1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Umrüstung auf Unicable inkl. DVB-T und UKW

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von tronicelec, 3. Januar 2013.

  1. tronicelec

    tronicelec Neuling

    Registriert seit:
    3. Januar 2013
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo liebe DF-Gemeinde:winken:,

    ich möchte von Kabel auf Unicable-Sat umsteigen. Habe auch schon einige Beiträge zu dem Thema gelesen, sehe aber den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr. Momentan wird das Kabelsignal vom Heizungskeller aus über einen 2fach-Verteiler/Verstärker in die beiden Wohneinheiten des Hauses eingespeist und dann von Dose zu Dose durchgeschliffen. In jeder Wohneinheit gibt es 4 Anschlußdosen, die ja zu ersetzen sind. Ich möchte pro WE bis zu 6 Geräte anschließen. Zudem soll das DVB-T und UKW Signal auch an allen Dosen verfügbar sein. Die Schüssel und die Antenne will ich an der Giebelwand anbringen, um den Erdungsaufwand zu umgehen. Welche Geräte bzw. Gerätakombinationen könnt Ihr mir empfehlen?

    Welche Schüssel und welche Größe?
    Welches LNB?
    Welche Antenne für DVB-T und UKW?
    Welcher Multischalter/Router (JPS0902-6TN ist zu teuer)
    Welche Dosen?
    Welche Dämpfungen an welchen Positionen?
    Welche der Dosen mit Schutzbeschaltung?
    Welche Abschlußwiderstände und wo überall?
    usw.

    Achso...ich will nur Astra 19.2° empfangen.

    Vielen Dank schon mal für Eure Unterstützung!
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Januar 2013
  2. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.513
    Zustimmungen:
    240
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Umrüstung auf Unicable inkl. DVB-T und UKW

    An der Fassade würde ich wegen der etwas unauffälligeren Optik eine gute 75er wie die SE75 von Gibertini oder noch einen Tick besser die Preisner S75QSD verwenden.

    Alps Quattro

    Für einen Satelliten braucht man keinen JPS0902. Es ginge 1x JPS0501-8A + 1x JPS0501-8TN. Damit hätte man pro Wohneinheit acht Umsetzungen.

    Wenn man pro Wohnung einen eigenen Routerausgang hat, sind Dosen mit Schutzschaltung verzicht bar. Man stört sich im Zweifelsfall durch eine Fehlprogrammierung nur selbst. Die Dämpfungen sollte man erst festlegen, wenn die Distanzen klar wären (Skizze) und man die Qualität der verlegten Kabel wenigstens abschätzen kann (Schon mind. 2-fach geschirmt? Innenleiter mit um 1 mm Innenleiterdurchmesser oder dünner aus reinem Kupfer oder nur aus verkupfertem Stahl? Isolation des Innenleiters semitransparent und fest oder undurchsichtig und schaumstoffartig? Typbez. wäre noch bessser.).

    Hier kann man aus der Ferne keine konkrete Empfehlung geben. Das hängt sehr von den örtlichen Gegebenheiten ab. Was steht denn auf den Dächern der Nachbarhäuser, was sagt die DVB-T Empfangsprognose? Auf jeden Fall wird noch ein Verstärker für UKW / DVB-T nötig sein.
     
  3. tronicelec

    tronicelec Neuling

    Registriert seit:
    3. Januar 2013
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Umrüstung auf Unicable inkl. DVB-T und UKW

    Vielen Dank für die rasche und ausführliche Antwort.
    Ich habe jetzt erstmal folgende Artikel bei einem Großhändler angefragt:

