1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Trotz rechtmääigem Widerruf: Premiere beendet Abo nicht!

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von Pan78, 12. Februar 2008.

  1. Pan78

    Pan78 Junior Member

    Registriert seit:
    2. September 2006
    Beiträge:
    28
    Anzeige
    Liebe Forumsmitglieder,

    würde ich den Ärger der letzten Woche versuchen in Worte zu fassen, säße ich wohl morgen Vormittag noch hier. Ich versuch deshalb mich kurz zu fassen und mich auf das Wesentliche zu beschränken:

    Ich habe im Dezember 2007 bei der MSG Media Service GmbH online einen Premiere Abonnement-Vertrag abgeschlossen.

    Als Receiver und Smartcard geliefert wurden, musste ich feststellen, dass Premiere in meinem Kabelnetz technisch nicht verfügbar ist. Ich habe daraufhin unverzüglich und ohne vorherige Aktivierung der Smartcard von meinem 14tägigen Widerrufsrecht Gebrauch gemacht und SmartCard und Receiver nebst entsprechender Eklärung an die MSG Media Service GmbH zurückgesandt.

    Dummerweise habe ich auch den Premiere Kundenservice über diesen Widerruf informiert, was offensichtlich zu einigen Missverständnissen und Kompetenzgerangel zwichen Kundenservice und Händlerservice und somit zu Problemen bei der Stornierung des Abonnements geführt hat (O-Ton MSG Media Service GmbH). Letztendlich konnte mir die MSG Media Service GmbH aber knapp 2 Wochen und einige Telefonate später die Stornierung des Abonnements per E-Mail bestätigen.

    Erleichtert nahm ich zur Kenntnis, dass der Vorgang damit für mich wohl erledigt sei. Bedauerlicherweise musste ich mich eines Besseren belehren lassen. Völlig überraschend, habe ich nämlich einige Tage später erneut ein Willkommenspaket von Premiere erhalten. Ich habe mich aufgrund dessen umgehend an den Premiere Kundenservice gewandt, wo mir mitgeteilt wurde, dass mein Abonnement genau einen Tag nach Stornierung neu eröffnet wurde, woraufhin ich der Neueröffnung des Abonnements sofort schriftlich widersprochen habe.

    Seither sitze ich zwischen allen Fronten und habe mit unzähligen Anrufen bei der Premiere Hotline, sowie mehreren E-Mails sowie einem ausführlichen Fax versucht den Sachverhalt zu klären. Leider bislang ohne Erfolg. Der zuständige Mitarbeiter bei MSG Media Service ist für mich telefonisch nicht mehr zu erreichen und die Situation mit dem Premiere Kundenservice ist völlig verfahren.

    Die Telefongespräche bringen von Mal zu Mal völlig unterschiedlilche Ergebnisse, u. a. wurde mir von unterschiedlichen Premiere-Mitarbeitern folgendes mitgeteilt:

    - "Senden Sie eine Bestäigung ihres Kabelbetreibers, dass Premiere technisch nicht verfügbar ist!"

    - "Ein Widerruf ist bei Abonnements die im Fachhandel geschlossen wurde nicht möglich, auch wenn diese online abgeschlossen wurden!" :eek:

    - "Wir klären aktuell, warum das Abonnement neu eröffnet wurde und melden uns dann bei Ihnen."

    - "Wenden Sie sich an Ihren Fachhändler, er hat das Abonnenment nie storniert." :(

    - "Ihr Widerrufsrecht ist mir der Unterschrift im MediaMarkt :confused: erloschen."

    - "Senden Sie eine Bestäigung ihrer Hausverwaltung, dass keine Sat-Anlage montiert ist!"

    Beim letzen Telefongespräch mit Premire ist die Situation bedauerlicherweise völlig eskaliert. Laut Premiere Hotline sollte ich mich schriftlich an die Rechtsabteilung wenden und bitte nicht mehr anzurufen.

    Leute, ich bin wirklich am Verzweifeln. Ich wollte mir doch einfach nur die Bundesliga endlich live vom Wohnzimmer-Sofa ansehen und jetzt bin ich kurz vorm Magengeschwür.

    Aus meiner Sicht besteht kein Zweifel, dass ich das Abonnement rechtmäßig gegenüber der MSG Media Service GmbH widerrufen habe. Alles was danach passiert ist, entzieht sich meiner Kenntnis und kann ich nicht beeinflussen. Es war sicherlich unnötig, dass ich den Premiere Kundenservice zeitgleich von dem Widerruf in Kenntnis gesetzt habe, aber dies allein kann doch nicht der Auslöser für diesen Schlamassel sein. Und falls doch, würde man eigentlich meinen, dieser Sachverhalt müsste mit nur einem Telefonanruf zu klären sein.

    Ich habe natürlich erstmal alle Lastschriften zurückgegeben und befinde mich bereits in der zweiten Mahnstufe. Ich würde mir gerne die 150,- Euro Selbstbeteiligung der Vertragsrechtschutzversicherung und weiteren Ärger sparen.

    Gibt es noch irgendwas was ich tun kann?

