1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

UKW-Fernempfang (durch Bäume/mit DYNAS)

Dieses Thema im Forum "Analog-Ecke" wurde erstellt von simpelsat, 9. September 2006.

  1. simpelsat

    simpelsat Board Ikone

    Registriert seit:
    26. März 2006
    Beiträge:
    3.851
    Ort:
    Egal/Oder
    Technisches Equipment:
    DVB-S
    10x Zehnder DX1500s (2x Kathrein ADR) und Spaun 9982
    33er DigiDish für 19e (bisher nur bei Gewitter im Mai 2007 ausgefallen)
    70er Triax-78 auf SG-2100A für 53e-34.5w (Standard 28e)
    (72e-58w - möglich bei Dachinstallation)

    DVB-T
    168 DX-Speicherungen bzw. 27 Programme mit Zimmerantenne:
    ct-Dipole und Hirschmann Zifa 15 / 16 und mobile 84cm-Richtantenne
    für DK DVB-T1778-7" und Skymaster DT 50 sowie LCD
    Anzeige
    hallo freunde des analogen radios,

    seit jahren beschäftige ich mich fast ausschließlich und auch begeistert mit dem radioempfang über satellit - aber über die aktuelle freude am radio im auto plane ich eine wiederbelebung meines stationären ukw-empfangs.

    als besonderes motiv gelten dabei für mich die sender der westlichen nachbarn holland und belgien, die über satellit nicht frei empfangbar sind. die ukw-stationen kommen im auto hier in köln mehr oder weniger brauchbar rein - allerdings oft nur mit der genialen DYNAS-schaltung zur scharfen trennselektion.

    nun bestehen seit unserem umzug einige chancen und risiken zum stationären ukw-empfang - gut ist sicherlich die große drehantenne auf dem dach und weniger gut die hohen bäume ausgerechnet in richtung der wunschsender.

    beim sat-empfang weiß ich ja wie durch bäume alles eingeschränkt ist - aber gilt das auch für ukw ...
     
  2. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.037
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    AW: UKW-Fernempfang (durch Bäume/mit DYNAS)

    UKW sendet auf Frequenzen, bei denen Bäume nicht sonderlich bzw. überhaupt nicht stören.
     
  3. simpelsat

    simpelsat Board Ikone

    Registriert seit:
    26. März 2006
    Beiträge:
    3.851
    Ort:
    Egal/Oder
    Technisches Equipment:
    DVB-S
    10x Zehnder DX1500s (2x Kathrein ADR) und Spaun 9982
    33er DigiDish für 19e (bisher nur bei Gewitter im Mai 2007 ausgefallen)
    70er Triax-78 auf SG-2100A für 53e-34.5w (Standard 28e)
    (72e-58w - möglich bei Dachinstallation)

    DVB-T
    168 DX-Speicherungen bzw. 27 Programme mit Zimmerantenne:
    ct-Dipole und Hirschmann Zifa 15 / 16 und mobile 84cm-Richtantenne
    für DK DVB-T1778-7" und Skymaster DT 50 sowie LCD
    AW: UKW-Fernempfang (durch Bäume/mit DYNAS)

    ja danke - dann werde ich mal loslegen ...
     
  4. LHB

    LHB Institution

    Registriert seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    19.757
    Ort:
    Hannover
    AW: UKW-Fernempfang (durch Bäume/mit DYNAS)

    am besten einen alten reciever/tuner aus den 60er/70er-jahren verwenden. die sind meistens sehr empfangsstark ! ich hatte mal einen reciever von telefunken, da reichte es schon, das antennenkabel anzustecken und runterhängen zu lassen, um viele sender gut reinzubekommen !
     
  5. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.839
    Ort:
    Böblingen
    AW: UKW-Fernempfang (durch Bäume/mit DYNAS)

    Jepp, die heutigen Tuner sind leider alle taub.

    Was so in den 80ern als High-End auf den Markt kam und heute billigst in der Bucht zu schießen ist, taugt da mehr.

    Die Tuner aus den 60ern/70ern gehen nämlich nur bis 100/104MHz!
     
  6. MarkDX

    MarkDX Neuling

    Registriert seit:
    10. August 2006
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Nettetal/NRW
    AW: UKW-Fernempfang (durch Bäume/mit DYNAS)

    So einfach ist das mit dem UKW fernempfang auch nicht:

    man sollte sich am besten einen Degen 1103 zulegen und diesen Modifizieren lassen.

    Infos zum UKW Fernempfangs Hobby findet man auf meiner Homepage

    www.markdx.de

    :winken:
     
  7. LHB

    LHB Institution

    Registriert seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    19.757
    Ort:
    Hannover
    AW: UKW-Fernempfang (durch Bäume/mit DYNAS)

    ich hatte mal einen von TELEFUNKEN, baujahr 1978, der ging bis 108 Mhz !
     
  8. astranase

    astranase Gold Member

    Registriert seit:
    22. August 2005
    Beiträge:
    1.219
    Ort:
    Leipzig
    AW: UKW-Fernempfang (durch Bäume/mit DYNAS)


    Naja bei uns (Ex DDR) kamen die ersten Geräte bis 108 Mhz so um 1986 in den Handel (hatte damals das Tonica RX:love: ), aber auch ich kann nur bestätigen ......selbst alte Röhrenteile von RFT machten im UKW Empfang mehr her als ein Tuner von heute für zig hunderte Euro ......, mit ner guten Antenne empfing man damals hier in der Gegend sogar noch WDR 2, HR, Bayern war kein Problem, NDR sogar mit nem guten Stück Draht, wenn man das heute versucht kriegt man nicht mal mehr nen ordenlichen Ortsempfang (Pioneer) ..... das selbe trifft übrigens auf die "Kofferheulen" zu (selbst bei Mittelwelle)
     
  9. Johof

    Johof Silber Member

    Registriert seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    619
    Ort:
    Nottuln
    AW: UKW-Fernempfang (durch Bäume/mit DYNAS)

    Was aber nicht nur alleine an der geringeren Empfindlichkeit der heutigen Tuner liegt, sondern auch an der zunehmenden Verstopfung des UKW-Bandes.
     
  10. astranase

    astranase Gold Member

    Registriert seit:
    22. August 2005
    Beiträge:
    1.219
    Ort:
    Leipzig
    AW: UKW-Fernempfang (durch Bäume/mit DYNAS)

    Ja das ist schon klar, aber ..... man kriegt heute hier mit nem Radio oder Receiver zum Beispiel kaum noch den NDR (über Torfhaus), mit nem alten DDR Sternkofferadio aber immer noch, auch nen alten Röhrenradio hatte ich mal drann und es ging Problemlos.
    Ausnahmen machen da schon eher Autoradios, habe mir erst vor kurzem Bayern 1 abespeichert (nachdem ich diesen mit Glück bei einem Suchlauf wenige Kilometer von hier einfing und festnagelte) und dies ist zumindest mit mit nem Durchschnitztransistor nicht möglich.
    Na gut, aber sagen wir mal so ... wer hat schon im Auto ne Frequenztabelle bei:confused: nur sone Verrückten wie astranase und Co:D
     

Diese Seite empfehlen