1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

UHD auf Hotbird 13° Ost

Dieses Thema im Forum "HDTV - Die Zeitschrift" wurde erstellt von Scholli, 4. September 2015.

  1. HD-Freak

    HD-Freak Silber Member

    Registriert seit:
    29. September 2007
    Beiträge:
    579
    Zustimmungen:
    255
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    @Scholli

    Hallo Scholli,
    das sind ja Fragen von Dir, die teilweise off-topic sind.
    zu 1. Also, die Carmen-Inszenierung ist ja aus der Spielzeit 2017/2018. Da gibt es inzwischen aktuellere. Das liegt aber daran, weil Carmen weltweit sehr oft inszeniert wird. Die Oper ist nun mal ein Publikumsmagnet.
    zu 2. Das Teatro dell'Opera di Roma genießt auch international einen sehr guten Ruf.
    zu 3. Ich bin nicht der große Fan von Inszenierungen, in denen händeringend nach einem aktuellen politischen Bezug gesucht wird. Da liegen mir klassische Inszenierungen wie "La Bohème" eher.
    Aber, diese italienische Carmen-Inszenierung auf RAI 4K hat mir wesentlich besser gefallen als diese französische Carmen-Inszenierung, die Arte UHD ausgestrahlt hatte. Die auf Arte fand ich einfach nur schlecht. Auch das HDR-Bild auf Arte war nicht die Welt.
    zu 4. Was HDR angeht: Wenn man keinen HDR-tauglichen Fernseher hat, ist das immer so eine Sache. Die Farben werden dann nur eingeschränkt und blass dargestellt und man sieht eben nur SDR, also ein kontrastarmes Bild.
    Alles steht und fällt mit einem HDR-Display, weil die Sache dann ganz anders aussieht.

    Grüße aus Halle (Saale)
    vom HD-Freak :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Juli 2019
    Scholli gefällt das.
  2. Scholli

    Scholli Wasserfall

    Registriert seit:
    25. Oktober 2001
    Beiträge:
    8.165
    Zustimmungen:
    304
    Punkte für Erfolge:
    98
    Technisches Equipment:
    Vu+Solo 4k
    Ich danke Dir ! Vor allem den Vergleich mit dem arte-Angebot vor 2 Jahren sehe ich genauso
     
  3. HD-Freak

    HD-Freak Silber Member

    Registriert seit:
    29. September 2007
    Beiträge:
    579
    Zustimmungen:
    255
    Punkte für Erfolge:
    73
    Hallo Scholli, ich komme noch einmal auf Deine Frage 4 zurück.
    Also, ob der Sat-Receiver nun HDR beherrscht oder nicht, ist relativ Wurst. Entscheidend ist der TV, der muss HDR beherrschen.
    Schau, ich habe als Sat-Receiver den inzwischen 3 Jahre alten Technisat Digit ISIO STC UHD. Der kann natürlich hardwaremäßig kein HDR über HDMI ausgeben.
    Dennoch funktioniert HDR.
    Wie geht das?
    Variante 1: Der Receiver zeichnet ja das 4K HDR-Signal auf meine portable 2,5 Zoll Festplatte im TS-Format auf. So, also schließe ich die Festplatte direkt an den LG OLED HDR-Fernseher an und siehe da, es erscheint rechts oben kurz "HDR" oder "HLG" und die Aufnahme wird in HDR wiedergegeben.
    Beim jeweiligen Receiver muss man nur schauen, in welchem Format aufgezeichnet wird. Dieses Format muss der TV natürlich lesen können.
    Variante 2: Da bei mir alle Geräte im Heimnetzwerk verbunden sind, aktiviere ich im Sat-Receiver den UPnP-Server. Nun greife ich vom LG TV direkt via UPnP auf den Sat-Receiver und seine Festplatte via Heimnetz zu. Ich umgehe also den nicht HDR-tauglichen HDMI-Flaschenhals des Receivers. Und auch da zeigt mir der Fernseher "HDR" oder "HLG" an und die Aufnahme oder sogar Live-TV werden in HDR auf dem TV angezeigt.

