1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

UFD 554 S schaltet erst nach ca. 20 bis 60 min. ein.

Dieses Thema im Forum "Kathrein" wurde erstellt von DirkD, 6. März 2006.

  1. DirkD

    DirkD Junior Member

    Registriert seit:
    2. März 2004
    Beiträge:
    26
    Ort:
    Siegerland
    Anzeige
    UFD 554/558S (Netzteilfehler) schaltet erst nach ca. 20 bis 60 min. ein.

    Hallo, habe je einen UFD 554 S und 558 (Garantien sind abgelaufen). Seit einiger Zeit startet, bzw. schaltet sich der 554 erst nach ca. frühestens 30 Min. ein, wenn ich ihn zuvor über Nacht oder mehrere Tage vom Netz getrennt habe und wieder am Netzschalter einschalte. Die Einschaltabstände werden jetzt immer größer. Bleibt der Receiver aber auf Standbay, startet er dagegen sofort. Derartige Fehlerbeschreibungen vom UFD 554/558 habe ich schon mehrmals im Internet gelesen.Nun habe ich versuchsweise die kleine Netzteilplatine (mit Sicherung und Trafo) des 554 (hinten links im Receiver) gegen die Netzteilplatine des noch einwandfrei funktionierenden 558 ausgetauscht. Damit funktioniert der baugleiche 554 wieder einwandfrei. Ein Wackelkontakt ist nicht vorhanden. Offenbar ist einer der Elko's oder Kondensatoren auf der Netzteilplatine des 554 defekt. Vermutliche Materialkosten ca. 4 bis 15 Euro. Leider will der Kathrein-KD ca. 90 Euro für eine Reparatur zuzügl. Versandkosten haben. Das ist mir zu teuer für ein 3 Jahre altes Gerät. Zum Wegwerfen ist es auch zu schade, da es abgesehen von der zunehmenden Start/Einschaltverzögerung, ansonsten noch einwandfrei funktioniert. Leider habe ich nicht die Gerätschaften und Kenntnisse um den oder die defekten Elko's oder Kondensatoren zu lokalisieren. Sonst könnte ich diese mit meinen dafür ausreichenden Fachkenntnissen selber schnell austauschen bzw. aus u. einlöten.Wer hat dieses Problem am UFD 554/558 schon gehabt und kann mir helfen bzw. schreiben, welche Bauteile ausgetauscht werden müssen. GrußDirkD
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. März 2006

Diese Seite empfehlen