1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

TV-Werbebranche muss umdenken

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 23. Oktober 2007.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.171
    Anzeige
    Mehr unterhalten müssen TV-Spots, um zukünftig die Zuschauer zu binden. Denn mit der Hilfe von Festplattenrekordern, Pay-TV und Video-on-Demand sind die Zuschauer nicht mehr so stark wie früher an die Werbung gebunden.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Watz

    Watz Gold Member

    Registriert seit:
    7. April 2004
    Beiträge:
    1.755
    Ort:
    Bergisches Land
    Technisches Equipment:
    DVB-S2 / DVB-T
    ...mein Vorschlag wäre

    ...eine Strafzahlung für Werbespots,
    welche die Zuschauer und Zuhörer zum
    Ab- oder Umschalten bewegen.

    Mir geht's immer so bei der Radiowerbung (WDR 2 + 1)
    (welche ich sowieso für eine absolute Zumutung halte).

    Immer wenn der Werbespot für S€itenbacher Müsli kommt
    schalte ich aus oder um.

    Es gibt auch TV-Spots die mich spontan zum verlassen des Raumes zwingen.

    Auf meinem TV habe ich aus diesem Grund schon seit 3 Jahren keinen einzigen TV-Spot mehr vollständig ertragen müssen...

    Solange es die ÖR gibt kann mir Pr€miere mit der Werbung;
    und all die anderen Sender für bildungsferne Schichten gestohlen bleiben...

    'n schönen Gruß aus dem Bergischen Land

    Watz
     

Diese Seite empfehlen