    Übrigens müssen sich ja auch diejenigen, die einen AV-Receiver, der nicht HDR-tauglich ist, aber als Schaltzentrale ihrer Geräte dient, etwas einfallen lassen. Geht mir auch so.
    Den UltraHD Blu-ray-Player kann ich nicht direkt an den AV-Receiver anschließen, da ich dann kein HDR auf dem TV-Bildschirm haben würde.
    Also geht der Player direkt an den zweiten HDMI-Anschluss des LG und nur der HDMI-Audioausgang des Players geht in den AV-Receiver, damit ich HD-Audio hören kann (Dolby True HD, DTS HD).
    Und zum Schluss eine Kleinigkeit: Man sollte für HDR auch ein Highspeed-HDMI-Kabel verwenden, sonst wird das bei externen Bildquellen (UHD-Sat-Receiver, UltraHD Blu-ray-Player) mit 4K HDR auch nix.

    Aber, wie gesagt, entscheidend ist der Fernseher. Der muss HDR können.
    Es gibt zwar SDR-TV-Geräte mit einer Pseudo-HDR-Funktion. Das ist aber wohl eher Bildkosmetik.

    Grüße aus Halle (Saale)
    vom HD-Freak :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Juli 2019
  4. Scholli

    Scholli Wasserfall

    Registriert seit:
    25. Oktober 2001
    Beiträge:
    8.165
    Zustimmungen:
    304
    Punkte für Erfolge:
    98
    Technisches Equipment:
    Vu+Solo 4k
    Nochmals danke ! So gut hat mir das noch keiner erläutert. Es ist mir eigentlich schon lange klar, dass der TV das Entscheidende ist. So weit, so gut. Wieso kann ich aber feststellen, dass gerade meine neueste "Billig"-Errungenschaft jetzt in diesem Moment einen wunderbaren, farblich sehr ausgewogenen Farbraum darstellt. Übrigens bei "Carmen" heute nachmittag war im 1.Akt die Bühne wohl bewusst nur mit grellem weißen Licht ausgeleuchtet. Das war im 2.Akt ganz anders. Da war alles sehr warm beleuchtet.
    Gut, du sagtest ja auch "relativ"Wurst. Ich glaube schon, dass auch Billigreceiver der neuesten Generation einfach bei der Farbausgabe für TV's ohne HDR-Erkennung kompatibler sein können. Deswegen habe ich mir erlaubt, hier an anderer Stelle (ellenlange Rubrik über ältere Receiver) unter "andere Receiver" da etwas Luft abzulassen...
    Gruß Scholli !
     
  5. HD-Freak

    HD-Freak Silber Member

    Registriert seit:
    29. September 2007
    Beiträge:
    579
    Zustimmungen:
    255
    Punkte für Erfolge:
    73
    Hallo Scholli, vorab:
    Ich bin weder Kameramann noch bin ich Beleuchter. Das sind also nur Anmerkungen eines Laien, meine Anmerkungen.
    Die Carmen-Aufführung aufzuzeichnen war sicher selbst für diese TV-Profis nicht ganz einfach gewesen. Vermute ich mal.
    Es ist nun mal eine Opern-Aufführung im Freien und nicht in einem Opernhaus. Wie man sehen kann, konnten die die Bühne nur von der Seite und von vorn ausleuchten. In einem Opernhaus hast Du die vielen - für den Zuschauer nicht sichtbaren - Scheinwerferbrücken auch von oben, um jeden Punkt auf der Bühne genau ausleuchten zu können. Das lässt sich im Freien schlecht machen. Scheinwerferbrücken über den Darstellern? Das würde so aussehen, als spielten die nicht unter freiem Himmel, sondern in einem Metallkäfig.
    Dann kommt noch hinzu: Zu Beginn der Oper gab es noch Tageslicht. Erst später wurde der Himmel dunkel. Da begannen die 4K-Kameras auch in einigen Bildbereichen anzufangen zu rauschen. Da war es dann wohl etwas zu wenig Licht an einigen Stellen. Aber, wie gesagt, es war eine Aufführung unter freien Himmel. Und vom Tageslicht ging es hinein in die finstere Nacht.

    Was das Bildrauschen angeht, so habe ich mal folgendes gelesen: 4K-Kameras haben ja wesentlich mehr Sensoren als HD-Kameras. Aber, da die 4K-Kameras ja nicht größer werden sollen als HD-Kameras, sind diese Sensoren halt kleiner. Damit sind sie aber nicht so lichtempfindlich wie in Kameras mit größeren Sensoren. Daher dieses Bildrauschen bei zu wenig Licht.
    Aber, auch da bin ich kein Experte. Das können andere hier im Forum wohl besser einschätzen.

