1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Umrüstung von Kabel auf SAT-Einkabellösung (Nutzung der Baumstruktur)

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Kleeblatt, 14. August 2003.

  1. Kleeblatt

    Kleeblatt Neuling

    Registriert seit:
    14. August 2003
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Köln
    Anzeige
    Hallo,

    in zwei Wochen wird in unserer Wohnanlage (7
    Wohneinheiten - ca. 21 Dosen) eine Sat-Anlage
    installiert. Die Signale sollen in die vorhandene
    Baumstruktur des Kabelanschlusses eingespeist
    werden. Der Kabel- anschluss wird dann abgeklemmt.

    Die Digital Sat-Einkabelanlage für Astra 19°
    besteht aus:
    - Satellitenempfangsanlage, Außeneinheit 90 cm,
    bestückt mit 2 LNB H+V 10,7-1,75 GHz und
    11,7-12,75 GHz

    - Rangiereinheit Sat-ZF Einkabelsystem Grundgerät
    (Wenn ich das richtig behalten habe: TSM 2000
    von Polydor)

    - Filter 1610 MHz für Rangiereinheit SAT-ZF
    Einkabelsystem (Hiermit sollen die meisten
    deutschen Programme zu empfangen sein.)

    für Eutelsat 13° zusätzlich:
    - Erweiterung der Außenanlage mit Quattro-LNB
    - Twin-Modul Sat-ZF zur Einspeisung zweier
    Programmpakete. (Empfang ausländischer Sender)

    weiterhin wegen regionalem Empfang:
    UKW-Antenne & Antenne für terrestrischen Empfang

    Meine Fragen:
    - Ist diese Konstellation soweit OK?
    - Kann ich irgendeinen Digital Sat-Receiver nehmen
    oder muss ich auf irgendetwas besonderes achten?

    Danke und Gruß
     
  2. mal eine frage aus neugierde. welche ausländischen pakete sollen eingespeist werden?

    wie soll das funkionieren? für astra hast du einen digitalreceiver mit allen empfangbaren kanälen und für hotbird werden zwei pakete aufbereitet?

    oder habe ich von der technik mal wieder keine ahnung und stelle superblöde fragen? breites_

    johannes
     
  3. Kleeblatt

    Kleeblatt Neuling

    Registriert seit:
    14. August 2003
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Köln
    Ich habe mich mit dem Thema Sat bisher noch nicht so viel beschäftigt. Deshalb habe ich auch nicht viel Ahnung und stelle deshalb hier die Fragen ;-)

    Die Astra-Frequenzen werden nicht alle eingespeist. Das sind auch nur 8 Pakete plus Premiere. Die Pakte laufen unter 11.836, 12.110, 11.954, 12.188, 12.480, 12.670, 12.552 und 12.610 MHz. Ich denke, dass die über den Filter im Block eingespeist werden. Aber wie gesagt, ich kenne mich mit Sat-Technik außer dem was ich in den letzten Tagen gelesen habe (das war schon jede Menge), nicht aus.

    Als Paket für den Eutelsat sollen erstmal 11.823 MHz Nova Transponder 55, sowie 12.188 MHz OTE Transponder 74 eingespeist werden.

    Gruß

    Kleeblatt
     
  4. beiti

    beiti Platin Member

    Registriert seit:
    12. April 2002
    Beiträge:
    2.845
    Das sieht schon so aus, als ob die Astra-Programme mit jedem normalen FTA-Receiver (sogar unter den vorprogrammierten Frequenzen) empfangbar sind. Ob die Hotbird-Transponder verschoben werden, mußt Du abwarten. Aber selbst dann sollten sie zumindest mit manuellem Suchlauf zu finden sein.
     
  5. wohnen bei euch im haus griechen? ansonsten ist vor allem der aufwand für tp 55 ziemlich gross, da dort nur ein unverschlüsseltes programm sendet.

    für die anderen braucht es ein abo das aber soweit ich weis nicht in der brd offiziel abonnierbar ist.

    johannes

    <small>[ 15. August 2003, 12:47: Beitrag editiert von: johannes99999 ]</small>
     
  6. Kleeblatt

    Kleeblatt Neuling

    Registriert seit:
    14. August 2003
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Köln
    Vielen Dank für die Antworten. Das Twinmodul für den Eutelsat ist ja mitbestellt. Falls sich der Alpha TV allein nicht lohnt, können wir dann zur Not etwas anderes einspeisen.
     
  7. vielleicht die italiener! sowohl rai als auch die privaten

    johannnes
     
  8. Gummibaer

    Gummibaer Platin Member

    Registriert seit:
    10. März 2003
    Beiträge:
    2.375
    Oder auf 16° Ost TMF Vlanderen und MTV Italia. Aber das sind beides SCPC-Signale, damit wären dann beide Module belegt. Aber man kann meist noch mehr (16? Oder sogar 32?) dranbauen.
     
  9. Kleeblatt

    Kleeblatt Neuling

    Registriert seit:
    14. August 2003
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Köln
    Ich brauche auf jeden Fall die griechischen Sender, muss also deshalb auf Hotbird 13° ausrichten lassen.
    Ansonsten ist das mit den Italiener schon ne gute Idee. Hholländische Programme wären allerdings auch nicht schlecht. Naja, mit unserer Notlösung kann man halt nicht allzuviel machen ...

    Man kann in das Gerät 6 Module bzw. 3 Twinmodule einbauen.

    Schönen Sonntag!
     

Diese Seite empfehlen