1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Triax TDA 88, Triax Flexi-Block Frage zu Multifeed

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Cracki, 24. Oktober 2007.

  1. Cracki

    Cracki Neuling

    Registriert seit:
    30. September 2007
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Niederrhein
    Anzeige
    Hallo,

    nachdem ich als SAT-Newbie endlich die Kabel-Infrastruktur für meine SAT-Anlage geschaffen und über 400m Kabel gelegt habe, wollte ich wenns wieder etwas wärmer ist (bei dem momentanen Ostwind hier würden mir die Finger abfallen, wenn ich anfinge 8 F-Stecker aufzudrehen :eek:) raus gehen und die SAT-Schüssel anschließen bzw. justieren.
    Dabei war mir das Forum hier und Beitingers Seite bisher eine große Hilfe.

    Ziel ist es optimalen Empfang von Astra 19,2 und Hotbird 13 einzustellen, wie oben geschrieben mit einer Triax TDA 88 Schüssel.
    Dennoch ist mir jetzt im Vorfeld noch etwas unklar:
    Auf der Seite von Beitinger steht, dass man bei Multifeed einen Satelliten quasi "mittig" an der Schüssel fokussieren soll und den anderen dann in der errechneten Entfernung des LNB davon am Multifeed-Halter vorjustieren bzw. schielend dazu einstellen.
    Wenn ich mir aber den Flexi-Block anschaue kann ich keinen Feed zentral einrichten, da die LNB-Halterungen zwangsläufig links und rechts von der Mitte sind (wo der Feedarm einrasten muss).
    Zudem steht in der Triax-Anleitung dass man diese "Wippe" so einstellt, dass der Astra 19,2-LNB höher wäre als der Hotbird 13-LNB. Bei Beitinger wird es auch umgekehrt empfohlen. Oder ist es beim Triax-Multifeed spiegelverkehrt, da der eine nicht im Fokus ist?

    Irgendwie habe ich ein Verständnis-Problem zum Unterschied zwischen Beitingers Empfehlung und der Triax-Anleitung.

    Des Weiteren ist mir auch nicht klar, wie man die Skalen genau abliest wenn man nach Anleitung vorjustiert, weil ich keine wirklichen Markierungen zum Ablesen der Skalen gefunden habe.

    Bin ich vielleicht doch zu blöd um das alles zu verstehen? Oder ist es bei Triax alles etwas anders?

    Ein paar Tips wären toll.

    Danke und Gruß,
    C.
     
  2. hjw

    hjw Gold Member

    Registriert seit:
    7. Juli 2004
    Beiträge:
    1.490
    Ort:
    Halstenbek, vor den Toren(NW) Hamburgs
    AW: Triax TDA 88, Triax Flexi-Block Frage zu Multifeed

    Üblich ist das zweite LNB mit Zusatzhalterung wirklich neben das erste, das sich ja in der Achse befindet zu setzen.
    Die Triax MF ist etwas anders. Hier wird die komplette Halterung ausgetauscht und beide LNB müssen zwangsläufig schielen. da in der Mitte keine LNB-Halterung angebracht werden kann. Das ist bei den gewöhnlich angepeilten Astra 19,2 und Eutelsat 13 auch nichts schlechtes.
    Das mit den Skalen ist nicht so. Hier hilft nur Ausprobieren und das wenn es geht mit einem professionellen Messempfänger direkt an der Schüssel. Sonst läufst du dich tot. Ausserdem erzielst du sowieso nur mit einem solchen Gerät das Optimum.
    Da Eutelsat 13 eine höhere Elevation hat als Astra 19,2 muss dessen LNB etwas tiefer stehen. Die LNB liegen etwa (bitte nicht sich darauf versteifen) 6 cm weit voneinander auf der Schiene.

    Und nun viel Spass beim Einstellen. (Ist aber eine Halterung, die sich gut einstellen lässt. Da gibt es ganz andere, wo man noch Klimmzüge mit Unterlegen und längeren Schrauben machen und ähnliches unternehmen muss.)

    Gruß Hajo
     

Diese Seite empfehlen