1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

TV-Quoten: Skandal um Hoeneß beflügelt Günther Jauch

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 22. April 2013.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.330
    Zustimmungen:
    337
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    ARD-Talkmaster Günther Jauch konnte am Sonntagabend kräftig vom aktuellen Steuer-Skandal rund um Bayern-Präsident Uli Hoeneß profitieren. Mehr als 6,5 Millionen Zuschauer ließen sich die kurzfristig umgeplante Gesprächsrunde nicht entgehen. Zuvor trumpfte allerdings der "Tatort" auf.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Eike

    Eike von Repgow

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    46.780
    Zustimmungen:
    5.272
    Punkte für Erfolge:
    273
    AW: TV-Quoten: Skandal um Hoeneß beflügelt Günther Jauch

    Ich verstehe den "Aufschrei" nicht. Reiner Medienskandal.
     
  3. KLX

    KLX Foren-Gott

    Registriert seit:
    13. September 2010
    Beiträge:
    12.554
    Zustimmungen:
    2.528
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: TV-Quoten: Skandal um Hoeneß beflügelt Günther Jauch

    Vor allem man weiß ja nichts genaues. Die eine Zeitung berichtet von Hunderten von Millionen die hinterzogen worden seien, andere Medien plappern es nach, auch die Zahlung was Hoeneß an die Finanzbehörden bereits geleistet hatte ist unterschiedlich und anscheinend handelt es sich nur um nicht angegebene Kapitalerträge aus versteuerten Vermögen.

    Dieser Fall zeigt mal wieder die miese journalistische Qualität deutscher Medien.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. April 2013

Diese Seite empfehlen