1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

TV für Sat-Empfang einstellen

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von daffyduck, 2. März 2019.

  1. raceroad

    raceroad Talk-König

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    5.445
    Zustimmungen:
    624
    Punkte für Erfolge:
    123
    Anzeige
    Wenn eine Änderung auf 10595 MHz keinen Effekt für den Empfang von 12545 MHz h macht, dann wieder auf 10600 MHz gehen.

    Ich meinte zwar diesen Wert, aber für den problematischen Transponder 12545 MHz: Pro 7 D (SD) wählen und Info-Taste lange (!) drücken. Der Wert dafür kann unter den 91 % liegen, die für 11493 MHz angezeigt werden (> Für DVB-S-Transponder zeigt mein Samsung niedrigere Werte an.), er sollte aber nicht deutlich unter dem Wert für z.B. RTL (SD) liegen.
     
  2. daffyduck

    daffyduck Junior Member

    Registriert seit:
    5. März 2008
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    8
    Hi,
    anbei wie besprochen Bild von dem gewünschten Menü von Pro7 (zu dem Zeitpunkt ging der Empfang)
    [​IMG]

    Teilweise schwankt die Signalstärke ein wenig... geht teils runter auf 35%. In dem Fall geht kurz die Birfehlerrate hoch... das maximal was ich da gesehen habe war ca. 180.

    Danke, DaffyDuck
     
  3. seifuser

    seifuser Institution

    Registriert seit:
    2. Juni 2010
    Beiträge:
    19.710
    Zustimmungen:
    6.625
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Sky All In Q Netflix 4K
    HD+, ORF, PlusAustria
    Hotbird: SRF
    UHD: - VU+ Ultimo 4K
    - VU+ Solo 4K
    - VU+ Uno 4K
    - Sky Q, Fire 4K
    - LG 49UF8509
    HD: - VU+ Duo2, Solo2
    - VU+ Ultimo, Uno, Solo
    - Panasonic TX-L37ETW5
    - Panasonic Viera TX-47
    - LG 42 und 47LA6608
    Internet: 50.000 Flat
    Prime Video, DAZN
    Und wenn die Signalstärke dann noch etwas schlechter wird, fällt das Bild ganz aus.
     
  4. raceroad

    raceroad Talk-König

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    5.445
    Zustimmungen:
    624
    Punkte für Erfolge:
    123
    Na ja, mein Samsung empfängt auch mit angezeigter Signalstärke 0 noch fehlerfrei. Ein Receiver / TV liefert halt keine normierten (vergleichbaren) Werte wie die eines Messempfängers.

    Indirekt, aber scheinbar nicht konkret genug hatte ich auch nach den Werten für RTL (SD) gefragt. Mit Signalstärke / -qualitätswerten dafür und außerdem für die WDRs auf 12603 MHz (Nennung der Werte würde reichen.) könnte ich mehr anfangen. Rein von der Symptomatik: Die Transponder 12544 MHz h und 12603 MHz h verlangen nach derselben Signalqualität, und bei mir liefert der 12544er mit vom Receiver angezeigten 16,0 dB die höhere SQ als der 12603er mit 15,6 dB. Wenn dennoch beim TE nur der 12544er Probleme macht, könnte die Skew-Einstellung des LNBs grob falsch sein. 12544 MHz h ist der einzig verbliebene Transponder mit eng benachbartem Transponder der vertikalen Ebene.

    Was man generell immer machen kann: TV ganz aus, Netzstecker Multischalter ziehen und das Kabel für Astra HH direkt mit der Aleitung zum TV verbinden (> Im Direktbetrieb nicht nur nach Empfang ja / nein, sondern auch wieder nach den Werten schauen.).
     
  5. daffyduck

    daffyduck Junior Member

    Registriert seit:
    5. März 2008
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    8
    Signalwerte sind gerade alle ziemlich konstant. Wetter ist ja gerade auch deutlich besser als neulich. Alle Sender funktioneren gerade wie's aussieht ohne Unterbrechung. Korrigiere, jetzt tuts nicht mehr. Ich nehm die Werte wenn's nicht tut auch unten mit auf.

