1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Ukraine: Verbot von positivem Russlandbild in Filmen

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 2. April 2015.

  1. Gorcon

    Gorcon Kanzler Premium

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    132.538
    Zustimmungen:
    15.898
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    VU+ Uno 4K SE mit Neutrino HD + VTi
    Anzeige
    AW: Ukraine: Verbot von positivem Russlandbild in Filmen

    Naja in den Nachrichten hätten die das dann aber erst später senden können da die Redaktion von Fakt dies erst aufgedeckt hat.

    Mich wundert allerdings auch das es deswegen überhaupt keine Wellen geschlagen hat. Da war der Flugzeugabsturz wohl immer noch wichtiger obwohl es zu dem Zeitpunkt keine neuen Erkenntnisse mehr gab.
    So kann man dann auch solche unliebsamen Themen ganz einfach verdrängen. Unter "normalen" Umständen hätten für solche Fehler einige Köpfe rollen müssen.:rolleyes:
     
  2. ApollonDC

    ApollonDC Board Ikone

    Registriert seit:
    12. November 2011
    Beiträge:
    3.649
    Zustimmungen:
    2.656
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Ukraine: Verbot von positivem Russlandbild in Filmen

    In der Ukraine ist es wohl mehr als das...
    Ukraine verbietet prorussische Filme
    Die Parallelen zum Propagandaministerium von Joseph Goebbels sind hier wohl kaum zu übersehen!
    Nationalsozialistische Filmpolitik
     
  3. Terranus

    Terranus ErdFuSt

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    32.051
    Zustimmungen:
    9.051
    Punkte für Erfolge:
    273
    AW: Ukraine: Verbot von positivem Russlandbild in Filmen

    Die Ukraine schießt sich damit ins Bein. Russland so darzustellen wie es ist reicht doch an Negativität, da braucht es kein Verbot einer positiven Darstellung, weil es nicht viel Positives in Sachen Politik derzeit darzustellen gibt.
     
  4. ToSchu

    ToSchu Silber Member

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    1.869
    Punkte für Erfolge:
    143
    Technisches Equipment:
    Philips 55PFK7189; Philips HTB5580G 5.1; MR 400; FireTV2
    AW: Ukraine: Verbot von positivem Russlandbild in Filmen



    Putin ist aber auch nicht ganz "Nazi-frei".


    Quelle: St. Petersburg: Russland heißt Europas Rechtsextreme willkommen | ZEIT ONLINE
     
  5. Sky Beobachter

    Sky Beobachter Platin Member

    Registriert seit:
    4. April 2004
    Beiträge:
    2.426
    Zustimmungen:
    794
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Ukraine: Verbot von positivem Russlandbild in Filmen

    Das nennt sich dann wie hierzulande: Demokratie! ;-)
     
  6. BartS

    BartS Wasserfall

    Registriert seit:
    9. Januar 2005
    Beiträge:
    7.530
    Zustimmungen:
    219
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Ukraine: Verbot von positivem Russlandbild in Filmen

    Richtig. Nur hat das nach dem 2. Weltkrieg auch für die Nazis gegolten, und trotzdem gab es in Westdeutschland allerlei Gesetze dieser Art. Daher habe ich dafür Verständnis, nach all dem, was der Ukraine widerfahren ist und immer noch widerfährt.
     
  7. Terranus

    Terranus ErdFuSt

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    32.051
    Zustimmungen:
    9.051
    Punkte für Erfolge:
    273
    AW: Ukraine: Verbot von positivem Russlandbild in Filmen

