1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

UKW-Dipol bringt Verbesserung?

Dieses Thema im Forum "Analog-Ecke" wurde erstellt von M260802, 26. August 2002.

  1. M260802

    M260802 Neuling

    Registriert seit:
    26. August 2002
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Briedel
    Anzeige
    Bei Conrad Electronic gibts eine UKW-Dipol Wurfantenne für ca 10 Euro.
    Bringt mir das ne Verbesserung beim UKW Empfang, die das Geld wert ist?
    Oder irgendeine andere Idee?
    Oder ich hab ein 5m Kopfhörerverlängerungskabel, is das genauso gut?

    Ich hab einen Sangean ATS606 Weltempfänger mit Antenneneingang.

    Noch was zum ATS606. Der UKW-Teil ist meiner Meinung nicht so toll, weil 1. die Trennschärfe is schlecht und 2. es gibt manchmal Sender auf Frequenzen auf denen sie gar nicht sein sollten. Mein alter Grundig Yacht Boy 208 is besser, aber leider ohne PLL-Tuner.
     
  2. mosc

    mosc Senior Member

    Registriert seit:
    6. April 2002
    Beiträge:
    426
    Ort:
    M
    bei Conrad gibts doch auch diese UKW-Aktivantennentürme für so ca. 90DM oder so. Bringen die Teile auch eine Verbesserung?
     
  3. Roger 2

    Roger 2 Guest

    Die Wurfantenne bringt keine spürbare Verbesserung gegenüber der vorhandenen Stabantenne, richtigen Weitempfang bekommst Du nur mit einer mehrelementigen Hochantenne, idealerweise drehbar.
    Bei Zimmerantennen wird der Empfang zu stark durch die Umgebung beeinflußt, sodaß nur ein einwandfreier Empfang von nahen Ortssendern möglich ist.
    Das gleiche gilt übrigens auch für den AM-Bereich, nur ist da ein Aufbau einer Hochantenne auf Grund der größeren Abmaße erheblich schwieriger.
     
  4. Roger 2

    Roger 2 Guest

    Ergänzung: In geografischen Hochlagen kann auch eine Zimmerantenne ausreichende Empfangsergebnisse bringen, ganz klar. Aber richtig geil wird's wie gesagt erst mit Dachantenne, zumindest für den UKW-Bereich.
    Bei AM treten in den Abendstunden ohnehin zahlreiche Verwirbelungen und Überreichweiten auf, sodaß die statische Antenne des Empfängers meist völlig ausreicht, das Gerät ist ja ohnehin durch hochgradige Empfindlichkeit für den Weitempfang optimiert. Steht allerdings ein starker Sender in der Nähe(so wie hier in Frankfurt der AFN 873 kHz), kann man den Fernempfang(zumindest auf Mittelwelle)wiederum fast vergessen...
     
  5. digifreak

    digifreak Gold Member

    Registriert seit:
    29. März 2001
    Beiträge:
    1.832
    Hallo zusammen,
    für MW/ LW-Fernempfang ist eine abstimmbare und drehbare Rahmenantenne unschlagbar.

    MfG digifreak
     
  6. M260802

    M260802 Neuling

    Registriert seit:
    26. August 2002
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Briedel
    Vielen Dank!

    Scheinen die kleinen Antennen nicht viel zu bringen. Sind aber teuer.
     

Diese Seite empfehlen