    1Stk Preisner 75x85cm Alu-Profi-Reflektor S75QSD-Z
    1Stk Alps Universal Quattro LNB, 40mm BSTE 9-101B
    1Stk Jultec Einkabelumsetzer JPS0501-8A
    1Stk Jultec Einkabelumsetzer JPS0501-8TN
    1Stk Axing Aktive Antenne DVB-T | UKW | DAB+ BA_TAA-3-00
    2Stk Axing 3-Port Unicable EN 50494 Antennensteckdosen CATV | SAT 18dB SSD00518
    2Stk Axing 3-Port Unicable EN 50494 Antennensteckdosen CATV | SAT 14dB SSD00514
    2Stk Axing 3-Port Unicable EN 50494 Antennensteckdosen CATV | SAT 10dB SSD00510
    2Stk Axing 3-Port Unicable EN 50494 Antennensteckdosen CATV | SAT 7dB SSD00507
    10Stk Axing Abschlusswiderstand, 75 Ohm, DC entkoppelt TZU 3-01
    20Stk Kathrein Self-Install-F-Stecke EMK 20
    10Stk Kathrein F-Verbinder Doppelstecker EMU 04
    1Stk Preiser Winkelwandhalter 50mm ALU 250 ALU 250
    1Stk Preiser Antennenmast, feuerverzinkt, steckbar AMA 50/2000

    Die Leitungslängen betragen jeweils 5-15m von Dose zu Dose, vom LNB bis zur jeweils letzten Dose sind es maximal 35m.

    Laut Dvb-t-Empfangsprognose ist bei mir eine Dachantenne notwendig. Ich werde erstmal versuchen, mit die Axing Antenne mit an den Antennenmast der Schüssel an der Giebelseite meines Hauses zu montieren. Können die Jultec-Komponenten in einem spritzwassergeschützen Gehäuse untergebracht werden, oder ist die Abwärme zu hoch dafür?
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Januar 2013
  4. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.513
    Zustimmungen:
    240
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Umrüstung auf Unicable inkl. DVB-T und UKW

    Dann sollte man die jeweils vier Dosen mit SSD 5-18 > 5-18 > 5-14 > 5-10 durchstufen (mit TZU 3-01 o.ä. in der letzten Dose).

    So eine Flachantenne ist zwar unauffällig, hat aber natürlich eine originär schwache Empfangsleistung. Und über JPS0501-8A sowie die zweite SSD 5-18 verliert man zusammen schon rund 29 db, also ohne Kabel bereits etwa so viel, wie TAA 3-00 verstärkt. Kommt auf einen Versuch an. Mechanisch größere Antennen verfügen über eine höhere Empfangsleistung. Außerdem wird UKW horizontal, DVB-T aber meist vertikal polarisiert gesendet. Separate Antennen kann man besser daran anpassen.


    In der Materialauflistung fehlt so etwas wie ein 7-fach Erdungswinkel (falsches Bild): Die mit einer gemeinsamen Antenne fünf Signal-Einganskabel sowie die zwei Ausgangskabel müssen über den Erdungswinkel geführt werden, der im Fall einer nicht erdungspflichtig am Giebel montierten Antenne (Ausladung max. 1,5 m, mind. 2m Abstand zu den Dachkanten) mit der Haupterdungsschiene zu verbinden ist. 20 F-Stecker sind da etwas knapp bemessen.

    Temperatur ist schon ein Problem, direkte Sonneneinstrahlung wäre ein NoGo. Angegeben sind 50° C als max. erlaubte Betriebstemperatur, wobei Jultec in den Multischaltern angeblich keine Elkos verwendet. Die Abwärme käme primär vom Netzteil (bzw. genauer von den beiden Netzteilen: Das für die Aktivantenne müsste ja auch nach außen). Würde man die Netzteile aber innnen montieren, bräuchte man mit zusammen vier Kabeln nur eines weniger als die fünf, die bei Montage der Unicable-Bausteine im Haus nötig wären.

    Lohnt der Aufwand mit Außenmontage? Du möchtest doch - so habe ich das verstanden - an die Bestandskabel im Keller rangehen.
     
