1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

TV-Serverhardware für MyhTV

Dieses Thema im Forum "Heimkino mit dem PC" wurde erstellt von tobitobsta, 30. Dezember 2008.

  1. tobitobsta

    tobitobsta Neuling

    Registriert seit:
    30. Dezember 2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    Ich möchte mir gerne ein MythTV-ServerBackend mit mehreren Frontend-Clients zurecht basteln. Dabei sollen bis zu 3 Clients gleichzeitig laufen können (bzw. 2 Clients und 1 Aufnahme o.ö.). Eine Premiere- und eine Kabel-Deutschland-Smartcard soll ebenfalls untergebracht werden. Schön wäre wenn alle Karten HDTV können um zukunftssicher zu bleiben.
    Wie würdet ihr das Hardwaremäßig lösen? Probleme die ich mir vorstellen könnte wären: benötigte Prozessorleistung, Anzahl der PCI-Steckplätze, integration der Smardcards auf alle TV-Karten.
     
  2. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: TV-Serverhardware für MyhTV

    TV Karten mit MPEG Decoder (Full Featured, brauchst du hier eh nicht) haben AFAIK oft eine Bandbreitenbeschränkung. Also eher ungeeignet.

    Speziell für Kabel TV: Mit QAM256 haben einige Karten Probleme. Allerdings wird für HD nichts spezielles von der TV Karte verlangt.

    Verschlüsselt in Verbindung mit meheren TV Karten funktioniert mit legalen Methoden (CI-Module) nicht vernünftig. Denn jede SmartCard ist über das CI-Modul nur mit einem Tuner verbunden.
    Die einzig praktisch brauchbare Möglichkeit geht also leider nur über einen Kartenleser und passender Software. Dafür gibts aber andere Foren.
    BTW: Hat keine der TV Karten keinen Entschlüsselungschip dann erfolgt die Entschlüsselung in Software. Bei mehere breitbandigen Streams (z.B. für HD) gleichzeitig könnte das ins Gewicht fallen.

    cu
    usul
     
  3. tobitobsta

    tobitobsta Neuling

    Registriert seit:
    30. Dezember 2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: TV-Serverhardware für MyhTV

    Vielen Dank für die schnelle antwort.

    Das sind ja schonmal für mich recht wichtige Informationen.

    Evtl reicht die feste Kombination von TV-Karte und CI-Modul aus und ich kann im Forntend direkt die benötigte TV-Karte auswählen. Dazu habe ich noch zu wenig Erfahrung mit MythTV.

    Wird denn die Entschlüsselung Serverseitig vorgenommen? Hätte jetzt im ersten naiven Denkansatz gedacht, dass ich vom Server das verschlüsselte Signal auf den Client streame und dort dann die Entschlüsselung software-mäßig durchgeführt wird.

    Aber mit EINER SmartCard kann ich also (legal) nur einen TV-Stream für EINEN beliebigen Frontend-Client zur verfügung stellen, richtig?

    Edit: ne weitere Frage noch...
    Wenn ich eine Karte mit Hardware-Encoder habe und 2 weitere ohne Hardware-Encoder, sit dann gewährleistet, dass der Hardware-Encoder für jede Karte verwendet wird?
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Dezember 2008
  4. fax

    fax Neuling

    Registriert seit:
    20. Januar 2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Technisches Equipment:
    Terratec Cinergy 1200 DVB-C, TechnoTrend C-1500, MythTV 0.21, VDR 1.4.7
    AW: TV-Serverhardware für MyhTV

    Falls es noch relevant ist:

    MythTV wählt automatisch eine TV Karte aus, die noch nicht belegt ist.

    Es wird auf dem Server entschlüsselt. Das passiert eigentlich gleich in der Hardware und wenn alles klappt, kommen bei MythTV nur die entschlüsselten Daten an.

    Nein, sobald das Programm entschlüsselt ist, kannst du es an beliebig viele Clients streamen.

    Vergiß Hardware Encoder. Die Dinger können in der Regel nur MPEG 2, das kriegt eine neuere CPU auch ohne Hilfe schnell genug hin. Für HDTV (MPEG 4) nutzt dir das ohnehin nichts.

    Die Clients sind übrigens nur zum anschauen da. Die Aufnahmen passieren alle auf dem Server. Wenn du also zwei TV Karten im Server hast, kannst du zwei Kanäle gleichzeitig aufzeichnen und die beiden Kanäle auf beliebig vielen Clients anschauen. Bei DVB kannst du übrigens mehr als einen Kanal pro Karte gleichzeitig aufzeichnen.

    Welche Verschlüsselungsmethode verwendet KD? Nicht alle werden von den erhältlichen CAMs unterstützt.
     

Diese Seite empfehlen