1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

TT-3200: HW Anforderungen aus der Praxis

Dieses Thema im Forum "HDTV, 3D & Digital Video" wurde erstellt von gbxxx, 16. September 2006.

  1. gbxxx

    gbxxx Neuling

    Registriert seit:
    25. September 2005
    Beiträge:
    8
    Anzeige
    Hallo,

    mag wohl für den einen oder anderen interessant sein. Hab nun die TT-3200 wohl einen Monat und hab nun einen ganz guten Überblick über die HW Anforderungen. Ist schon ein etwas älteres System, was wohl die unterste Leistungsgrenze definiert mit der man H.264 noch vernünftig decodieren kann.

    Mein System:
    Athlon 64 3000 (2000Mhz) @ 2350MHz entspricht etwa einem Athlon 3500
    Kingston value ram 512 MB @ 200 MHz
    Sapphire Radeon 1600 (256MB) @ default
    Festplattenkapazität: 1500 GByte
    Motherboard: MSI K8N Neo Platinum

    Codec: Powerdvd7, HW Beschleunigung aktiviert
    TV-SW: DVB-viewer 3.504

    weiters:
    Humax 1000 inklusive Premiere Komplett HD
    Beamer: Sim2 Evo @ 3m breite Sitzabstand 5,5m

    Erfahrungen:
    Alle frei empfangbaren HD-TV sender (Prosieben, Sat1HD, Anxie, Astra-HD demo) laufen weitgehend ruckelfrei auf meinem System. Prozessorlast allerdings 95% - 100%. Aufgenommene Filme lassen sich auch einwandfrei wiedergeben. Probleme gibts erst, wenn die datenrate über 15Mbit/s geht, wie zum Beispiel bei Discovery HD od Sport HD der Fall ist. Es lässt sich zwar auch halbwegs ordentlich anschauen, Bild ruckelt allerdings alle 30 sec. merklich. Live Decodieren und anschauen geht allerdings nicht. Hier gibts nur eine Dia-show und das Bild friert ein.

    HW Beschleunigung bringt auf meinem System etwa 10% weniger Prozessorlast, war aber bei dem System der entscheidende Faktor um es ruckelfrei zu bekommen.

    Einen offensichtlichen Unterschied in der Bildqualität zwischen dem Humax und der TT kann ich auf meinem System nicht feststellen. Hab den Humax über HDMI am Beamer und die TT über VGA. Hab das mal bei Shrek2 versucht rauszufinden. Garfield war übrigens auch genial. Die Umschaltzeiten bei meinem Beamer liegen allerdings in der Größenordnung von 1-2 Sekunden, so dass der Vergleich etwas schwierig ist.

    LG Gerhard
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. September 2006
  2. Robert Schlabbach

    Robert Schlabbach Talk-König

    Registriert seit:
    12. Juni 2003
    Beiträge:
    6.614
    Ort:
    Berlin
    AW: TT-3200: HW Anforderungen aus der Praxis

    Besitzer von NVIDIA-Grafikkarten sollten unbedingt den gerade herausgegebenen Beta-Treiber 92.91 verwenden, denn der verbessert die "PureVideo HD" Unterstützung ganz erheblich!

    Auf meinem Athlon 64 X2 4400+ (2x2200MHz) mit NVIDIA GeForce 7900GT (@500MHz GPU-Takt, serienmässig von MSI etwas übertaktet) und CyberLink PowerDVD7 (mit PureVideo-Unterstützung in der Konfiguration angekreuzt) habe ich beim Abspielen einer Aufnahme von Anixe HD:

    Mit NVIDIA-Treiber 91.47 (WHQL): >40% CPU-Last
    Mit NVIDIA-Treiber 92.91 (BETA): 18-34% CPU-Last, im Schnitt 25%

    Also eine deutliche Reduzierung der CPU-Belastung!
     
  3. dasding

    dasding Senior Member

    Registriert seit:
    12. März 2005
    Beiträge:
    450
    AW: TT-3200: HW Anforderungen aus der Praxis

    und warum dafür einen neuen Thread eröffnen?
     
  4. klappi

    klappi Neuling

    Registriert seit:
    17. September 2006
    Beiträge:
    2
    AW: TT-3200: HW Anforderungen aus der Praxis

    @gbxxx,
    ich habe eine ähnliche Ausstattung wie Sie,
    Athlon 64 3400+ 2200Mhz MB Asus K8V
    Ati Sapphire Radeon 9600 256 MB , Ram 1024MB
    leider habe ich beim Installieren das Problem:
    TT BDA/DVB-S Tuner ,das Gerät kann nicht gestartet werden.(Code 10).
    Ich hatte die Karte schon mal am Laufen ,konnte Anixeund andre HD-Sender gut empfangen ,aber nach dem Booten war der Tuner nicht mehr initialisiert.
    Gibt es für 64-bit andere Treiber ,oder wo kann ich den Fehler suchen.
    Vielen Dank
     
  5. gbxxx

    gbxxx Neuling

    Registriert seit:
    25. September 2005
    Beiträge:
    8
    AW: TT-3200: HW Anforderungen aus der Praxis

    Hallo Klappi,

    Also ich nehm mal an dass Sie ganz normal ein WinXP als Betriebssystem verwenden und nicht XP64? Dann gibts dafür auch nur 32bit Treiber.

    Das Verhalten was Sie da beschreiben, erscheint entweder wenn der TT-Treiber nicht richtig installiert ist (mal im Gerätemanager nachschauen ob es bei den TT-Treibern so ein gelbes Fragezeichen gibt) oder wenn eine andere Instanz, z.b andere TV-Applikation die Ressource bereits belegt. Da könnte man im Taskmanager mal bei den Ressourcen nachschauen.

    Vielleicht einfach mal die TT-Applikation und Treiber deinstallieren und dann nochmals neu installieren. Wenn das auch nichts bringt, XP nochmals neu aufsetzen und dann neu installieren. Diese TV Applikationen mit ihren direct show filtern sind leider sehr empfindlich. Und wenn dann einmal läuft am besten nicht mehr ändern. Ich sichere immer die gesamte Partition bevor ich an meinem System was verändere. So kann ich dann den ursprünglichen Zustand wiederherstellen. Wer schon mal das Elecard pack installiert hat weiss vielleicht was ich meine. Da hilft oft auch die Systemwiederherstellung nicht mehr.

    lG GERHARD
     
  6. klappi

    klappi Neuling

    Registriert seit:
    17. September 2006
    Beiträge:
    2
    AW: TT-3200: HW Anforderungen aus der Praxis

    @gbxxx,
    Ich habe das Problem gelöst.Alles was Sie mir raten, hatte ich schon probiert .System neu installiert usw. usw.
    Mein HTPC ist in der nähe meines Beamers erhöht aufgebaut.
    Die Tastatur ist drahtlos und das runde Steuergerät lag direkt hinter dem Computer.
    Jetzt habe ich das Steuergerät 1m entfernt aufgestellt
    und nun läuft die Karte.
    Der gelbe Pfeil im Gerätemanager ist weg.
    Vielen Dank für die Ratschläge. Der Tunertreiber ließ sich installieren aber das Gerät konnte nicht
    initialisiert werden ,weil da die HF des Steuergerätes den Tuner beeinflusst hat.Wunder oh wunder!!
    Gruss Klaus
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. September 2006

Diese Seite empfehlen