1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

UKW bald Geschichte

Dieses Thema im Forum "Digital Radio / DAB+" wurde erstellt von Eike, 11. Oktober 2017.

  1. Cha

    Cha Gold Member

    Registriert seit:
    3. April 2015
    Beiträge:
    1.743
    Zustimmungen:
    407
    Punkte für Erfolge:
    93
    Anzeige
    Macht das irgendeinen Unterschied? :LOL:
     
    Hallenser1 gefällt das.
  2. Volterra

    Volterra Foren-Gott

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    10.527
    Zustimmungen:
    833
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    Sony Z465800
    Sony 40EX500
    Panasonic Bluray Sat - Rec.
    Wenn ich von MH ua. nach Basel oder München unterwegs bin, empfange ich via UKW den DLF durchgehend störungsfrei.
     
    hexa2002 gefällt das.
  3. pomnitz26

    pomnitz26 Platin Member

    Registriert seit:
    21. Februar 2009
    Beiträge:
    2.460
    Zustimmungen:
    227
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Multytenne Twin und Antennengemeinschaft am TechniCorder ISIO STC
    TechniSat Digipal DAB+ für DVB-T2 HD
    Diverse DAB+ Radios
    Für den UKW Hörer auf jeden Fall.
     
  4. Medienmogul

    Medienmogul Großkapitalist Premium

    Registriert seit:
    30. September 2012
    Beiträge:
    2.700
    Zustimmungen:
    703
    Punkte für Erfolge:
    123
    Lieber Freund, dass du vor der Haustür den Sender Wesel empfängst, ist völlig klar. 50 KW vom höchsten Bauwerk Nordrhein-Westfalens - da hast du Top-Empfang. :winken:

    Aber wie weit nach Süden reicht das? AFN hat die 98,7 geräumt und an den DLF übergeben - sobald du im Versorgungsgebiet des Hessischen Rundfunks bist, ist DLF-Empfang kein Problem.

    Aber was ist vom Kreuz Hilden bis Koblenz?

    Im Stadtgebiet Köln hast du die Funzel von der Sternengasse, die aber schon an der belgischen Grenze von RTBF La Premiere wieder belegt ist. In Bonn Bad Godesberg hast du 5 KW. Dann ist aber bis zum hessischen Feldberg / Taunus Sendepause.

    Wenn du das Versorgungsgebiet vom Sender Wesel nach Süden verläßt, dürftest du etwa ab dem Kreuz Hilden deutliche Störungen auf der 102,8 haben.

    @hexa2002: lebst du in einer Parallelwelt? :confused:

    Da ich täglich mit Menschen unter 30 arbeite, kann ich dir berichten, dass sehr viele junge Menschen aus Geldgründen entweder gar keinen Zugriff auf das Internet haben - oder im Rahmen eines Mobilfunktarifes a la "Aldi Talk" Prepaid 8 € im Monat.

    War also nichts mit Internet Radio. :mad:

    Es hat nicht jeder W-LAN. Sondern nur der- / diejenige, der / die in häuslicher Gemeinschaft mit jemandem lebt, der sich Festnetz-Internet leisten kann und will.

    Die Realität da draußen ist doch etwas anders, als du in deinem ungebremsten Optimismus wahrhaben willst. :rolleyes:
     
  5. DVB-T2 HD

    DVB-T2 HD Talk-König

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    5.235
    Zustimmungen:
    1.557
    Punkte für Erfolge:
    163
    Das sind dann die „Armen“ Sozialhilfeempfänger oder die „Geizigen“. Für 20...30€ bekommt man heute durchaus einen guten Internet-Tarif, auch im Mobilefunk-Bereich.
     
  6. robiH

    robiH Wasserfall

    Registriert seit:
    7. August 2003
    Beiträge:
    8.630
    Zustimmungen:
    213
    Punkte für Erfolge:
    73
    Es gibt Millionen von Haushalten in Deutschland, die sich selbst das nicht leisten können.
     
    Medienmogul gefällt das.
  7. hexa2002

    hexa2002 Gold Member Premium

    Registriert seit:
    15. Februar 2002
    Beiträge:
    1.364
    Zustimmungen:
    918
    Punkte für Erfolge:
    123
    Hallo Herr "Medien" Mogul,

    lebst du in einem luftdichten 50ger Jahre Atombunker ohne Strom und Zugriff zu "heute" ?

    Wenn wir großzügig nicht jeder Statistik glauben möchten und hie und dort ein paar Prozentpunkte abziehen, so bekommen wir genau wie viele junge Nutzer des Internets, wenn wir das hier betrachten?

    Themenseite: Internetnutzung in Deutschland

    Dort steht: EINHUNDERT Prozent der 14-19jährigen nutzen das Internet.

    Du hast also sehr viele Jugendliche in deiner täglichen Arbeit gefunden, die nicht zu den 100 Prozent gehören.

    Mir ist natürlich klar, dass mit "Nutzung" auch kurzzeitige Nutzung etwa an einem Hotspot oder Wlan in der Schule gemeint ist.

    Nein, natürlich nutzt nicht jeder in dem Alter das Internet, wo kein Geld, da kein Internet,

    aber

    in die Zukunft betrachtet, ist es das richtige Medium,

    selbst du sprachst von der Zukunft bei (Zitat) "...Millionen von Menschen - jeder Altersklasse - werden einfach aus Bequemlichkeit DAB hören..."

    also darf ich auch in die Zukunft prognostizieren.

    Ungebremster Optimismus ist, wenn man an veralteter Technik bis zum jüngsten Tag festhalten will - Radio via Wellen gibt es seit Ende der 1920er Jahre?