    Vielen Dank für Eure Hilfe.

    Liebe Grüße
    Pan78 (völlig am Ende)
     
  2. BartS

    BartS Wasserfall

    Registriert seit:
    9. Januar 2005
    Beiträge:
    7.168
    AW: Trotz rechtmääigem Widerruf: Premiere beendet Abo nicht!

    Ja, wende dich per Fax oder Brief an die Geschäftsführung(!) ("z.Hd. Geschäftsführung") und erläutere den Fall vorllständig. Bei so komplizierten Dingen ist die Hotline einfach überfordert.
     
  3. deister7

    deister7 Institution

    Registriert seit:
    11. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.862
    Ort:
    Nähe Jena
    Technisches Equipment:
    Technisat Digibox Beta2
    Technotrend S2-3200 mit CI
    AW: Trotz rechtmääigem Widerruf: Premiere beendet Abo nicht!

    Schreiben aufsetzen, alles schildern so wie hier (allerdings Kundennummer mitangeben) und das ganze dann an die Geschäftsleitung von PRemiere schicken.
    Mit den MSG-Verträgen ist in letzter Zeit einiges schief gelaufen ... die haben es sogar geschafft auf 1 Karte 4 5er-kombis zu schalten :eek:

    Viel Erfolg!
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Februar 2008
  4. AW: Trotz rechtmääigem Widerruf: Premiere beendet Abo nicht!

    ich glaube es waren 5!! kombis auf einer karte ;)

    nochmal zur klarstellung:
    bei abos die im Fachhandel abgeschlossen werden erlischt dein widerrufsrecht mit unterschrift. sollte dein abo beendet werden MUSS der fachhändler dies für dich tun - da gehts um provisionsverzicht und ähnliches-

    wie deister schon geschreiben hat, sind die kollegen von MSG wohl net ganz so fit. frage ist, wer dein zweites abo abgeshclossen hat. wenn das ebenfalls der MSG shop war kann -wie oben erwähnt- auch nur er das abo wieder stornieren. was steht denn in deinem zweiten willkommenspaket bzgl. widerruf. wenn premiere versehentlich das abo aufgenommen hat anstatt zu beenden hast du ein 14 tägiges (4 wöchiges) widerrufsrecht, solange die karte durch dich nicht freigeschaltet wurde. funktioniert die sc denn, d.h. empfängst du premiere programme?
     
  5. deister7

    deister7 Institution

    Registriert seit:
    11. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.862
    Ort:
    Nähe Jena
    Technisches Equipment:
    Technisat Digibox Beta2
    Technotrend S2-3200 mit CI
    AW: Trotz rechtmääigem Widerruf: Premiere beendet Abo nicht!

    ich denk mal Pan78 ist genauso verfahren wie bei SC 1, also keine Aktivierung sprich kein testen obs geht
     
  6. Pan78

    Pan78 Junior Member

    Registriert seit:
    2. September 2006
    Beiträge:
    28
    AW: Trotz rechtmääigem Widerruf: Premiere beendet Abo nicht!

    Hallo Dagobert,

    vielen Dank für Deine Antwort. Mir ist bekannt, dass das Widerrufsrecht mit Unterschrift im Fachhandel erlischt. Es gibt allerdings keine Unterschrift, da ich den Vertrag mit dem Fachhandel online abgeschlossen habe. Der Widerruf ist somit in jedem Fall rechtmäßig.

    Zu Deiner zweiten Frage: Ich habe für das ominöse zweite Abonnement weder eine Smartcard noch einen Receiver erhalten. Ich habe lediglich ein weiteres Mal ein Willkommenspaket ("Wir freuen uns Sie bei Premeire begrüßen zu dürfen...") ohne AGBs und ohne Widerrufsbelehrung erhalten. Von der Premiere Hotline habe ich dann erfahren, dass ein neues Abonnement geschalten wurde. Die Beiträge wurden mit der Gutschrift für das erste Abo verrechnet.

    Der Schaltung des zweiten Abos habe ich unverzüglich ausdrücklich und schriftlich widersprochen.

    Ob letztendlich der Händler das zweite Abo geschalten hat oder nicht kann ich nicht beurteilen. Ich hab das erste Abo rechtmäßig mit Rücksendung von SC und Receiver widerrufen und die Stornierung wurde mir durch den Händler bestätigt. Ein zweites Abo habe ich nie abgeschlossen.

    Von Seiten der Premiere-Hotline habe ich zwei unterschiedliche Versionen gehört:

    1. Der Händler hat nochmal einen Abo-Vertrag gemeldet.

    2. Das Abo wurde wieder eröffnet, weil die Stornierung zu Unrecht erfolgte. Ich hätte bisher keinen Nachweis erbracht , dass Premmiere an meiner Anschrift technisch nicht verfügbar ist. Für meine Argumente, dass kein Nachweis erforderlich ist, weil ich die gesetztliche Widerrufsfrist genutzt habe, war man leider nicht zugänglich. :(

    Ich versuche seit 9 Wochen den Sacherverhalt aufzuklären - ohne Erfolg. MeineTelefonkosten die durch diesen Vorgang generiert wurden belaufen sich mittlerweile auf mehr als 25 Euro. Auf denen bleibe ich sitzen. Ich möchte wenn möglich irgendwie vermeiden, dass weitere Kosten durch die Selbstbeteiligung bei der Rechtschutzversicherung dazukommen.
     
