1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

TV-Quoten: Über acht Millionen sehen Bayern-Klatsche bei Sat.1

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 23. Februar 2012.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.255
    Zustimmungen:
    361
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Der Privatsender Sat.1 durfte sich dank der Champions League über starke Einschaltquoten freuen. Die 0:1-Auswärtsschlappe von Bayern München beim FC Basel wollten sich zur zuschauerstärksten Zeit am Mittwochabend über acht Millionen Fans nicht entgehen lassen.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23. Februar 2012
  2. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    46.446
    Zustimmungen:
    3.895
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: TV-Quoten: Über acht Millionen Fans verfolgen Champions League

    War ja auch ein schöner Abend :cool:

    Blöd für die Bayern, dass Rehhagel nun bei Hertha ist ;). Aber Capello ist ja frei.
     
  3. stargazer01

    stargazer01 Platin Member

    Registriert seit:
    23. August 2007
    Beiträge:
    2.580
    Zustimmungen:
    244
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: TV-Quoten: Über acht Millionen sehen Bayern-Klatsche bei Sat.1

    Wenn die Bayern rufen, kommt doch jeder Trainer gerne:winken:. Die lassen sich doch alle sicher ohne zu Zögern von der geballten Inkompetenz des Dreamteams Beckenbauer, Hoeness, Rummenigge in ihren Job reinreden. Und wehe, man gewinnt nicht drei Titel im Jahr, dann ist man sowieso weg. Es wird höchste Zeit, dass dieser Realitätsverlust aufhört und die Bayern sich als das darstellen, was sie sind. Einer von 18 Erstligaklubs in Deutschland, nicht mehr und nicht weniger. Und die 17 anderen spielen auch mit und die dürfen auch gegen Bayern Tore machen und Punkte holen. Auch wenn Herr Hoeness am liebsten ein Gesetz dagegen hätte. Ich vermisse allerdings etwas mehr Kritik seitens der Presse, die immer lustig diese Lobhudelei betreibt. Wenn ich schon das Wort Rekordmeister höre, geht mir die Hutschnur hoch. Nürnberg war auch ziemlich oft Meister, und nun? Das einzige, was ich gestern schade fand war, dass Basel nicht konsequenter seine Chancen genutz hat. Mir hätte ein 3:0 oder 4:0 jedenfalls echt gut gefallen und da ist es mir auch egal, dass Deutschland weniger Punkte für den UEFA-Koeffizienten bekommt.
     

Diese Seite empfehlen