1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

UM vrs. Sat

Dieses Thema im Forum "Unitymedia Kabel BW" wurde erstellt von Bernie44, 13. Mai 2010.

  1. Bernie44

    Bernie44 Silber Member

    Registriert seit:
    25. Dezember 2003
    Beiträge:
    767
    Ort:
    Lohmar
    Anzeige
    AW: UM vrs. Sat

    ne so meinte ich das nicht,die kommt auf das Dach und Angebote habe ich jetzt abgerufen, ich muss mich jetzt nur noch auf den Betrieb einigen und was jetzt genau verbaut werden soll.
    Es ist alles in Arbeit und im November kann ich frühestens UM kündigen.
     
  2. roemer1erfurt

    roemer1erfurt Neuling

    Registriert seit:
    15. Mai 2010
    Beiträge:
    15
    AW: UM vrs. Sat

    Kosten meiner Satanlage: Technisat DigiDish 54,95 Euro , Technirotor 60,-Euro bei Amazon , Auvisio HDTV PX 1143 mit CI-Schacht 99,-Euro bei Pearl , Kabelfensterdurchführung 15,95 bei Saturn , 2x Kabel vorkofektioniert zusammen 19,- Euro ergibt 248,90 Euro für HDTV-Emfang aller FTA-Programme mit Möglichkeit des Einstieges bei Pay-TV. Vorteil DigiDish mit Technirotor gegenüber Multytenne LNB immer im Brennpunkt=Größere Schlechtwetterreserve. Nachteil . nur Einteilnehmeremfang möglich , längere Umschaltzeiten bei Senderwechsel auf anderen Satelliten. Im Großen und Ganzen für mich akzeptabel. Da kommt mein Kabelanschluß bei Telecolumbus (KDG-Signalgeber) nicht mit.HHabe bei satemfang auch bei Gewitter weniger Ausfälle als im Kabel.
     
  3. Bernie44

    Bernie44 Silber Member

    Registriert seit:
    25. Dezember 2003
    Beiträge:
    767
    Ort:
    Lohmar
    AW: UM vrs. Sat

    Ich bin jetzt schon gespannt,ob das mit der Kündigung reibungslos abläuft.
    Die wollen ja dann 1. den Receiver zurück haben und 2. werden die wohl was abklemmen im Keller oder die schalten mich einfach tot.
     
  4. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    24.809
    Ort:
    Telekom City
    AW: Re: Unitymedia versus Satelliten-Direktempfang

    ... es gibt keine Radioprogramme SWR 3 RP und SWR 3 BW. SWR 3 gibt es in 4 verschiedenen Regionaliserungen, die sich allerdings nur in den Veranstaltungstipps unterscheiden.
    Hier ist terrestrisch die Regionaliserung "für Rheinland Pfalz und das Rheinland". Für das nordrheinwestfälische Rheinland gibt's allenfalls vereinzelte Veranstaltungstipps für den Raum Köln/Bonn. Ob man nördlich davon unbedingt die Regionalisierung "für Rheinland Pfalz und das Rheinland" unbedingt braucht, wage ich zu bezweifeln.
    Im Unitymedia-Kabel wird die Regionalisierung verbreitet, die von der ARD über das KCC zugeführt wird und das ist die Regionalisierung "für Kurpfalz und Baden".
    Aber auch in dieser Regionalsierung wird häufig der SWR-Wettermelder aus Rheinbach (bei Bonn) erwähnt.

    Darüberhinaus gibt es noch die Regionaliserungen "von der Alb bis zum Bodensee" und "für Württemberg".
    Darüberhinaus war seitens dem SWR eine weitere Regionaliserung für die überegionale Verbreitung geplant. Allerdings wurde aus Kostengründen davon abgesehen.

    Die Veranstaltungstipps für alle SWR3-Regionen kann man übrigens auch auf SWR3.de - Hier geht das Radio weiter... abrufen ...
     
  5. roemer1erfurt

    roemer1erfurt Neuling

    Registriert seit:
    15. Mai 2010
    Beiträge:
    15
    AW: UM vrs. Sat

    Bernie44. Ich weiß leider nicht wo UM die Signale abgreift aber wenn bei mir im Kabel Störungen sind stecke ich meine KDG-Karte ins AlphaLigth-Modul und schaue meine KD-Homesender über Astra 23,5Grad.Funktioniert bestens. SSollte das bei UM vieleicht über Eurobird 9Grad auch gehen kannst du deine Karte ja bis zum Ende deines Vertrages weiternutzen.
     
  6. octavius

    octavius Board Ikone

    Registriert seit:
    10. Januar 2004
    Beiträge:
    4.529
    Re: Unitymedia versus Satelliten-Direktempfang

    Yepp, das waren noch feine, zuverlässige Geräte.

