sei es aus Gründen der Ausstrahlungsrechte (z.B. BBCs von 28,2° Ost abgreifen, ORFeins in mehr bayerische Netze einspeisen) oder finanziellen Gründen (Auseinandersetzung zwischen den deutschen ÖR & Vodafone KD über die Einspeisegebühren)
     

Diese Seite empfehlen