  5. tronicelec

    tronicelec Neuling

    Registriert seit:
    3. Januar 2013
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Umrüstung auf Unicable inkl. DVB-T und UKW

    Ich möchte von dem Punkt aus einspeisen, an dem das bisherige Kabel das Obergeschoß versorgt. Diese ehemalige Zuleitung vom Keller zum OG(meine Wohnung) nehme ich dann als Zuleitung für das EG(Wohnung meiner Eltern). Es wäre ein riesiger Aufwand, die Kabel in den Keller zu verlegen. Und damit ich die Gerätschaften nicht im Wohnzimmer hängen habe, dachte ich evtl. an eine Verlagerung nach außen.
     
  6. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.513
    Zustimmungen:
    240
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Umrüstung auf Unicable inkl. DVB-T und UKW

    Wenn jetzt Deine Wohnung vom Keller aus versorgt wird, müsste man zwischen Keller und Deiner ersten Dose auftrennen: Die Seite mit den Dosen käme an den einen Unicable-Router, die Seite, die vom Keller kommt, würde mit dem zweiten Router verbunden. Ist das so gemeint, und stimmen so auch noch für die EG-Wohnung die angegebenen Distanzen, wenn man erst von Router in den Keller und dann wieder hoch geht? Eine Skizze mit Distanzen wäre nicht gerade von Nachteil.

    Bei Außenmontage muss wie gesagt direkte Sonneneinstrahlung verhindert werden. Ich weiß, dass schon Router von Jultec in ein hinter der schattenspendenen Antenne montiertes Wetterschutzgehäuse eingebaut wurden. Ich würde eine helle Antenne verwenden, die sich weniger aufheizt und weniger Wärme abstrahlt; vielleicht wird auch noch eine Art Sonnenschutzblech nötig werden. Machbar ist das, aber aufwändig wird das schon.
     
  7. tronicelec

    tronicelec Neuling

    Registriert seit:
    3. Januar 2013
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Umrüstung auf Unicable inkl. DVB-T und UKW

    Genau so habe ich mir das vorgestellt. Leitungslängen sind dann wiefolgt:

    EG: Meine erste Dose------ca.9m------HWR-------ca.6m------Partykeller-------ca.6m--------WohnzimmerEG------ca.8m------SchlafzimmerEG(Enddose)

    OG:Meine erste Dose(Wohnzimmer Giebelseite Süd)------ca.3m------Kinderzimmer1-------ca.9m---------Kinderzimmer2---------ca.4m--------Schlafzimmer(Enddose)

    Da wir vorerst nicht jeden Anschluß belegen weden, wede ich wohl erstmal nur einen JPS0501-8A setzen und den Ausgang auf die beiden Stränge Verteilen. Das sollte doch problemlos funktionieren. Einen JPS0501-8TN kann ich dann ja immernoch nachrüsten, falls wir alle Anschlüße nutzen wollen und Twin dazukommt, oder? Kann ich da den Axing SVE 20-01 nehmen?

    Vielen Dank nochmal für Deine kompetente Unterstützung.
    PS: Hast Du einen Nachtjob? Deine Antworten kommen ja meist mitten in der Nacht.;)
     
  8. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.163
    Zustimmungen:
    297
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Umrüstung auf Unicable inkl. DVB-T und UKW

    Wenn dann muss man zuerst mal einen JPS0501-8AN nehmen, das Netzteil (das "N" in der Artikelbeschreibung !) wird ja auf jeden Fall benötigt !
    Weiterhin nimmt man auch zuerst einen T-Schalter (terminiert) und erweitert dann mit einem A-Schalter (indem man diesen vor den T schaltet). So muss man nie mit Endwiderständen auf den Kaskadenausgängen arbeiten, benötigt diese also nie.

