1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Umstellung auf SAT

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von JohannaKatharin, 29. Dezember 2005.

  1. JohannaKatharin

    JohannaKatharin Neuling

    Registriert seit:
    23. September 2004
    Beiträge:
    11
    Anzeige
    Hallo,

    wir haben jetzt genug von den Preiserhöhungen unseres Kabelanbieters, mittlerweile sind wir auf 210 Euro im Jahr, und wollen auf Satelliten-Empfang umstellen. Leider fehlt uns vollkommen die Ahnung von der gesamten Technik und bräuchten einige Infos.

    Wir wohnen in einem eigenen kleinen Reihenhaus, so daß es keine Genehmigungsprobleme gibt.
    Wichtig wäre uns, daß wir problemlos ein Programm aufnehmen und gleichzeitig ein anderes gucken könnten.
    Wäre es besser, einen Twin-Receiver mit eingebautem Festplatten-Recorder zu kaufen oder besser einen einfachen Twin-Receiver oder auch zwei normale zu kaufen und daran einen DVD_Recorder mit Festplatte anzuschliessen?
    Und wie groß sollte die Schüssel sein?
    Welche Erfahrungen habt Ihr mit guten Receivern?

    Wir wären wirklich sehr froh über kompetente Tipps.

    Vielen Dank schon mal im Voraus

    Johanna

    :winken:
     
  2. heulnet

    heulnet Board Ikone

    Registriert seit:
    27. Dezember 2004
    Beiträge:
    4.625
    Ort:
    Am Main
    Technisches Equipment:
    DIGIDISH 45
    DIGICORDER S 1
    AW: Umstellung auf SAT

    wenn ich so eine problemstellung hätte und es wäre mein haus, würde ich nicht kleckern ( billigheimer ) sondern mir etwas vernünftiges zulegen. auf alle fälle würde ich mir überlegen, ob ich mit ASTRA 19,2° auskommen würde ( ich selbst komme gut damit aus, weil da alles kommt was der durchschnittsbürger so braucht ). wenn nur ASTRA dann vereinfacht sich die sache ungemein. ich würde mir einfach eine gute anlage kaufen, die aus markenkomponenten besteht. siehe als beispiel dazu <<< H I E R >>> . ich würde diesen spiegel an einer geschützten stelle an der hauswand installieren und von dort in einen wirtschaftsraum 4 kabel verlegen und dort dann den Multischalter befestigen. von da aus in jeden raum wo TV geschaut werden soll 3 kabel verlegen. 2 aktiv die in eine sat dose an der wand angeschlossen werden. 1 kabel passiv als reserve ( 8 anschlüsse stehen zur verfügung vom MS her ). damit seid ihr was die verkabelung betrifft auf der sicheren seite. als empfangsgeräte kämen als vorschlag in frage in jedem der haupträume ein TECHNISAT DIGICORDER S 2 mit evt 80 gb HDD. wenn nicht der wunsch besteht normale TV sendungen auf DVD zu brennen, käme auch kein DVD recorder in frage ( diese geräte gibt es zz nur als variante mit analogtuner. dann müsste man das satsignal mit einem digisat receiver empfangen und an einen DVD receiver geben, wobei das signal 2 mal gewandelt wird. für mich ist das unsinn.
    siehe auch PN dazu.

    PS der link zu der anlage ist nur als beispiel gedacht. ich bin weder verkäufer davon noch stehe ich in verbindung zu TECHNISAT
     
  3. Grognard

    Grognard Guest

    AW: Umstellung auf SAT

    hallo, JohannaKatharin,
    definiert erst mal klar Euer Bugdet und die Vorstellungen der gesamten Anlage, heulnet hat ja schon eine Richtung aufgezeigt, das hilft uns dann hier im Forum tiefer ins Detail zu gehen.
    Gruß, Grognard
     
  4. KlausAmSee

    KlausAmSee Board Ikone

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.843
    Ort:
    Mitten im Hegau
    AW: Umstellung auf SAT

    Wie sieht das Verteilnetz aus? Sternförmig? Sind gängige Leerrohre vorhanden?
     
