1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

UKW Abschaltung

Dieses Thema im Forum "Analog-Ecke" wurde erstellt von 4players, 2. Februar 2019.

  1. Wechsler

    Wechsler Silber Member

    Registriert seit:
    18. November 2017
    Beiträge:
    970
    Zustimmungen:
    327
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Wenn der terrestrische Hörfunk fast tot ist. In Norwegen ist es schon so weit. ;)
     
  2. Vossi

    Vossi Gold Member

    Registriert seit:
    26. November 2005
    Beiträge:
    1.282
    Zustimmungen:
    158
    Punkte für Erfolge:
    73
    Das hätte der DLF gerne.
    Fakt ist, dass die jeweiligen Bundesländer bzw. deren Medienanstalten die Frequenzen so lange neu ausschreiben werden, wie Bedarf besteht und die Gesetzeslage das zulässt.
    In Deutschland wird es vor 2035 keine nenneswerten Änderungen in der UKW Versorgung geben.
    Heute werden noch neue Frequenzzuteilungen mit Laufzeiten von 10 Jahren erteilt.
    Das wird sich ganz sicher in den nächsten Jahren auch nicht ändern.
     
  3. Joggerradio

    Joggerradio Senior Member

    Registriert seit:
    25. Februar 2015
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    32
    Punkte für Erfolge:
    38
    Die These, dass DAB + sich auf dem Markt in Deutschland nur durchsetzen kann, wenn es ein klar benanntes Abschaltdatum für UKW gibt, wird von sehr unterschiedlichen Lagerpositionen aus geteilt.

    z.B. Landesrechnungshof und Landtag Niedersachsen :

    „Digitales terrestrisches Radio in der Sackgasse?
    Beschluss des Landtages vom 24.10.2018 (Nr. 44 der Anlage zu Drs. 18/1949 - nachfolgend abgedruckt)
    Der Ausschuss für Haushalt und Finanzen teilt die Auffassung des Landesrechnungshofs, dass sich angesichts der seit 20 Jahren andauernden, aber bisher wenig erfolgreichen Förderung der Entwicklung und Verbreitung von DAB/DAB+ und der weiterhin zu erwartenden hohen Kosten eines fortdauernden Simulcastbetriebs die Beteiligten
    – entweder auf klare und krisensichere Rahmenbedingungen sowie überschaubare Fristen zum Ersatz von UKW durch DAB+ verständigen oder
    – die Förderung der Verbreitung von DAB+ möglichst umgehend beenden sollten“

    Wobei hier unausgesprochen natürlich gemeint ist: Ein Abschaltdatum für UKW kann und wird es niemals geben, weil sich die Technik beim Konsumenten nicht durchsetzt. Also muss DAB + weg.

    Ähnlich klingt es bei Herrn Röper (Mitglied der KEF) ; „ Die einzige Chance, die diese Technik wohl hätte, ergäbe sich, wenn UKW abgeschaltet würde. Dafür ist in keinem der Bundesländer auch nur im Ansatz die Bereitschaft der Politik erkennbar“

    Aber auch aus der anderen Seite des Spektrums der DAB Lobby wird diese Position durchaus gestützt. Natürlich geht man hier davon aus, dass DAB + UKW technisch haushoch überlegen ist und niemand der UKW Verbreitung nachtrauern würde. ( Modell Schweiz) .

    Ich denke, das wird in Deutschland so einfach nicht werden. Die entscheidende Weichenstellung wird von Seiten der KEF kommen müssen, die den ÖR irgendwann eine Entscheidung Hop oder Top für DAB + abverlangen wird. Und dann wird es erst richtig spannend.
     
    DVB-T2 HD gefällt das.
  4. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    119.362
    Zustimmungen:
    7.417
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Genau das ist ja eben nicht der Fall so wie es in Deutschland gehandhabt wird.Weder die Reichweite noch die Tonqualität kann hier punkten. Alles andere ist theoretischer Natur und interessiert den Hörer nun mal nicht!
     
    Volterra gefällt das.
  5. Medienmogul

    Medienmogul Großkapitalist Premium

    Registriert seit:
    30. September 2012
    Beiträge:
    2.573
    Zustimmungen:
    655
    Punkte für Erfolge:
    123
    Wenn du dir eine Wohnung in München leisten könntest und dort einen Top-Job hättest, würdest du nicht so einen Unsinn schreiben. :p

    Bayern war übrigens damals auch bei UKW am schnellsten. :cool:

    Das war aber vor unserer Zeit, da haben wir beide noch nicht gelebt.
     