    Lies einmal selbst, was du hier alle Tage erwähnst, etwa ....

    Du erkennst, dass deine alte Empfangsart auch nicht immer optimal taugt (egal ob DAB+ oder nicht), du selbst schreibst regelmäßig davon, wann man wo was wie schlecht "gerade noch" empfangen kann (oder eben gar nicht, wenn man woanders wohnt).

    Das möchtest du bis in alle Ewigkeit so weiter erleben?

    Das möchten deine Jugendlichen in ihrer Zukunft so haben?

    Oder nutzen sie - wie du selbst klar stellst - Classic-Radio-Empfang eben nur deshalb, weil sie sich es anderweitig nicht leisten können? (und dazu gehört UKW auch lange lange noch erhalten aber eben nicht eine Investition in Retro-Digi-Technik wie DAB+ und darum geht es in diesem Thread!)

    ==>

    Sag mir einmal, wer die vielen coolen Teenager Videos auf YouTube macht und schaut, wenn - jedenfalls deiner Argumentation grob folgend - so viele junge Leute keinen Inet Zugang haben,

    sind das alte Büro-Opis wie ich mit Schlips und Kragen die sich Schmink-Tips von Influencern holen?

    Nein.

    Ja, nicht alle haben Internet, aber deine Argumente, dass "...dass sehr viele junge Menschen aus Geldgründen entweder gar keinen Zugriff auf das Internet haben ..."

    also SEHR VIELE (Stand heute)

    ist doch SEHR übertrieben (Stand heute) und eben KEIN Blick in die Zukunft !

    Du möchtest deinen Jungen Leuten nicht diese Schrott-Technik vermachen und du solltest alles dafür tun, dass sich dies ändert.

    Wir leben für die Leute von MORGEN und wir sollten nicht unsere Impertinenz der Art

    "das war früher so und das soll für immer so bleiben weil ICH das so will"

    durchsetzen.

    Ich habe seit 2001 hier übrigens noch NIEMALS geschrieben, man möge etwa UKW oder sonstwas abschalten, ich würde das nie tun, nicht zuletzt auch aus deinem Grund, dass sich nicht jeder dieses oder jenes leisten kann,

    aber ich finde es sehr nachteilig, wenn man "seine" Technik der Nachwelt um jeden Preis unbedingt vermachen möchte, nur weil man selbst es toll findet, auf diese Weise hat sich auf der Erde noch niemals etwas bewegt.

    Vor 150 Jahren hätte man wohl gesagt: nicht jeder wird sich jemals Strom aus der Steckdose leisten könnten, da es so viele arme Menschen gibt, ich denke nicht, dass wir 150 Jahre warten, bis jeder im Heim sein Internet nutzt und zwar vornehmlich für Radio, TV, Zeitung, Magazin also für alle Medien.

    Und unterwegs in der nahen Zukunft? Das Argument, man habe kein Breitband-Handy-Geld für jemand, der hingegen Geld für sein kleines altes Auto hat ist genau so wackelig wie das Geld für das Benzin im Auto und weder ganz richtig noch ganz falsch und auch das Argument "habe hie und dort kein Breitband-Handy-Empfang" ist nichtig, da sich dieses ändert, genau wie man vor 20 Jahren gesagt hätte: "habe kein DAB Empfang hie und dort".


    Oder wie es ein "Medien" Mogul sagen würde inklusive Smiley, welche noch älter sind als Breitband-Internet:


    Die Realität da draußen ist doch etwas anders, als du in deinem ungebremsten Pessimismus wahrhaben willst. :rolleyes:
     
  8. DVB-T2 HD

    DVB-T2 HD Talk-König

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    5.235
    Zustimmungen:
    1.557
    Punkte für Erfolge:
    163
    So arm kann man in Deutschland gar nicht sein, dass man nicht 1€ pro Tag für Internet hätte. Haushalte die kein Internet haben, brauchen das offensichtlich nicht.

    Die begrenzten „billig“ Angebote wie Aldi-Talk kenne ich nur bei Minderjährigen, die dann zu Hause Festnetz-Internet mitnutzen können. Die HartzIV-Empfänger, die ich so kenne, leisten sich alle zwei Jahre das immer neueste iPhone/Samsung/Huawei SmarPhone mit einem dementsprechend teuren Zweijahresvertrag. Man will ja nach außenhin zeigen, dass man wer ist, und zeigt das neueste SmartPhone auch dementsprechend immer öffentlich!
     
  9. Digitaliban

    Digitaliban Senior Member

    Registriert seit:
    9. September 2016
    Beiträge:
    462
    Zustimmungen:
    168
    Punkte für Erfolge:
    53
    Für 20-30 Euro bekomme ich als einmalige Investition schon ein DAB Radio. Es gibt somit keinen Grund mehr, sich gegen DAB zu wehren oder gar einem anderen mobilen System den Vorzug zu geben.
     
  10. Kapitaen52

    Kapitaen52 Talk-König

    Registriert seit:
    6. Dezember 2009
    Beiträge:
    6.479
    Zustimmungen:
    2.398
    Punkte für Erfolge:
    163
    Klar gibt es den.
    Ich will meine 3 Sender auf UKW hören und nicht irgendein super komprimiertes Gequake aus einer 20€ Milchdose.
    Und oh staune, den WDR2 kann ich in ganz NRW hören, sogar weit darüber hinaus, bis sogar ca 80 km nach Belgien hinein. Den WDR4 sogar noch etwas weiter.
    Also welchen Grund soll es geben mir eine Pressbüchse von DAB zu kaufen.
     
    DVB-T2 HD, Gorcon und hexa2002 gefällt das.

Diese Seite empfehlen