1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Ukraine-Konflikt: Berichtet die ARD zu einseitig?

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 19. September 2014.

  1. hans-hase

    hans-hase Platin Member

    Registriert seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    2.283
    Zustimmungen:
    62
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Aktiv:
    AX Quadbox mit DVB-C/T2;
    Philips 32PFL8404H;
    div. DAB+-Empfänger;
    DigiCorder K2 (f. DVB-C- Hörfunk)

    Empfang:
    KMS-Kabel mit ca. 100 FTA-Programmen im Münchner 862MHz-Netz, Abos mit Conax (CV/KK);
    DAB+ : Oly/IRT/Ingolstadt;
    DVB-T2 Gaisberg (AT) Mux A+B;
    Sat: außer Betrieb

    Ausgemustert:
    Digit ISIO C;
    Digit mf4k;Digit HD8C;
    dbox1;
    Sky+-Box;
    Terratec Cinergy HTC HD XS;
    Anzeige
    AW: Ukraine-Konflikt: Berichtet die ARD zu einseitig?

    Das hat wann und wo der Putin geäußert?

    Nein, er hat auch wenig zu sagen und ist bestenfalls eine armseelige Marionette der Konrad Adenauer Stiftung. Die Fanatiker heißen Jaschko, Jazenuk, ...

    Erst mal hat nicht Putin abstimmen lassen, sondern die Bewohner jener Regionen. Und diese haben mit überwältigender Mehrheit für Eigenständigkeit gestimmt.
    Und wenn Du Dich auf die Geschichte beziehst, solltest Du mal etwas länger zurück schauen und auch alle anderen Volksbewegungen beachten. Die Rolle der Russen im Baltikum kannst Du nicht vergleichen, die sind dort nicht in länger traditionellen regionalen Siedlungsgebieten. Die Russen sind unter Katharina der Großen in der Ukraine angesiedelt. Und ansonsten gab es noch allerlei weitere wechselvolle Geschichten, was die Siedelung unterschiedlicher Volksgruppen angeht und die Verschiebung der Grenzen im Ergebnis des zweiten Weltkrieges war für viele Volksgruppen schmerzlich. Aber in der Kiewere Regierung hat die Russo-phobe Bandera-Tradition die Dominantz gewonnen und die können und wollen viele Russen nicht aushalten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. September 2014
  2. inte

    inte Junior Member

    Registriert seit:
    14. Dezember 2010
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Ukraine-Konflikt: Berichtet die ARD zu einseitig?

    Du willst jetzt nicht das, was die Seperatisten dort unter Waffengewalt durchgesetzt haben, als Abstimmung verkaufen. Oder etwa doch?
    Das ist zwar alles richtig, aber an Russland "angeschlossen" werden wollen sie ganz sicher auch nicht.

    Ich empfehle zur Lektüre diese Umfrage, veröffentlich auf dem Presseportal des Euromaidans, dennoch deutlich "seperatistisch" im Ergebnis: Ansichten und Meinungen der Bewohner der südöstlichen Regionen der Ukraine – April 2014 | EUROMAIDAN PRESS | News and Opinion from Across Ukraine
     
  3. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.073
    Zustimmungen:
    294
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Ukraine-Konflikt: Berichtet die ARD zu einseitig?

    Dementsprechend aber auch nicht das die Flüchtlinge nur nach Westen ziehen.
    Wobei es dann im Juni schon etliche Meldungen gab...
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. September 2014
  4. hans-hase

    hans-hase Platin Member

    Registriert seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    2.283
    Zustimmungen:
    62
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Aktiv:
    AX Quadbox mit DVB-C/T2;
    Philips 32PFL8404H;
    div. DAB+-Empfänger;
    DigiCorder K2 (f. DVB-C- Hörfunk)

    Empfang:
    KMS-Kabel mit ca. 100 FTA-Programmen im Münchner 862MHz-Netz, Abos mit Conax (CV/KK);
    DAB+ : Oly/IRT/Ingolstadt;
    DVB-T2 Gaisberg (AT) Mux A+B;
    Sat: außer Betrieb

    Ausgemustert:
    Digit ISIO C;
    Digit mf4k;Digit HD8C;
    dbox1;
    Sky+-Box;
    Terratec Cinergy HTC HD XS;
    AW: Ukraine-Konflikt: Berichtet die ARD zu einseitig?