  7. digimale

    digimale Gold Member

    Registriert seit:
    1. September 2007
    Beiträge:
    1.187
    AW: Trotz rechtmääigem Widerruf: Premiere beendet Abo nicht!

    Die Firma gibt doch nur die Smartcards aus. Vermutlich hast du mit Premiere einen Vertrag abgeschlossen und hättest bei denen Widerrufen müssen. Hatte ich auch schon hintermir, nachdem die mir am Telefon ein Super tolles Angebot gemacht haben und ich plötzlich einen überteuerten Standardpreis Tarif im Bestätigungsschreiben feststellen musste. Der Wideruf kann problemlos an service@premiere.de gesendet werden.

    Aber wenn die 14 Tage rum sind, hast du den Vertrag an der Backe: Mein Tipp, verkauf es über ebay. Wenn du Sonderkonditionen hast, schreib es in die Auktion mit rein. Ich habe vor kurzem mein 29.98 € teueres Abo (5er Kombi+BuLi+TV Digital) für 61 € Euro bei eBay verhökert und bin zudem den Vertrag los.
     
  8. deister7

    deister7 Institution

    Registriert seit:
    11. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.862
    Ort:
    Nähe Jena
    Technisches Equipment:
    Technisat Digibox Beta2
    Technotrend S2-3200 mit CI
    AW: Trotz rechtmääigem Widerruf: Premiere beendet Abo nicht!

    :eek: hast Du überhaupt gelesen was Pan78 geschrieben hat? Schenbar nicht, denn dann hättest Du nicht so nen Schwachsinn geschrieben.
     
  9. CyberJunkee

    CyberJunkee Junior Member

    Registriert seit:
    27. Februar 2004
    Beiträge:
    81
    Ort:
    im CyberSpace
    AW: Trotz rechtmääigem Widerruf: Premiere beendet Abo nicht!

    Die Kosten der Selbstbeteiligung nebst nachweislichen Telefonkosten kannst Du im Streitfall und bei Verschulden von Premiere auch von Premiere zurückfordern. Du bist ja nicht für deren Fehler verantwortlich. Hast du vielleicht eine kostenlose telefonische Erstberatung mit in Deinem Vertrag - dort wird man Dir das ggf. auch schon etwas auseinander bröseln können.

    Außerdem kann ich Dir aber nur vorgenannten Ratschlag ans Herz legen, Dich schriftlich an die Geschäftsführung zu wenden. Ich traue Dir das auf Grund der ausführlichen Beschreibung hier im Forum auch durchaus zu ;). Teile Premiere in dem Schreiben den kompletten Sachverhalt mit und teile ihnen außerdem den Kabelnetzbetreiber mit. Ich würde, sofern Dein Kabelnetzbetreiber eine Internetseite hat, diese Premiere mitteilen. Die Aussage der Hotline Du müsstes von der Hausverwaltung noch eine schriftliche Bestätigung haben, ist, so meine ich, völlig haltlos. Man könnte dann ja auch verlangen das Du den Mietvertrag vorlegst wo Dir dann u. U. untersagt wird eine eigene Schüssel zu montieren. Dies bezieht sich ja auch nicht auf Deinen Vertrag, Du wolltest Premiere per Kabel empfangen und nicht per Sat. Erbringe einen Nachweis das Du einen Kabelanschluss besitzt (ggf. Kontoauszug) der nicht Premiere geeignet ist (z.B. Link auf eine Internetseite) und damit ist die Sache für Dich erledigt. Sollte nach Deinem Schreiben an die Geschäftsleitung sich immer nnoch nichts rühren, dann würde ich einen Anwalt aufsuchen.

    Übrigens kleiner Tipp: Außergerichtlich vertreten lassen kannst Du Dich auch von den Verbraucherzentralen - das ist in jedem Fall günstiger wie die 150€ Selbstbeteiligung, die Du ja auch wieder einklagen müsstest ;).

    Bitte lasse Dich auch nicht von Mahnungen und Inkassoschreiben in die Knie zwingen - immer tief durchatmen. Du solltest einzig - sollte es soweit kommen - einem gerichtlichen Mahnbescheid widersprechen. Es hat dann alles seine Richtigkeit.

    Ich wünsche Dir viel Glück und Gutes Gelingen, halt uns auf dem Laufenden.

    LG
    cyber
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Februar 2008
  10. Kaktusjack

    Kaktusjack Gold Member

    Registriert seit:
    22. August 2007
    Beiträge:
    1.123
    Ort:
    München
    Technisches Equipment:
    Sky+
    AW: Trotz rechtmääigem Widerruf: Premiere beendet Abo nicht!

    Beim Inkassobüro würd ich aufpassen nich das es noch nen negativen Schufaeintrag gibt.
     

Diese Seite empfehlen