1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Timer-Programmierung beim TECHNISAT DIGICORDER S2

Dieses Thema im Forum "TechniSat" wurde erstellt von kreuzkraut, 30. Januar 2008.

  1. kreuzkraut

    kreuzkraut Neuling

    Registriert seit:
    30. Januar 2008
    Beiträge:
    3
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    ich habe mir einen TECHNISAT DIGICORDER S2 als Ersatz für den HUMAX PDR 9700 zugelegt und
    ein paar Probleme mit dem Programmieren von Aufzeichnungen. Sind das "normale" bzw. "bekannte"
    Probleme oder mache ich etwas falsch? Bereits jetzt vielen Dank für Eure Hilfe!


    1. Folgende Timerprogrammierung (freier timer, nicht über EPG) :
    Datum : 28.01.08
    Start : 23:30 Uhr
    Ende : 0:45 Uhr
    Ergebnis: Aufzeichnung bricht um 23:59 Uhr ab.
    Warum?

    2. Andere Timerprogrammierung (ebenso freier timer, nicht über EPG)
    Datum : 29.01.08
    Start : 20:00 Uhr
    Ende : 21:45
    Ergebnis:
    Beim HUMAX waren dann zwei Dateien auf der Festplatte:
    20:00 - 20:15 Tagesschau
    20:16 - 21:45 Tatort oder was auch immer
    Beim TECHNISAT ist nur eine Datei auf der Festplatte:
    20:00 - 21:45 Tagesschau
    In der Bedienungsanleitung steht, dass der Recorder den Namen aufgezeichneter Sendungen aufgrund der
    vom Satelliten gesendeten Informationen erkennt. Es erscheint aber nur der Name der Sendung, die zum
    Start der Aufzeichnung läuft. Warum?


    3. Timerprogrammierung über EPG/SFI
    Datum : 29.01.08
    Start : 20:15 Uhr
    Ende : 21:45
    Vorlauf und Nachlauf je 5 Minuten
    Ergebnis:
    Beim HUMAX waren dann drei Dateien auf der Festplatte:
    20:10 - 20:15 Tagesschau
    20:16 - 21:45 Tatort oder was auch immer
    21:45 - 21:50 was auch immer
    Beim TECHNISAT ist nur eine Datei auf der Festplatte:
    20:10 - 21:50 Tatort oder was auch immer
    Wahrscheinlich das gleiche Problem wie unter 2., oder?


    4. Timerprogrammierung über EPG/SFI
    Per EPG/SFI Sendung ausgewählt. Sendung verschiebt sich um eine Stunde. Aufzeichnung hat jedoch planmäßig
    begonnen und endet dann eine Stunde zu früh. Normal?
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Januar 2008
  2. digi-john

    digi-john Silber Member

    Registriert seit:
    26. Januar 2006
    Beiträge:
    725
    Ort:
    Oberfranken
    Technisches Equipment:
    Digicorder S2
    AW: Timer-Programmierung beim TECHNISAT DIGICORDER S2

    Das ist glaube ich ein echter bekannter Fehler, tritt immer dann auf wenn von Hand programmiert wird und über Mitternacht geht, bei SFI Programmierung und nicht nachträglich von Hand geändert tritt es nicht auf.

    wenn eine Aufnahme von.. bis.. programmiert ist wird diese als eine Aufnahme gespeichert und bekommt den Namen der beim Start gültig ist, ist so normal.

    Den Vorlauf und Nachlauf brauche ich doch für den Fall dass der Sender sich nicht an seine EPG/SFI-Daten hält und deshalb will ich das auch nicht abgeschnitten in einer anderen Datei.


    ja,
    woher soll der Receiver das wissen dass sich die Sendung verschoben hat, ein VPS gibt es in der Digitalübertragung nicht mehr.


    Gruß Hans
     
  3. Admar2k

    Admar2k Silber Member

    Registriert seit:
    25. Juli 2007
    Beiträge:
    869
    Ort:
    Bonn
    Technisches Equipment:
    Panasonic TX-P50VT50E, Technisat S2, Technisat Digital D, Hauppauge WinTV-HVR-4400-HD, Kathrein CAS 75 Twin-LNB
    AW: Timer-Programmierung beim TECHNISAT DIGICORDER S2

    Punkt 2., 3. und 4. sind normal und auch so gewollt, hat digi-john ja schon erklärt.
    Der unter Punkt 1 beschriebene Fehler scheint wohl Bestand zu haben.
    Ein ähnlicher Fall ist mir auch schon mehrfach passiert, eine unter EGG/SFI programmierte Aufnahme und nachträglich das Aufzeichnungsende verlängert, das Ergebnis war dann allerdings eine über 24 Stunden dauernde Aufnahme, was weniger schlimm war!
     
  4. DerEchteDuke

    DerEchteDuke Senior Member

    Registriert seit:
    5. Dezember 2006
    Beiträge:
    297
    Ort:
    Bonn
    AW: Timer-Programmierung beim TECHNISAT DIGICORDER S2

    Zu Punkt 2: Das ist in der Tat normal und beim Humax kannst Du das ebenso einstellen, ich hatte das bei meinem Humi auch so, denn das Problem bspw. bei der Aufnahme der Simpsons war, daß man 4 Dateien hatte, die sch*** geschnitten waren: erst diese gruselige "taff"-Sendung, dann schlechter Schnitt, eine Folge Simpsons, wieder schlechter Schnitt, noch eine Folge Simpsons, schlechter Schnitt, und dann diese Hirni-Geilileo-Sendung für Analphabeten. Das war total nervig, so daß ich das umgestellt habe - wo der Menüpunkt beim Humi war, weiß ich nicht mehr, aber er hat dann nicht mehr 4 Sendungen (Dateien) aufgenommen, sondern nur noch eine Datei, die dann "taff" hieß. Schneiden, umbenennen - fertig.