    Nachtrag: du kannst auch gleich einen JPS0501-12TN nehmen wenn dir 12 Umsetzungen ausreichen und die Erweiterung der Anschlüsse 9-12 erst später erfolgen soll (wenn mal mehr Geräte da sind die JESS unterstützen- wird ja hart daran gearbeitet- viele Hersteller haben sich der Sache schon angenommen dank der guten Unterstützung seitens Jultec). Bei den -12er Schalter können die ersten 8 Umsetzungen auch via EN50494-Schaltbefehlt gesteuert werden, nur die Umsetzungen 9-12 müssten via JESS-Schaltbefehl gesteuert werden ! Einfach mal anschauen und durchdenken).
    Naja, jetzt wo ich es mal angesehen habe ist die Lösung 2x -8er Schalter doch besser da du ja eh 2 Stränge hast und mit 8 Umsetzungen pro Strang auskommen wirst ... günstiger und mehr Umsetzungen dann drauf ! Bitte den "Nachtrag" in deinem Fall vergessen - würde nur was bringen wenn an einem Strang mehr als 8 Umsetzungen benötigt würden .. sorry !

    Doch noch ein Nachtrag, lieber einer zu viel als einer zu wenig ! Weiterer "Vorteil" vom T-Schalter wäre auch noch die geringere Abzweigdämpfung auf dem terrestrischen Pfad (13db statt 20db)
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Januar 2013
  9. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.513
    Zustimmungen:
    240
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Umrüstung auf Unicable inkl. DVB-T und UKW

    Das wären jetzt aber fünf Räume, anfangs war von 2x4 Dosen die Rede. Außerdem fehlen Angaben dazu, wie weit es vom Unicable-Router zur jeweils ersten Dose wäre. Das wird insbesondere für die Stammleitung von Interesse sein, deren Signal erst von oben in den Keller und dann wieder nach oben geschickt wird. Je größer die Distanzen werden, desto mehr Bedeutung kommt die Qualität der vorhandnen Kabel. Merkmale, auf die man achten sollte, hatte ich in meinem ersten Beitrag ja genannt.

    Es fällt außerdem auf, dass die beiden Wohnungen nicht über getrennte Stammleitungen versorgt werden. Falls mittelfristig die beiden Wohnungen nicht vom erweiterten Familienkreis genutzt werden würden, wären Userband-selektive Antennensteckdosen, die nur zulässige Steuerbefehle zum Router durchlassen, besser. Die sind aber ungefähr ab 8,- € / Stk. teurer und müssten programmiert werden.

    Für den Parallelbetrieb an jetzt neun Dosen reicht ein JPS0501-8TN zwar nicht. Aber wenn vorerst nicht alle Anschlüsse genutzt werden sollen, ginge das. JPS0501-8 könnte übrigens über ein separates Kabel und den Legacy-Ausgang noch einen neunten Receiver (konventionell gesteuert) versorgen. Wenn man von einem Unicable-Router auf zwei umstellt, ändern sich die Pegelverhältnisse: Sat bleibt dank geregeltem Ausgangspegel, UKW würde etwas schwächer. Da könnte noch Nacharbeit nötig werden.



    Macht zwar im Endeffekt so gut wie nichts aus, aber die 13 db für JPS0501-8T sowie die 20 db für JPS0501-8A sind die Auskoppeldämpfung für den Legacy-Ausgang. Auf Anfrage im letzen Frühjahr wurden mir bezogen auf den CSS-Ausgang 3,5 db für JPS0501-8T und 10 db für JPS0501-8A genannt. Für die A-Version sieht man auf der Abbildung Jultec-Seite, dass für "Tap loss 5...862 MHz" mit "20db/10db" zwei Werte angegeben sind.
     
  10. tronicelec

    tronicelec Neuling

    Registriert seit:
    3. Januar 2013
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Umrüstung auf Unicable inkl. DVB-T und UKW

    Nein, das sind nur drei Räume. Ab meiner ersten Dose im Obergeschoß(Giebelseite) wird eingespeist(Verteiler auf 2 Stränge). Einmal ins OG (4 Dosen), und über den Weg durch den HWR , in dem die momentane Einspeisung erfolgt, wird das EG versorgt(3 Dosen).

    Ich mache nachher mal ne Skizze.
     

Diese Seite empfehlen