1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Tim Cook entschuldigt sich für Apples Karten-App-Panne

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 29. September 2012.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.317
    Zustimmungen:
    337
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Apple-Chef Tim Cook entschuldigt sich öffentlich für die Fehlerhafte neue Karten-App für iPhone und iPad. Er gelobt Besserung und empfielt den Kunden einstweilen die Dienste der Konkurrenten Google, Nokia und Microsoft.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Mythbuster

    Mythbuster Foren-Gott

    Registriert seit:
    9. Januar 2011
    Beiträge:
    10.716
    Zustimmungen:
    207
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Massig, manches davon sogar jugendfrei!
    AW: Tim Cook entschuldigt sich für Apples Karten-App-Panne

    Hi Tim Cook,
    Deine öffentliche Entschuldigung ehrt Dich! Respekt dafür und gut zu wissen, daß Ihr mit Hochdruck an der Verbesserung arbeitet. Trotzdem, es würde mich interessieren, wie es passieren konnte, daß das Kartenmaterial so viele Fehler hat. Ich meine, Ihr habt ein öffentliches Beta Testing veranstaltet, mehrere 10.000 Nutzer hatten die Pre Release Versionen mehrere Monate zur Verfügung! Und da ist es niemandem aufgefallen, daß jeder Schweizer Käse weniger Löcher hat, als diese Karten? Ich meine, he, die Navigationssoftware, die TomTom liefert ist klasse, keine Frage. Aber was hilft sie, wenn sie mich ins Nirvana führt? Ich frage mich auch, ob Euer Kartenlieferant und Partner TomTom wirklich begeistert ist. Denn irgendwie mag ich nicht glauben, daß dieses 'Mapgate' gute Werbung für ihn ist.

    Na ja, Tim, da wir wissen, wie lange es dauern kann, bis die gröbsten Fehler behoben sind, ich tippe da auf 2016, wie wäre es mit einer kundenfreundlichen Lösung: Bringt binnen einer Woche ein Update auf iOS 6.01 raus, mit der alten Map Anwendung. Eure neue 'Super App' kann ja gerne zusätzlich auf dem Gerät bleiben. Aber bis zur echten Version 1.0 doch bitte mit der Möglichkeit, sie in den Systemeinstellungen auszublenden.

    Mit besten Wünschen,
    ein iPhone / iPad Nutzer
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. September 2012
  3. Thorsten Berlin

    Thorsten Berlin Gold Member

    Registriert seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    1.157
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Tim Cook entschuldigt sich für Apples Karten-App-Panne

    Der Fokus und die Stärke Apples liegt im Trivialpatente einreichen, im Verklagen erfolgreicher Mitbewerber (weil sie technologisch einfach weiter sind und wissen was NFC ist) und im innovativen Verkleben von Batterien: der Garant dafür, dass ein Gerät nach höchstens zwei bis drei Jahren Schrottwert hat und zur Umweltbelastung wird.
     
  4. liebe_jung

    liebe_jung Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Mai 2008
    Beiträge:
    9.579
    Zustimmungen:
    702
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Tim Cook entschuldigt sich für Apples Karten-App-Panne


    Da wird er sich aber freuen, wenn er das hier im Forum liest! :LOL:
     
  5. Holladriho

    Holladriho Foren-Gott

    Registriert seit:
    4. Juni 2011
    Beiträge:
    13.042
    Zustimmungen:
    1.819
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Tim Cook entschuldigt sich für Apples Karten-App-Panne

    Meinst du nicht, dass Google da auch ein Wörtchen mit zu reden hätte? Und wenn ich die wäre, würde ich Apple an der ausgestreckten Hand verhungern lassen. Wäre deren eigenen OS nur zuträglich....
    Man spricht ja auch von Zerwürfnis zwischen beiden Unternehmen. Ich denke da ist, auch aus anderen Gründen derzeit, nicht all zu viel zu machen hinsichtlich Implementierung ins OS.
     
  6. Mythbuster

    Mythbuster Foren-Gott

    Registriert seit:
    9. Januar 2011
    Beiträge:
    10.716
    Zustimmungen:
    207
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Massig, manches davon sogar jugendfrei!
    AW: Tim Cook entschuldigt sich für Apples Karten-App-Panne

    1. Schade, die Hoffnung, daß sich die Leute mal ans Thema halten, ist wieder einmal zerschlagen ... statt dessen, das übliche BlaBla am Thema vorbei und dazu noch voller Unwahrheiten ... wenn man keine Ahnung hat und zum Thema nichts schreiben kann ... einfach mal die Finger weglassen ...

    2. Die Akkus lassen sich völlig problemlos tauschen ... es gibt diverse Firmen, die das entweder Vor Ort machen oder man kann das iPhone / iPad einschicken ... und die Kosten sind absolut gering ...
     
  7. Mythbuster

    Mythbuster Foren-Gott

    Registriert seit:
    9. Januar 2011
    Beiträge:
    10.716
    Zustimmungen:
    207
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Massig, manches davon sogar jugendfrei!
    AW: Tim Cook entschuldigt sich für Apples Karten-App-Panne

    Ich weiß nicht, wie die lizenzrechtlichen Bestimmungen sind und welche Verträge es da gibt ... interessiert mich als Kunde auch nicht die Bohne, das ist das Problem von Apple.