  6. Volterra

    Volterra Foren-Gott

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    10.317
    Zustimmungen:
    714
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    Sony Z465800
    Sony 40EX500
    Panasonic Bluray Sat - Rec.
    Menschen mit Top-Job haben für deine Ansichten kein Interesse.
    Die sind in der Regel auch nicht in einem Forum unterweges, in dem hier viele Member zu Zeiten unterwegs sind, zu denen man seinen Job macht....
     
    DVB-T2 HD und Eike gefällt das.
  7. Medienmogul

    Medienmogul Großkapitalist Premium

    Registriert seit:
    30. September 2012
    Beiträge:
    2.573
    Zustimmungen:
    655
    Punkte für Erfolge:
    123
    @Volterra: nur zu deiner Info: in meiner Unternehmensgruppe, wo ich tätig bin, werden Menschen 24/7, also rund um die Uhr beschäftigt. Ich bin zwar nicht der Top-Verdiener, aber ich habe einen richtig guten Job mit viel Gestaltungsspielraum. München kenne ich wahrscheinlich besser als du: immerhin habe ich dort die meiste Zeit des Jahres freie Kost und Logie, falls ich Lust und Laune habe, in der Bayerischen Hauptstadt zu erscheinen. :cool:

    Das Deutsche Museum ist übrigens richtig cool.

    Da dies hier das UKW-Forum ist: dort, wo du wohnst, hast du eine perfekte UKW-Versorgung über die Sender Langenberg und Wesel, wobei letzterer das höchste Bauwerk in Nordrhein-Westfalen ist.

    Beide Sender strahlen den DAB+ Bundesmux aus. Der im Eigentum des WDR stehende Sender Langenberg hat die Sende-Antenne für DAB 11D an der Mastspitze, d.h., der WDR räumt DAB+ inzwischen eine ziemliche Bedeutung ein.

    Du könntest also auf DAB+ umsteigen: du bist mit DAB+ bereits überdurchschnittlich gut versorgt. :winken:

    Voraussichtlich wird es nächstes Jahr bei dir bzw. in deiner Stadt einen weiteren DAB-Mux mit privaten Radioprogrammen geben. Voraussichtlich wirst du "Antenne Düsseldorf" über DAB+ hören können.

    Das ist politisch so gewollt. Die entsprechenden Protokolle aus dem CDU-geführten Landtag wurden verlinkt. Die von der SPD betriebene Blockade des DAB-Ausbaus ist vorbei - die SPD hat verloren. Es gibt eine klare politische Mehrheit rechts von der SPD.

    Der WDR darf die Programme behalten, die er jetzt macht, aber der Privatfunk wird massiv zunehmen. Interessanterweise dient das neue Rundfunkgesetz dazu, die Privilegien des jetzigen Lokalradios ins digitale Zeitalter zu retten.

    Du kannst dich gerne DAB verweigern - wie man an mir sieht, gibt es im Jahr 2019 immer noch Menschen, die AM-Radio für einen sinnvollen Empfangsweg halten und an fünf Tagen die Woche tatsächlich einschalten. :winken:

    Aber der Siegeszug von DAB+ in Nordrhein-Westfalen ist nicht mehr aufzuhalten. Die Würfel sind gefallen. :D
     
  8. Wechsler

    Wechsler Silber Member

    Registriert seit:
    18. November 2017
    Beiträge:
    970
    Zustimmungen:
    327
    Punkte für Erfolge:
    73
    Ein "Umstieg" ist nicht erforderlich. UKW tut noch für die paar Jahre, dann ist der terrestrische Hörfunk Geschichte.
     
  9. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    119.362
    Zustimmungen:
    7.417
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Dann würde ich deswegen da trotzdem niemals hinziehen wollen. Aber selbst wenn, dann würde das meine Aussage kein bisschen ändern, die Tonqualität ist bei euch auch nicht besser! Wahrscheinlich sind es nur Deine Ohren die das nicht feststellen.
     
  10. Digitaliban

    Digitaliban Senior Member

    Registriert seit:
    9. September 2016
    Beiträge:
    390
    Zustimmungen:
    137
    Punkte für Erfolge:
    53
    Technisches Equipment:
    Kathrein CAS124 & Sky Q
    Würdest Du nicht? Aber dann wäre "seine" Argumentation doch für die Ka..., ach, ich vergaß, es ist ja nur der Mediengockel. Immerhin hat er sich bezüglich "seines" Weseler Senders belehren lassen!
     

Diese Seite empfehlen