    RTL SD:
    Bitfehlerrate: 0
    Signalstärke: 55%
    Signalqualität: 85%

    Pro7 SD, funktioniert gerade:
    Bitfehlerrate: 0
    Signalstärke: 40%
    Signalqualität: 78%

    Pro7 SD, funktioniert NICHT:
    Bitfehlerrate: 2000
    Signalstärke: 0%
    Signalqualität: 0%

    Sat1 SD, funktioniert gerade:
    Bitfehlerrate: 0
    Signalstärke: 40%
    Signalqualität: 78%

    Sat1 SD, funktioniert NICHT:
    Bitfehlerrate: 2000
    Signalstärke: 0%
    Signalqualität: 0%

    WDR HD Köln:
    Bitfehlerrate: 0
    Signalstärke: 45%
    Signalqualität: 86%

    WDR Köln SD:
    Bitfehlerrate: 0
    Signalstärke: 55%
    Signalqualität: 98%

    WDR Bielefeld SD:
    Bitfehlerrate: 0
    Signalstärke: 43%
    Signalqualität: 86%

    WDR Dortmund SD:
    Bitfehlerrate: 0
    Signalstärke: 43%
    Signalqualität: 87%

    WDR Siegen SD:
    Bitfehlerrate: 0
    Signalstärke: 43%
    Signalqualität: 85%


    Ich frag nochmal: Liegt das am TV? Weil wenns am TV liegen würde bzw. dem Sat-Tuner im TV, dann könnte man die TV die nächsten 2 Tage noch zurückgeben... daher wäre es nett das zu wissen. Dann könnte er sich einfach einen anderen, dann wohl nicht-Samsung TV kaufen und gut is.

    Ne, bei allen SD Sendern ist das Bild/die Bildqualität schlecht. Denke das liegt am TV. Ein weiterer Grund ihn zurzutragen.

    Danke, DaffyDuck
     
  6. seifuser

    seifuser Institution

    Registriert seit:
    2. Juni 2010
    Beiträge:
    19.710
    Zustimmungen:
    6.625
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Sky All In Q Netflix 4K
    HD+, ORF, PlusAustria
    Hotbird: SRF
    UHD: - VU+ Ultimo 4K
    - VU+ Solo 4K
    - VU+ Uno 4K
    - Sky Q, Fire 4K
    - LG 49UF8509
    HD: - VU+ Duo2, Solo2
    - VU+ Ultimo, Uno, Solo
    - Panasonic TX-L37ETW5
    - Panasonic Viera TX-47
    - LG 42 und 47LA6608
    Internet: 50.000 Flat
    Prime Video, DAZN
    Ja und schau dir beim nächsten TV vorm Kauf auch die SD Sender an, denn dort gibt es gerade große Unterschiede wie gut der TV das Bild hochskaliert.
     
  7. daffyduck

    daffyduck Junior Member

    Registriert seit:
    5. März 2008
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    8
    Nicht mein TV... aber ja, ich werde darauf "hinwirken", sollte der TV wirklich umgetauscht werden.
     
  8. raceroad

    raceroad Talk-König

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    5.445
    Zustimmungen:
    624
    Punkte für Erfolge:
    123
    Ich sehe aber keine für 12604 MHz h: Fehlen diese Programme etwa? Stattdessen listest Du Werte für gleich mehrere Programme von 12422 MHz h, was nichts bringt, denn innerhalb eines Transponders hängen die Werte nicht vom gewählten Programm ab.

    Sehe ich nicht. Am TV könnte es liegen, wenn zeitweise gar nicht auf die Ebene high-horizontal geschaltet wird. Das ist aber nicht so. Und ich halte es für ausgeschlossen, dass der Samsung-Tuner auf dieser Frequenz mal taub ist, mal funktioniert. Dennoch könntest Du checken, ob während eines Ausfalls von 12545 MHz der "vertikale" Nachbartransponder 12552 MHz v empfangen wird.