    Mein 'Brief an Tim' soll nichts anderes sein, als meine Meinung dazu ... es ist schön, daß man bei Apple Probleme zur Kenntnis nimmt ... als Kunde erwarte ich kurzfristige Lösungen ... schließlich reden wir hier nicht von einem 99,- Euro Artikel ... wer Premium sein will, muss sich auch entsprechenden Maßstäben stellen ...
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. September 2012
  8. Thorsten Berlin

    Thorsten Berlin Gold Member

    Registriert seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    1.157
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Tim Cook entschuldigt sich für Apples Karten-App-Panne

    Also beim neuen MacBook Pro Retina kommt das Ende der Lebensdauer der Batterie einem wirtschaftlichen Totalschaden gleich, mal von der Umweltbelastung ganz abgesehen: Apple äußert sich zum Verzicht auf Umweltzertifikat | Mac & i

    Und wehe die verbraucherunfreundliche einjährige Herstellergarantie ist vorbei, dann wirds teuer: Apples MacBook Pro mit Retina Display laut iFixit kaum reparierbar

    Das man das iPhone auf seine Kosten einsenden muss, nur überteuerte Herstellerbatterien verbaut werden und inkl. der "Reparaturpauschale" oft den Zeitwert übersteigt, sei mal außen vor gelassen.

    Ich mache es so: bestelle mir bei Amazon für weniger als 15 EUR eine Batterie, mache die Abdeckung ab, wechsele die Batterie, lade das Handy und bin in wenigen Stunden wieder online und erreichbar. Und die Altbatterie wird umweltverträglich entsorgt - im Zweifel nicht das Komplettgerät, weil ein Neugerät/Neuvertrag billiger kommen würde!

    Problemlos tauschen: für Spezialfirmen vielleicht.

    Mal schauen wie schnell Tim Deinen Brief liest und kurzfristig eine Lösung präsentiert, anstatt lapidar auf funktionierende Konkurrenzprodukte zu verweisen (und nein, über die Verarbeitungsmängel und Probleme der Alulegierung des aktuellen iPhone lasse ich mich jetzt nicht aus). Würde mir als Kunde befremdlich vorkommen, wenn mir der Porsche-Händler sagt, ich solle mir doch einen Golf holen, weil beim aktuellen Modell gerade das Navi nicht funktioniert. Premium ist bei Apple nur der Preis und das Marketing.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. September 2012
  9. Mythbuster

    Mythbuster Foren-Gott

    Registriert seit:
    9. Januar 2011
    Beiträge:
    10.716
    Zustimmungen:
    207
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Massig, manches davon sogar jugendfrei!
    AW: Tim Cook entschuldigt sich für Apples Karten-App-Panne

    In Frankfurt ist eine Firma, die tauscht iPhone Akkus für 30,- Euro und iPad Akkus für 40,- Euro ...

    Und am Rande bemerkt: Wir haben noch ein iPad 1, am ersten Tag in New York gekauft ... also nach Deiner Schreibweise schon längst Schrott ... meine Frau nutzt es in der Klinik, täglich ... und der Akku hält noch immer über sieben Stunden, mit WLAN aktiviert ... das ist immer noch länger, als alles, was die Billigwettbewerber im Programm haben ... :rolleyes:

    Ach ja, wenn ich mir ein Gerät in der Preisklasse kaufe, sollten die paar Euro zum Akkuwechsel noch drin sein, sonst muss ich es lassen.

    Um das neue Mac Book Retina geht es hier schon mal gar nicht im Thread ... oder habe ich was verpasst? Davon abgesehen: Mein Händler bietet auch für dieses Notebook einen Akkutausch an ... für 139,- Euro ... im Verhältnis zum Kaufpreis ist auch das angemessen ... und bitte nicht vergessen: Das Retina ist sehr speziell von der Bauweise ... da kann man keine Standardakkus verbauen ...

    Und auch immer mehr andere Hersteller verbauen 'feste Akkus': Mein Asus Zenbook UX32 hat auch so einen Akku ... wie immer mehr Geräte dieser Bauart ... aber nein, das 'vergisst' Du ... es ist immer nur Apple ... Gott: Niemand zwingt Dich, diese Geräte zu kaufen!
     
  10. Mythbuster

    Mythbuster Foren-Gott

    Registriert seit:
    9. Januar 2011
    Beiträge:
    10.716
    Zustimmungen:
    207
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Massig, manches davon sogar jugendfrei!
    AW: Tim Cook entschuldigt sich für Apples Karten-App-Panne

    Nachtrag: Zum iPhone V: Ich habe es nicht und werde es auch nicht kaufen ... mein 4s ist optimal!

    Und ich habe mich in anderen Threads auch deutlich dazu geäußert, daß Verarbeitungsfehler ein absolutes no Go sind ... das mache ich aber in den entsprechenden Threads und dann auch auf sachliche Weise und bedenke, daß andere Firmen auch nicht besser oder schlechter sind.

    Und auch hier habe ich mich (im Gegensatz zu Dir) zum Thema geäußert ... auf eine humorvolle und nicht beleidigende Art ... das ist der kleine Unterschied zwischen uns ... und damit bin ich hier raus.
     

Diese Seite empfehlen