1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Umrüstung Kabel auf SAT für 10 Wohneinheiten.

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von lopi8, 5. April 2010.

  1. lopi8

    lopi8 Junior Member

    Registriert seit:
    3. September 2006
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Anzeige
    Hallo,
    wir planen eine Gebäude mit 10 Wohneinhaiten von Kabel auf Sat TV umzurüsten.
    Ein Fernsehtechniker war schon einmal vor Ort und hat sich alles angeschaut und meinte dann,dass es sehr schwierig und teuer sei,eine solche Umrüstung durchzuführen.Er meinte,dass in jede Wohnung neue Leitungen gelegt werden müßten,man die alten Leizungen,die in die Wohnungen gehen,nicht nutzen könne!!!Stimmt das???Die Wohnungen wurden vor 15 Jahren fertiggestellt und haben eine Steckdose für Kabel TV und Radio.

    Was müßte man für eine solche Umrüstung an Kosten planen??

    Wir sind auch auf der Suche nach einem Sat Techniker im raum Kiel/Ostholstein....,wären froh über eine Empfehlung.

    Vielen Dank im voraus
     
  2. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.345
    Zustimmungen:
    179
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Umrüstung Kabel auf SAT für 10 Wohneinheiten.

    Beim Satelliten-Direktempfang bieten sich je nach Objektgröße verschiedene Lösungsansätze an. Bei 10 Wohneinheiten ist eine Twin-Sternverteilung die beste Lösung. Jeder weitere Receiveranschluss sollte eine eigene Single-Sternleitung bekommen, damit ist ein uneingeschränkt zukunftssicherer Vollbandempfang möglich und beliebige analoge oder digitale Empfangsgeräte anzuschließen.

    Alternativ ist Vollbandempfang auch mit Unicable möglich, wobei wegen der Tücken dieses Systems möglichst wenig Wohnungen auf einem Routerausgang zusammen geschaltet werden sollten. Im Idealfall hat jede Wohnungen einen eigenen Routerausgang.
    Das sollten dann wenigsten schon mal doppelt geschirmte Kabel mit B-Class-Schirmungsmaß sein, ob die auch schon über ein geschäumtes Dielektrikum und niedrige Sat.-Dämpfung verfügen kann man vor Ort ermitteln.
    Die Kosten hängen in erster Linie von der Anlagenstruktur und der Anzahl anschließbarer Receiver ab. Eine seriöse Kostenschätzung ist nur vor Ort möglich.

    Bei der Umstellung von BK- auf Satelliten-Empfang muss man erst mal in das Netz investieren bevor man sparen kann. Statische 1 GHz Einkabellösungen sind nicht zukunftssicher, das scheinbar günstige Kosten-/Nutzen-Verhältnis erweist sich langfistig als Kostenfalle.
     
  3. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Umrüstung Kabel auf SAT für 10 Wohneinheiten.

    Alles steht und fällt mit den Antennenkabeln.

    Sind Leerohre vorhanden? Wie verlaufen die Antennenkabel denn jetzt?

    cu
    usul
     

Diese Seite empfehlen