1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Umbauplanungen mit Multischalter und Motor

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von simpelsat, 15. Dezember 2006.

  1. simpelsat

    simpelsat Board Ikone

    Registriert seit:
    26. März 2006
    Beiträge:
    3.851
    Ort:
    Egal/Oder
    Technisches Equipment:
    DVB-S
    10x Zehnder DX1500s (2x Kathrein ADR) und Spaun 9982
    33er DigiDish für 19e (bisher nur bei Gewitter im Mai 2007 ausgefallen)
    70er Triax-78 auf SG-2100A für 53e-34.5w (Standard 28e)
    (72e-58w - möglich bei Dachinstallation)

    DVB-T
    168 DX-Speicherungen bzw. 27 Programme mit Zimmerantenne:
    ct-Dipole und Hirschmann Zifa 15 / 16 und mobile 84cm-Richtantenne
    für DK DVB-T1778-7" und Skymaster DT 50 sowie LCD
    Anzeige
    Hallo, für den Umbau meiner Sat-Anlage plane ich folgende Konstellation und bin mir auch nach dem Lesen verschiedener Themen nicht ganz sicher, ob vielleicht Denkfehler vorliegen.

    Für die Familie soll ganz normal eine Schüssel mit einem Quattro-LNB auf 19,2e ausgerichtet und in etwa 10m Entfernung zum Multischalter auf 8 Teilnehmer weitergeleitet werden.

    In erster Linie für mich wird zusätzlich eine Antenne mit Singel-LNB und Motor (53e -30w) angebracht. Der Motor soll über einen Splitter mit vollem Durchlass mit je einem Receiver im Arbeitszimmer und im Gartenhaus verbunden werden, wobei immer nur ein Gerät eingeschaltet wird und den Motor steuert.

    Nun würde ich gerne für besondere Fälle die Satellitenausrichtung des Motorspiegels zusätzlich in den etwa 25m entfernt montierten Multischalter einspeisen.

    Um die extrem langen Wege von je 25m vom Receiver zum Motor, vom Motor zum Multischalter und vom Multischalter zum LNB (also insgesamt 75m) zu vermeiden, soll direkt neben dem zentralen Singel-LNB, das mit dem Motor verbunden ist, ein schielendes Quattro-LNB direkt mit dem Multischalter verbunden werden, um über dann nur 25m Kabel im seltenen Bedarfsfall auch die Familie mit einigen empfangsstarken Satelliten zu versorgen.

    Aber vielleicht gibt es ja auch pfiffigere Lösungen ...
     
  2. father

    father Junior Member

    Registriert seit:
    9. Februar 2006
    Beiträge:
    112
    AW: Umbauplanungen mit Multischalter und Motor

    Kenne ja die genaue Nutzungsidee dahinter nicht. Vielleicht daher als Anregung folgende Ideen:

    1.
    Wenn die räumliche Situation (Entfernung der 'Steuerreceiver' zum Multischalter) es zulässt, könntest Du ja evtl. auch das Ausgangssignal von einem der Steuerreceiver als terrestrisches Signal in den Multischalter einspeisen.

    So könnte zumindest an allen Fernsehern (sofern dort entsprechende Satdosen installiert sind) über den Fernsehtuner ein 'von Dir zugespieltest' Programm geschaut werden.

    Bei der von Dir skizzierten Lösung stelle ich es mir schwierig vor, den für den Multischalter-LNB gewünschten Satelliten zu treffen, da Du mit Deinem 'Zentral-LNB' ja immer dran vorbei positionieren müsstest...

    Noch zum Verständnis: Der Multischalter wäre dann ein 9-8 Schalter, bei Du SAT1 mit Astra und SAT2 mit dem Rotor-Quad-LNB belegen wollen würdest?

    2. Alternativ würde ich noch folgendes vorschlagen:

    Kaufe Dir nur einen 5-8 Multischalter und nimm statt des Single-LNB's an der Drehschüsse ein Quad (also quasi mit eingebautem Switch). Die beiden Steuerreceiver schliesst Du wie von Dir beschrieben an einen Anschluss dieses Quad's an (dazwischen der Motor). Dann könntest Du noch 3 weiteren Receivern per Diseqc Schalter Zugang zu dem 'Original' Drehsatelliten spendieren.

    Steuerreceiver würden so geschaltet:

    (SR = Steuerreceiver)

    SR1
    Weiche -> Motor -> Rotor QUAD LNB AS1
    SR2

    Die 'normalen' Receiver die den Rotor mitbekommen sollen so:

    R1 -> DiseqC A -> 4auf8MS Astra
    R1 -> DiseqC B -> Rotor QUAD LNB AS2

    R2 -> DiseqC A -> 4auf8MS Astra
    R2 -> DiseqC B -> Rotor QUAD LNB AS3

    R3 -> DiseqC A -> 4auf8MS Astra
    R3 -> DiseqC B -> Rotor QUAD LNB AS4
     

Diese Seite empfehlen