    naja, das ist nicht vergleichbar - ein Bild über ein ganzes Land zu verbieten oder die Darstellung einer bestimmten politischen Richtung. Die Ukraine hat ja nicht gesagt, wir verbieten eine positive Darstellung der derzeitigen russischen Regierung unter Putin, sondern ein positives Russlandbild an sich - das wäre so, als wenn man ein positives Deutschlandbild an sich verboten hätte.
    Außerdem ist es heute gar nicht verboten, Teile der Nazis als positiv darzustellen. Zu sagen, sie haben ja die Autobahnen gebaut, die Arbeitslosigkeit gesenkt usw. darf man ja behaupten - auch wenn es wohl auch verzerrend ist. Aber unter Strafe steht es nicht. Im Grunde darf man "nur" keine Nazisymbole zeigen oder eben den Holocaust leugnen. Ansonsten ist man in der Darstellung über die Nazis doch recht frei - muss aber natürlich mit Protest bei einer zu positiven Darstellung rechnen. Und so sollte es eben auch die Ukraine halten. Jedes gute Wort über Russland zu verbieten ist Quatsch und bringt auch am Ende nichts. Ein ganzes Nachbarland zu verteuflen kann nicht hilfreich sein.
     
  8. matti-man

    matti-man Senior Member

    Registriert seit:
    27. Dezember 2005
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    ADR Empfänger Lasat, D-Box, Humax BTCI 5900, Triax DVB 63S, Sky Digibox, Teleclub-Settopbox mit Abo , Premiere komplett Abo,
    Astra 19,2 &28,2 , Eurobird 28,5 , Eutelsat
    AW: Ukraine: Verbot von positivem Russlandbild in Filmen

    na prima, so wird nur noch mehr Benzin ins Feuer gegossen , was kann der Russe dafür, das er Russe und der Ukrainer dafür, das er Ukrainer ist ? Da ist wohl kein Wille vorhanden, das Problem zu lösen, eher will man die dumme Masse um sich scharren . Wäre mal die Sowjetunion geblieben, vor dem Zerfall hat schon Gorbatschow gewarnt . Die Ukraine wird Problem bekommen : Russland kann ihnen den Hahn zudrehen und die hohen Preise für Waren aus Europa können sie nicht zahlen . Die Ukraine nur interessant für Nato wegen Zugang zum schwarzen Meer, wenn Nato den hat, dann werden sich alle Helfer verziehen . Leider hält sich Europa nicht raus und leckt Amerika mit Natoverein die Stiefel . Früher war die Nato gegen den " bösen Kommunismus " nun wird neues Feindbild gesucht für einen völlig unnötigen Verein . Sowjetunion hat Amerika in Ruhe gelassen, Amerika mit völlig verblödetem Schauspieler als Regierungschef war damals nur am stänkern und auf Krieg aus , sie mischten sich überall ein bis heute . Putin kein Engel , aber wer weiss, vielleicht langt ihm mal das Affentheater und er atmet die ganze Ukraine ein , der Böse ist er ja sowieso für viele , was hat er noch zu verlieren ? Man unterschätze nicht das russische Militär , da haben sich schon viele die Zähne ausgebissen ....die Ukraine spielt da wohl bös mit dem Feuer , Amerika wird die Füsse stillhalten, haben sie doch mit Russland einen gleichstarken Gegner, der auch den Knopf drücken kann....


    Gruess matti-man
     
  9. Speedy

    Speedy Institution

    Registriert seit:
    25. März 2001
    Beiträge:
    16.862
    Zustimmungen:
    5.189
    Punkte für Erfolge:
    273
    AW: Ukraine: Verbot von positivem Russlandbild in Filmen

    Viel Gripps scheinen die Verantwortlichen aber nicht zu haben.

    Zum einen schimpfen sie immer über Russland, und dann verzapfen sie selber so ein Blödsinn. Da brauchen sie sich nicht zu wundern, wenn der Russisch geprägte Osten mit denen nix mehr zu tun haben will.

    Mit sowas baut man nur wieder neue "Mauern" auf, anstatt das sich alle nun endlich wieder vertragen. Da ist der Hass auf Russland wohl bei einigen Tief verwurzelt.
     
  10. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    52.005
    Zustimmungen:
    7.114
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Ukraine: Verbot von positivem Russlandbild in Filmen

    Der verblödete Schauspieler hat aber das erste richtige Abrüstungsabkommen zuwege gebracht. Ihm haben wir zu verdanken das die Mittelstrecken Raketen auf beiden Seiten wieder verschwunden sind. So verblödet war er also wohl doch nicht.