    Das gibt mir Rätsel auf. Dieses Wechselspiel von "geht" (mit noch guten Werten) und "geht gar nicht“ ist so was von typisch dafür, dass der Tuner nicht auf den Transponder einlockt. Davon wiederum ist immer wieder nur der Transponder 12545 MHz h betroffen, letztes Beispiel dazu aus diesem Forum in Probleme mit Technisat Digit S3 DVR – Umschalten, #3 ff. Auch in diesem Fall hat eine Absenkung der oberen LOF geholfen, bei Dir nützt das aber nicht.

    Du könntest dennoch die obere LOF einmal ausmessen. Dazu ZDF (SD !) wählen und in die LNB-Einstellungen wechseln, in denen als Transonderfrequenz 11953 MHz angezeigt weden müsste. Dann zunächst den Wert für 'Oberste LNB-Frequenz' in Schritten von 1 MHz solange reduzzieren, bis keine Signalqualität mehr angezeigt wird. Niedrigsten Wert für 'Oberste LNB-Frequenz', der noch Empfang bringt, notieren. Analog den höchsten Wert ermitteln, für den noch Empfang gegeben ist. Theoretisch könnte die reale LOF auch höher als der Nennwert liegen, wobei es für mich dann aber neu wäre, dass nur 12545 MHz zeitweise ausfällt. Aber vielleicht ist das auch gar nicht so (> Frage nach 12604 MHz von oben.).
     
  9. daffyduck

    daffyduck Junior Member

    Registriert seit:
    5. März 2008
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    8
    Nein, sind da. WDR Aachen, z.B.:

    WDR Aachen SD:
    Bitfehlerrate: 0
    Signalstärke: 48%
    Signalqualität: 83%


    Also wenn die Sende von 12545 MHz NICHT funktionieren, funktionieren die Sender von von 12552 MHz wie z.B. Bibel TV dennoch problemlos.

    Bibel TV:
    Bitfehlerrate: 0
    Signalstärke: 55%
    Signalqualität: 89%

    ZDF SD ist eingeschaltet...
    Also, wenn man dem vertrauen kann, was der TV da anzeigt:
    Die niedrigste Einstellung bei der noch eine Signalstärke angezeigt wird ist 10595, die höchste ist 10605.
    Komischer weise kam es aber auch vor, dass er bei z.B. 10595 mal die Signalqualität angezeigt hat und mal nicht.

    Danke, DaffyDuck
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. März 2019
  10. raceroad

    raceroad Talk-König

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    5.445
    Zustimmungen:
    624
    Punkte für Erfolge:
    123
    Das passt zum bisherigen Feedback, und damit ist meine ursprüngliche Vermutung zur Ursache nun endgültig vom Tisch. Es liegt nicht an einer abweichenden Frequenzumsetzung im LNB.

    Auch wenn die Frequenz dieses Transponders etwas von der mit Pro7 D (SD) abweicht, spricht dies gegen eine Störung von außen, wobei die üblichen Kandidaten (DECT, GSM1800) eh nicht diese Frequenzen stören.

    Es bleibt, dass auch mit Empfang für 12545 MHz die niedrigste Signalstärke angezeigt wird. Mein Samsung hat wie gesagt auch mit noch niedriger bewertetem Pegel keine Probleme, aber das muss für Deinen nicht gelten. Weiter fällt auf, dass offenbar für niedrigere Tuner-Frequenzen merklich höhere Signalstärkewerte angezeigt werden. Auch wenn das nur Anzeigen eines TVs sind, ist das zumindest ein Indiz auf ein verzerrtes Signal (= höhere Frequenzen fallen gegenüber den niedrigen ab.), was an sich nicht zum MS916 NG passt. Sind die Leitungswege ausgesprochen lang, was ist vom Kabel bekannt?


    Wurde das schon probiert oder vorab der Empfang an einem anderen Teilnehmerausgang des MS916NG getestet?
     

Diese Seite empfehlen