1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

tividi mit Technisat CIP-K möglich?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von michaausessen, 16. April 2006.

  1. michaausessen

    michaausessen Gold Member

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    1.758
    Ort:
    Essen
    Anzeige
    Auch wenn der Technisat CIP-K nicht zu den von den Netzbetreibern zugelassenen Geräten gehört: Wäre damit rein theoretisch ein störungs- und problemfreier Empfang von tividi und arena möglich?

    Was mich an dem Gerät reizt, ist der zusätzliche Common-Interface-Steckplatz, den es so bei aktuellen Modellen nicht mehr gibt. Damit müsste es doch sogar möglich sein, gleichzeitig tividi und Premiere zu schauen (ohne lästiges Wechseln der Smartcard), oder? Wenn ja: Gibt es für dieses Gerät noch CI-Module am Markt zu kaufen? Und welche Vor-/Nachteile hat der Technisat CIP-K gegenüber neueren Modellen?

    Für hilfreiche Antworten wäre ich sehr dankbar!
     
  2. Thrakhath

    Thrakhath Wasserfall

    Registriert seit:
    2. März 2001
    Beiträge:
    9.906
    AW: tividi mit Technisat CIP-K möglich?

    Der Technisat CIP-K ist im Prinzip der Technisat PK mit zusätzlichem CI-Schacht.

    Das der Technisat PK von den Kabelnetzbetreibern nicht für ein Abo zugelassen wird, liegt an der Implementierung der Jugendschutzabfrage in die Software des Technisat PK. Bei den Premiere Programmen funktioniert die Jugendschutzabfrage korrekt, bei den Programmen der Kabelnetzbetreiber jedoch nicht. Somit können die Kabelnetzbetreiber ihn nicht akzeptieren. Soweit ich mich erinnere heißt aber diese Nichtfunktion einfach, dass die Abfrage einfach nicht kommt obwohl sie kommen sollte. D.h. man kann ohne Abfrage gucken.
    Entschlüsseln tut der PK Premiere/ish/KD Home wohl problemlos. Es ist ja wie z.B. auch die DBox2 ein Betacrypt basierender Receiver.
    Ob's bei ish mit dem Technisat PK irgendwelche Empfangsprobleme gibt -z.B. bei den mit QAM256 modulierten Programmen- weiß ich nicht. Vielleicht findet man dazu was über die Suchfunktion.

    Problem bei Betacrypt basierenden Receivern könnte es aber bei Arena/Buli geben. Da Premiere alle Rechte an Betacrypt hat und gewissen Nutzungslizenzen gekündigt hat, könnte es sein, dass Arena/Buli auf Betacrypt basierenden Receivern nicht läuft. Rechtsstreit und Verhandlungen zwischen Premiere/Arena läuft aber noch.
     
  3. michaausessen

    michaausessen Gold Member

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    1.758
    Ort:
    Essen
    AW: tividi mit Technisat CIP-K möglich?

    @ Thrakhath:

    Vielen Dank für Deine umfangreichen Ausführungen!

    Wenn ich Dich richtig verstanden habe, ist der Technisat CIP-K ein Betacrypt-Receiver. Dank sogenannter Tunnelung ist ein Premiere-Empfang ohne Weiteres möglich. Sollten die Kabelnetzbetreiber tatsächlich gezwungen sein, ihre Programme in einem anderen Verschlüsselungsstandard zu senden, müsste es doch mit dem CIP-K dank des zusätzlichen CI-Steckplatzes möglich sein, Premiere und tividi zu empfangen, oder etwa nicht?!
     
  4. Thrakhath

    Thrakhath Wasserfall

    Registriert seit:
    2. März 2001
    Beiträge:
    9.906
    AW: tividi mit Technisat CIP-K möglich?

    Tja - angenommen es kommt so, wäre das nämlich die Frage. Angenommen ish kann für Arena/Buli Betacrypt nicht einsetzen, dann würde man Arena/Buli im Kabelnetz auch über keines der bisherigen CI-Module entschlüsseln können, wenn ish/Arena auf kein neues zusätzliches Verschlüsselungssystem sondern nur auf die bisherige Nagravision Variante baut. Denn für diese Nagravision Variante gibt es bislang kein passendes CI-Modul. Die bisherigen inoffiziellen CI-Module für ish/Premiere/KD (wie z.B. das Alphacrypt basieren alle auf Betacrypt).
     
  5. michaausessen

    michaausessen Gold Member

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    1.758
    Ort:
    Essen
    AW: tividi mit Technisat CIP-K möglich?

    Welcher Receiver ist besser:

    Technisat CIP-K oder Humax PR-Fox C?
     
  6. Thrakhath

    Thrakhath Wasserfall

    Registriert seit:
    2. März 2001
    Beiträge:
    9.906
    AW: tividi mit Technisat CIP-K möglich?

    Die beiden kann man ganz schlecht vergleichen.

    Der Technisat CIP-K hat als integriertes Verschlüsselungssystem Betacrypt und einen CI-Schacht, was ggf. zur im letzten Post beschriebenen Problematik bzgl. Arena/Bundesliga führen könnte.

    Der Humax PR-Fox C hat als integriertes Verschlüsselungssystem die Premiere/ish/KabelDeutschland Nagravision Variante und dafür keinen CI-Schacht. Arena/Bundesliga wird damit aller Wahrscheinlichkeit nach funktionieren.

    Zum Thema Arena/Bundesliag mit welchem Receiver muss man aber leider sagen, dass da noch nichts entgültig geklärt ist, solange wir nicht wissen, worum es in dem Gerichtsurteil, welches entschieden hat, dass Premiere Arena nicht den Zugang zur Premiere Receiverplattform erlauben muss, genau ging.


    Ansonsten hatte ich hier ja schon geschrieben (siehe mein erstes Posting im Thread), warum der Technisat CIP-K nicht von ish/iesy/KabelDeutschland akzeptiert wird. Der Hintergrund sollte mit ins Kalkül gezogen werden.


    Was die Bedienerfreundlichkeit anbelangt, so finde ich den Technisat CIP-K besser. Im Vergleich zum Humax PR-FOX C funktioniert der EPG besser und die Optionsumschaltung von Premiere benötigt weniger Tastendrücke. Aber diese Einschätzung ist sicherlich Geschmackssache.
     

Diese Seite empfehlen