1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Ultra HD von A bis Z

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 13. November 2013.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.671
    Zustimmungen:
    368
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Bieten UHD-Fernseher wirklich ein besseres Bild? Wo kommen die ultrahochauflösenden Inhalte her? Die neue Ausgabe des HDTV-Magazins beleuchtet den neuen HD-Standard von der Produktion bis zur Darstellung.

    zur Startseite | Meldung
     
  2. heinzelfrau

    heinzelfrau Junior Member

    Registriert seit:
    10. Januar 2008
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Ah ja, 16:9 ist im Kino anders als 16:9 im Wohnzimmer. Das ist höhere Mathematik.
     
  3. kulik

    kulik Board Ikone

    Registriert seit:
    17. Januar 2003
    Beiträge:
    3.090
    Zustimmungen:
    96
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Ultra HD von A bis Z

    Bei Dir vllt. Aber wenn man dem Artikel folgt, dann reichen die Grundrechnungsarten!
     
  4. Datenwiesel

    Datenwiesel Talk-König

    Registriert seit:
    26. Juli 2009
    Beiträge:
    5.330
    Zustimmungen:
    52
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    VDSL 50 EntertainTV - SelfSat H50D4 auf 28,2°Ost
    AW: Ultra HD von A bis Z

    Der Satz ist in der Tat unglücklich formuliert.

    In der Praxis haben die 4K-fähigen Sensoren in den Kameras immer 4096 x 2160 Pixel (tatsächlich: 17:9) als technisches Aufnahmefeld, die dann auf "Quad Full HD 3840 x 1920" (16:9) bereits beim Aufnahmeprozess oder in der Nachbearbeitung beschnitten werden können.

    Die Auflösung 4096 x 2160 stammt aus der Digital Cinema Initiatives und hat sich bei der digitalen Filmproduktion als Standard durchgesetzt. Da wird auch schon einiges Quellmaterial verfügbar sein, wenn auch mit der "falschen" Framezahl pro Sekunde. Da kommt ja gleich der nächste Unterschied hinterher: 24 FPS, 25 FPS, 30 FPS, 50 FPS oder 60 FPS - was hätte man denn gern?
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. November 2013
  5. kulik

    kulik Board Ikone

    Registriert seit:
    17. Januar 2003
    Beiträge:
    3.090
    Zustimmungen:
    96
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Ultra HD von A bis Z

    Sehe ich ja Alles ein - hat aber in diesem Sinne nichts mit "Höherer Mathematik" zu tun( jedenfalls auf den Artikel bezogen )!:winken:
     

Diese Seite empfehlen