    War sicherlich nicht demokratisch nach westlichen Maßstäben so dass man sich über die genauen Prozentzahlen der Zustimmung streiten kann, aber unter Waffengewalt hat dort niemand abgestimmt. Waffengewalt gab es erst zur Durchsetzung der Ergebnisse des Referendums...

    Welcher Anteil gänzlich eigenständig sein möchte und welcher tatsächlich den Anschluss an Russland will, lässt sich IMHO nicht eindeutig sagen. Aber sicherlich hoffen viele, dass Russland uneigennützig hilft. Uneigennützig ist das aber sicher auch nicht. Sicher wollen viele auch eine einheitliche Ukraine, wo Russen und Ukrainer gleichberechtigt zusammen leben können. Aber die Ukrainer bzw. die Kiewer Regierung (bzw. die Art und Weise der Installation der jetzigen Regierung und dessen fehlende Legitimation) hat gezeigt, dass Ukrainer das nicht (mehr?) wollen. Da scheint dann u.U. Putin als das kleinere Übel!
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. September 2014
  5. ws1556

    ws1556 Gold Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2005
    Beiträge:
    1.269
    Zustimmungen:
    2.168
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Ukraine-Konflikt: Berichtet die ARD zu einseitig?

    Waffengewalt:confused:

    [​IMG]
    Ukrainer warten in einer langen Schlange vor einem Wahllokal in Donezk.

    [​IMG]

    Fotos aus der Gebietshauptstadt Donezk zeigten lange Schlangen vor "Wahllokalen
     
  6. kulik

    kulik Board Ikone

    Registriert seit:
    17. Januar 2003
    Beiträge:
    3.099
    Zustimmungen:
    105
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Ukraine-Konflikt: Berichtet die ARD zu einseitig?

    Ich muß nicht intelligent sein - ich schreibe einfach von Dir ab!
    Ach - geht nicht - machst mir zu viel Fehler!:winken:
     
  7. Fliewatüüt

    Fliewatüüt Guest

    AW: Ukraine-Konflikt: Berichtet die ARD zu einseitig?

    Apropos einseitig: Schaut mal das Video (18+) und sagt wer da auf wen schießt.

     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23. September 2014
  8. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.073
    Zustimmungen:
    294
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Ukraine-Konflikt: Berichtet die ARD zu einseitig?

    Und dank der professionellen Durchführung der Wahlen durch die Separatisten können all diese Menschen auch doppelt und dreifach abstimmen :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. September 2014
  9. inte

    inte Junior Member

    Registriert seit:
    14. Dezember 2010
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Ukraine-Konflikt: Berichtet die ARD zu einseitig?

    Der Konflikt wird maßgeblich von rechtsradikalen Ukrainern und rechtsradikalen Russen geführt, die Zivilbevölkerung leidet, denn welcher normale Mensch hat schon Bock auf Krieg.
    Dummerweise unterstützen die Regime auf beiden Seiten diese Schlägertruppen anstatt ihnen Einhalt zu gebieten und wirkliche Verhandlungen zu ermöglichen.
    ABER:
    Es ist auch durchaus fraglich, welchen Einfluss Poroschenko wirklich auf den rechten Sektor, und Putin auf die Seperatistenführer hat. Da sind durchaus fanatische Extremisten am Werk, die sich nur begrenzt kontrollieren lassen.
    Ist alles nicht so schwarz/weiß, wie man es gerne hätte...
     
  10. Fliewatüüt

    Fliewatüüt Guest

    AW: Ukraine-Konflikt: Berichtet die ARD zu einseitig?

    Quelle?
     

Diese Seite empfehlen