    So auch beim Technisat: eine Datei aufgenommen, die be-/geschnitten werden kann, ggf. halt auch in mehrere Sendungen (zuletzt liefen alle drei "Nackte Kanone"-Filme :D:D:D ) und das Umbenennen ist noch einfacher, weil der Technisat Dir die Namen der Sendungen vorschlägt, so daß Du das Getippe mit der Fernbedienung sparst, was ich echt für einen Fortschritt halte.
     
  5. gkwelz

    gkwelz Gold Member

    Registriert seit:
    1. Februar 2003
    Beiträge:
    1.858
    Ort:
    ...
    AW: Timer-Programmierung beim TECHNISAT DIGICORDER S2

    Wo soll da ein Problem sein. Ich kann es fast nicht glauben, dass der Humax daraus 3 Dateien macht. Damit geht der Sinn eines Vor- und Nachlauf doch völlig verloren. Wenn die Sendung nicht rechtzeitig anfängt, wird das Ende dann in die dritte Datei geschrieben - Schwachsinn!
     
  6. Bittergalle

    Bittergalle Platin Member

    Registriert seit:
    10. Mai 2006
    Beiträge:
    2.970
    AW: Timer-Programmierung beim TECHNISAT DIGICORDER S2

    Das ist wirklich genial. Seit ich das bemerkt habe, verlängere ich auch nur noch die Aufnahmezeiten wenn mehrere Sendungen hintereinander kommen. Zumal ich bei Einzelprogrammierung in so einem Fall schon mal erlebt hab, dass hinterher nichts auf der Platte war, obwohl er fleissig gearbeitet hat.
     
  7. ama

    ama Junior Member

    Registriert seit:
    22. Juni 2005
    Beiträge:
    87
    AW: Timer-Programmierung beim TECHNISAT DIGICORDER S2

    Es ist aber in der Tat so, sowohl beim 9700er als auch beim iPDR 9800.
     
  8. kreuzkraut

    kreuzkraut Neuling

    Registriert seit:
    30. Januar 2008
    Beiträge:
    3
    AW: Timer-Programmierung beim TECHNISAT DIGICORDER S2

    Zitat: Wo soll da ein Problem sein. Ich kann es fast nicht glauben, dass der Humax daraus 3 Dateien macht. Damit geht der Sinn eines Vor- und Nachlauf doch völlig verloren. Wenn die Sendung nicht rechtzeitig anfängt, wird das Ende dann in die dritte Datei geschrieben - Schwachsinn!


    Gar kein Schwachsinn. Erstens macht der HUMAX das so und zweitens würde er bei späterem Beginn der zweiten Sendung erst
    gar keine dritte Datei anfangen! Heisst: Ändert sich der vom Satelliten empfangene Name der Sendung, dann wird die alte
    Datei geschlossen und eine neue begonnen. Das Problem mit schlechten Schnitten zwischen den Dateien habe ich nie gehabt.
    Für mich ein klarer Vorteil von HUMAX, obwohl mich das Gerät sonst nicht überzeugt hat. Hauptnachteil: Dauernd laufende & rappelige
    Festplatte. Nicht Stand der Technik, laut und stromverbrauchtreibend. der zweite Nachteil hat auch mit Timern zu tun. Das ist beim TECHNISAT um Längen besser gelöst.

    Viele Grüße und danke für die Antworten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. Januar 2008
  9. gkwelz

    gkwelz Gold Member

    Registriert seit:
    1. Februar 2003
    Beiträge:
    1.858
    Ort:
    ...
    AW: Timer-Programmierung beim TECHNISAT DIGICORDER S2

    Seit wann wird eine Kennung mitgeschickt, wenn eine neue Saendung beginnt.
    Das ist ja genau das, warum man aus analogen Zeiten dem VPS Signal nachtrauert.
     
  10. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Timer-Programmierung beim TECHNISAT DIGICORDER S2

    In den Now&Next EPG Infos steckt die Info ja drinn. Wechselt das Now&Next dann beginnt die neue Sendung.

    Die vollwertigen VPS Funktionen währen mittels dem DVB EPG System auch möglich, werden aber AFAIK nicht genutzt.


    BTW: Ansonsten versthe ich die Problematik nicht. Es wäre das sinnvollste bei aufeinanderfolgenden Sendungen den Vor-/Nachlauf in beide Dateien zu schreiben.
    D.h. wenn die Sendung wechselt dann wird der Nachlauf noch in Datei1 geschrieben währen der Vorlauf schon in Datei2 landet.
    Man kann nämlich auch die selben Videodaten gleichzeitig in zwei Dateien schreiben. Und zwar ohne den zweiten Tuner dazu zu bemühen.

    Aber evtl. ist hierzu die Hardware einfach zu schwach bemessen (jede 08/15 HDD macht das locker mit. Aber evtl. macht der Rest vom Receiver sowas nicht mit).
    Wobei man dann aber durch sinnvolles Verlinken im Dateisystem soetwas trozdem realisieren könnte ohne die Hardware zu beanspruchen. Also einfach einwenig mehr Aufwand mit der Firmware treiben und diese Probleme wären nciht vorhanden.

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. Januar 2008

Diese Seite empfehlen