    [​IMG]

    Was man rot im Kalender anstreichen kann: dass Mischobo und ich über weite Strecken dasselbe gesagt haben.

    Wichtiger als die UKW-Antenne finde ich die UHF-Antenne: Ich habe an meinem Haus in Hagen eine hochwertige UHF-Aussenantenne (von Conrad Electronics) angebracht, mit der ich den Kanal 33 von Ahrweiler / Bad Marienberg empfange.
    Da ist die Frage, ob hier nicht DVB-T ausreicht. Ich habe hier mehrere Receiver á 25 € stehen.

    An Deinem Standort braucht man für die üblichen deutschen Programme vermutlich gar keine Dachantenne. Wenn im Obergeschoss eine 10 € Stabantenne für DVB-T ausreicht, ist das vielleicht die einfachste Lösung.

    Falls Du Sport-Fan bist, käme es evtl. darauf an, ob Du das DVB-T Signal von diesem Turm empfangen kannst:

    [​IMG]

    Da kommt es auf jeden Meter Höhe an, und man braucht eine richtig gute Hochleistungs-Antenne mit vielen Elementen, sonst kann man das im Raum Köln/Bonn eh vergessen.

    Die Belohnung besteht aus einem TV-Sender in französischer Sprache mit einem hohen Anteil an Sportberichterstattung ohne Unterbrecherwerbung sowie mehreren interessanten Radioprogrammen. Drei weitere TV-Sender runden das Bild ab.

    Die gewünschten Signale befinden sich auf Kanal 45 und kommen aus Lüttich in Belgien.

    Ich fordere seit Jahren, dass Unitymedia diese ortsmöglichen
    terrestrischen Fernsehprogramme einspeisen soll. Technich und rechtlich wäre das kein Problem. Unitymedia will aber die Forderungen der belgischen Rundfunkgesellschaften - welche sich durchaus an international üblichen Vorgaben orientieren - *nicht* erfüllen.

    Aus meiner Sicht wäre es ein echtes Plus für das Kabel, wenn diese Art des grenzüberschreitenden Fernsehens realisiert würde.

    Andersrum geht es ja auch: ARD und ZDF sind in Belgien und in Holland überall im Kabel.

    Unitymedia will nicht.

    Unitymedia ist auch der einzige grössere Kabelnetzbetreiber, der sich nicht mit Sky Deutschland über die Weitergabe von Sky Cinema HD und Discovery HD einigen will.

    Deshalb finde ich es eine gute Idee, diesem Gurkenverein zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine schriftliche Kündigung zu schicken.

    Technisch gesehen kann man Satellit und DVB-T auf ein Kabel tun. Bei Kabel-TV geht das nicht.
    Auf LyngSat - Lyngemark Satellite sind zu allen Sat-Frequenzen die Ausleuchtzonen verlinkt.

    Mit Abstand am häufigsten schaue ich TV-Programme, die über diesen Satelliten gesendet werden:

    [​IMG]

    Nach dieser offiziellen Schaugrafik befindet sich die Bundesrepublik Deutschland komplett in der 50 cm Zone.

    Es ist also kein Wunder, dass Opa 38 mit einer Multytenne einen guten Empfang hat.

    Wir reden hier über High Power Satelliten, die mit 54 dB in das Zielgebiet einstrahlen.

    Es bleibt aber dabei, dass es völlig unklar ist, mit wieviel dB der neue englische Spot Beam in die Rheinprovinz einstrahlen wird. Wenn ich jetzt eine Antenne plane, die 10 Jahre halten soll, muss ich das berücksichtigen.

    Hallo Römer,

    herzlich willkommen im Forum!

    [​IMG]

    Der Vorteil einer Dreh-Antenne ist, dass Du z.B. das tolle Musik-Programm auf 1 Grad West sehen kannst, oder France 2 von 5 Grad West. Noch weitrer im Westen gibt es geheimnisvolle Feeds, worüber man in Insider-Foren mehr erfährt.

    Ich schaue zu über 50% TV-Sendungen, die *nicht* von Astra 19 kommen, und das, obwohl ich ein Sky-Abo habe.

    Mir ist deshalb die Umschaltzeit von 19 Grad Ost auf 28 Grad Ost über eine Drehanlage viel zu lang. Ich nehme jeden Tag mindestens 10 GB .TS-Dateien auf Festplatte auf, womit ich eine 2 Terabyte HDD in weniger als einem halben Jahr voll kriege.

    Auf eine fest installierte Antenne für die Orbitpositionen 19 Grad Ost und 28 Grad Ost kann ich daher nicht verzichten. Für beide Orbitpositionen habe ich jeweils ein Quattro-LNB, und dazu gibt es einen 8 x 4 Multischalter für die Hausverteilung.