  5. thunderbug

    thunderbug Senior Member

    Registriert seit:
    10. April 2005
    Beiträge:
    265
    AW: Umstellung auf SAT

    Ich habe diese Jahr im Sommer nach einem Umzug von DVB-C auf DVB-S umgestellt und (auf Anraten einiger Forumsmitglieder) nachstehende Anlage gekauft, mit der ich recht zufrieden bin:

    http://www.bfm-satshop.de/pd1440803189.htm?categoryId=48

    Abweichend von der angeführten Anlage gab es im Sommer lediglich einen 0,3 db Smart-LNB. Der Shop versendet zudem recht schnell.

    Als Receiver verwende ich den Digicorder S2 von Technisat. Auch damit bin ich zufrieden. Die Empfangseigenschaften bei einer vernünftig ausgerichteten SAT-Schüssel sind selbst bei dem heftigen Schnee in unserer Gegend hervorragend.

    Viele Grüße
    thunderbug
     
  6. thunderbug

    thunderbug Senior Member

    Registriert seit:
    10. April 2005
    Beiträge:
    265
    Zuletzt bearbeitet: 29. Dezember 2005
  7. JohannaKatharin

    JohannaKatharin Neuling

    Registriert seit:
    23. September 2004
    Beiträge:
    11
    AW: Umstellung auf SAT

    Hallo,

    wir danken Euch allen für Eure Antworten. Jetzt sind wir schon mal ein bisschen schlauer.
    Zu euren Fragen: ausgeben wollten wir zusammen nicht mehr als 400 Euro. und wir hoffen, dafür einigermassen Qualität zu bekommen. Dank ebay :))
    Verteilnetz und Leerrohre haben wir gar nicht, da bisher ja nur Kabelfernseher da war.

    Ich wünsche Euch noch einen schönen Abend.


    Johanna
     
  8. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: Umstellung auf SAT

    Um die Kosten und den Aufwand zur Errichtung einer Satanlage abschätzen zu können, ist es wichtig zu wissen, wieviele Teilnehmer maximal angeschlossen werden können sollen.
    Man kann nicht einfach, wie beim Kabelfernsehen, das Signal von einer Dose zur nächsten durchschleifen, sondern muss Sternförmig von einem zentralen Punkt aus zu jeder Dose ein extra Kabel verlegen.
    Für Twin Receiver (Doppeldose) braucht man sogar zwei getrennte Kabel.

    Außerdem muss ab 5 möglichen Teilnehmern ein Multischalter verwendet werden. Hierbei gibt es zum einen Versionen, wo man eine feste Anzahl an Nutzern anschließen kann, sowie Versionen, die man später auch um mehr Teilnehmer erweitern kann.
    Deshalb sollte man sich gleich am Anfang darüber im Klaren sein, was man später eventuell noch alles anschließen will.

    Gruß Indymal
     
  9. birschei

    birschei Junior Member

    Registriert seit:
    5. November 2005
    Beiträge:
    35
    AW: Umstellung auf SAT

    Also für ganz normales Sat-TV über Astra würde tut es ein Komplett-Set (Schüssel und Digi-Receiver für um die 100 Euro) leicht. Ich habe die Anlage die es vor kurzem bei Aldi gab und bin zufrieden. Was will man mehr? Wegen dem aufnehmen würde ich einen zweiten Receiver mit eingebauter Festpaltte nehmen.
     
  10. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: Umstellung auf SAT

    Solche Billiganlagen taugen nicht wirklich was. Anfänglich kann man die zwar nutzen... aber man muss auch immer an die Lebensdauer denken.
    Eine gute Satanlage kann durchaus 15 Jahre laufen, ohne das irgendwas kaputt geht.
    Bei den Aldianlagen hab ich mir in der selben Zeit wahrscheinlich schon das vierte Set gekauft, da die Receiver verreckt sind, der LNB abgefallen oder die Schüssel durchgerostet ist.
    Und spätestens ab dann mach sich die Markenanlage bezahlt.

    Gruß Indymal
     

Diese Seite empfehlen