    Grüße aus Halle (Saale)
    vom HD-Freak :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Juli 2019
  6. HD-Freak

    HD-Freak Silber Member

    Registriert seit:
    29. September 2007
    Beiträge:
    579
    Zustimmungen:
    255
    Punkte für Erfolge:
    73
    Der Testkanal Hotbird 4K zeigt seit heute Abend zwischendurch auch sehr schöne UHD-HDR-Bilder des neuen US-Senders 4K Heritage TV. Es sind Aufnahmen von Stätten des Weltkulturerbes.
    Gesendet wird mit 10 bit Farbtiefe, aber nur mit einer Bildfrequenz von 25 Hz. Kann sein, dass da der eine oder andere Receiver evtl. das Bild ruckeln lässt. Auf meinem LG läuft alles bestens.
    In dem Promo gibt 4K Heritage TV an, dass der Sender auch in Europa zu empfangen sein wird. Deshalb wird in vier Sprachen gesendet: Englisch, Französisch, Spanisch und Portugiesisch.

    Ein kurzes Promo des 4K-Senders kann man sich auch hier im Internet anschauen:



    Grüße aus Halle (Saale)
    vom HD-Freak :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Juli 2019
    Scholli und Klaus K. gefällt das.
  7. HD-Freak

    HD-Freak Silber Member

    Registriert seit:
    29. September 2007
    Beiträge:
    579
    Zustimmungen:
    255
    Punkte für Erfolge:
    73
    Also, diese Bilder von diesem neuen US-Sender 4K Heritage TV auf Hotbird 4K machen ja Lust auf mehr.
    Deutschland wird als Verbreitungsgebiet aber leider nicht angegeben.
    Der Sender nennt nur Albanien, Bulgarien, Ägypten, Estland, Italien, Malaysia, Mongolei, Pakistan, Philippinen, Rumänien, Russland, Sri Lanka, Türkei und die Slovakei.

    Na, mal schauen.
    Vielleicht machen die noch einen Deal mit HD+, dann wäre dieser 4K-Sender auch hierzulande zu empfangen.

    Grüße aus Halle (Saale)
    vom HD-Freak :)
     
  8. Eheimz

    Eheimz Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Januar 2010
    Beiträge:
    12.812
    Zustimmungen:
    359
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    180cm Mabo 57°O-45°W Invacom KU Flansch LNB
    Diverse Receiver, u.a. Dreambox 920UHD, Dreambox 7020HD, Octagon SF 108, SF 4008
    Wird dieser Sender überhaupt linear auf einem in Europa empfangbaren Satelliten ausgestrahlt?
     
  9. HD-Freak

    HD-Freak Silber Member

    Registriert seit:
    29. September 2007
    Beiträge:
    579
    Zustimmungen:
    255
    Punkte für Erfolge:
    73
    Noch nicht.
    Bisher gibt der 4K-Sender nur Internet und Kabel an. Wobei, auch für Kabel braucht es wohl einen Satelliten, um das Signal abzugreifen.

    Mal schauen, ob HD+ vielleicht Interesse zeigt. Dann wäre der Sender zumindest auf Astra 19° Ost.
    Ich denke mal, der Sender, wenn er denn über Satellit kommt, wird verschlüsselt ausgestrahlt.
    Denkbar wäre auch eine kurzzeitige freie Ausstrahlung via Hotbird 13° Ost, so wie wir das mit Funbox UHD erlebt haben.

    Aber, wie gesagt, mal schauen.

    Grüße aus Halle (Saale)
    vom HD-Freak :)
     
  10. Eheimz

    Eheimz Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Januar 2010
    Beiträge:
    12.812
    Zustimmungen:
    359
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    180cm Mabo 57°O-45°W Invacom KU Flansch LNB
    Diverse Receiver, u.a. Dreambox 920UHD, Dreambox 7020HD, Octagon SF 108, SF 4008
    Ist jemanden der Inhalt von TravelXP 4K auf Hotbird bekannt? Ist der Sender programmlich identisch zur Variante auf Astra?
     

Diese Seite empfehlen