    Die übrigen Orbitpositionen, die ich sehen will, gehen dann über Tuner 2 meines PVR bzw. über meinen altehrwürdigen Humax HD 1000, der nicht am Multischalter hängt, sondern eine eigene Stammleitung mit Disecq-Relais hat, so dass ich mit dem Humax auch 13 Grad Ost und die Franzosen sehen kann.

    @Bernie: Was soll denn die Parabolantenne auf dem Dach? Das macht man doch nur, um eventuelle Vermieter zufrieden zu stellen, aber aus technischer Sicht ist es quatsch.

    Der Satellit ist 36000 km entfernt. Da kommt es - anders als beim DVB-T Fernempfang - auf die Höhe der heimischen Antenne in keiner Weise an.

    Unsere Elektriker im Forum mahnen immer wieder, dass Dachantennen vorschriftsmässig geerdet werden müssen.

    Viele Installateure betreiben Schindluder mit der Erdung.

    Besser ist es, die Antenne im Schutzbereich des Hauses zu montieren: Oberkante der Antenne 2 m unterhalb der Dachkante des Hauses.

    Ferner ist es eine gute Idee, für die Einzelheiten der Planung Deiner ganz persönlichen Parabolantenne einen eigenen Thread im Sat-Forum zu eröffnen, denn sonst steigt Dir nicht der Installateur der Antennen-Firma, sondern der gute Eike auf's Dach.
     
  7. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    24.809
    Ort:
    Telekom City
    AW: UM vrs. Sat

    @roemer1erfurt

    ... die KDG verteilt ihre Multiplexe via Astra 23,5° Ost an die Kabelkopfstationen, wo sie dann 1:1 durchgeleitet werden.
    Das gibt es bei Unitymedia nicht, denn hier werden die von Unitymedia erstellten Multiplexe ausschliesslich kabelgebunden verteilt ...
     
  8. roemer1erfurt

    roemer1erfurt Neuling

    Registriert seit:
    15. Mai 2010
    Beiträge:
    15
    AW: UM vrs. Sat

    Das ist schade. Wäre schön wenn sich in den deutschen Kabelnetzen ein einheitlicher technischer Standard durchsetzen würde . Dann würde es auch Wettbewerb zum Nutzen der Verbraucher geben im Hinblick auf Emfangsgeräte und Anbieter . Ist halt nur so ein Traum von mir.
     
  9. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    24.809
    Ort:
    Telekom City
    AW: Re: Unitymedia versus Satelliten-Direktempfang

    ... mir ergibt sich daraus keinen Sinn. Warum sollte man für Programme, die via Sat in einer wesentlichen besseren Bildqualität empfangen werden können, zusätzlich in eine UHF-Außenantenne investieren, vor allem dann, wenn für DVB-T entsprechende Receiver angeschafft werden müssen ?
    Wenn nur eine Zimmerantenne verwendet wird, wäre das DVB-T noch nachvollziehrbar. Aber nicht, wenn eine Aussenantenne verwendet werden muß, die mit einem gewissen Installationsaufwand verbunden ist.

    Mit einer UKW-Antenne können die bisherigen UKW-Empfangsgeräte weitergenutzt werden ...
     
  10. Bernie44

    Bernie44 Silber Member

    Registriert seit:
    25. Dezember 2003
    Beiträge:
    767
    Ort:
    Lohmar
    AW: UM vrs. Sat

    @ Octavius

    wir wohnen hier in einem Loch was die Gegend anbelangt ;)
    ich hatte mal einen USB Stick mit DVB-T Antenne versucht und da hatte ich keinen Empfang mit, erst als ich sie aus dem Fenster gehangen habe,kamen Programme rein.Das würde heißen eine Zimmerantenne ginge nicht.ich weis jetzt allerdings nicht, ob richtige DVB-T Zimmer Antennen nicht vielleicht besser bzw. stärker sind als diese PC Antennen.
    Zum Thema Radio, studiere ich gerade auch noch die Möglichkeit von Internet Radios.
    Zum Thema Standort der Parabolantenne ,ich bekomme jetzt bestimmt wieder Prügel weil ich mich wiederhole :D
    Als wir das Haus vor drei Jahren gebaut haben,wurden Leerrohre direkt unter dem Dach bis in den Keller gelassen,damit wir eben später eine Sat Anlage anschließen können.Ich könnte die Schüssel natürlich neben dem Haus am CarPort befestigen aber dann müsste man für die Kabel durch die Hauswand bzw. durch die Kellerdecke bohren,da müsste ich die Fachleute dann mal fragen ob das Sinnvoll wäre :confused: Das wäre natürlich eine feine Sache,weil ich immer an die Schüssel dran kommen würde.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Mai 2010

Diese Seite empfehlen