1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Thomson 1001: Kritik und Fragen zu Alternativen (Pioneer,Sony?)

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von AnnaLog, 29. September 2004.

  1. AnnaLog

    AnnaLog Junior Member

    Registriert seit:
    29. September 2004
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Region Bremen
    Anzeige
    Habe seit einer Woche den Thomson Receiver und gedenke ihn zurück zu geben, da ich von ihm etwas enttäuscht bin. Meine Kritikpunkte beziehen sich auf die Firmware 4.3.5 - ich weiss nicht, ob sie bei der neuesten FW noch zutreffen.
    Hauptprobleme sind EPG und Videotext:

    - Weder EPG noch VT machen eine vernünftige Zwischenspeicherung der bereits empfangenen Daten. Ständig müssen Daten nachgeladen werden, und die Wartezeit darauf verleidet einem den Spass, die Funktionen zu benutzen.

    - VT wird bei *jedem* Aufruf auf Seite 100 gesetzt, die dann *jedesmal* neu empfangen werden muss. VT einschalten, Seitennummer eintippen, auf Programm zurückschalten und warten, bis im Hintergrund die Seite gefunden ist, geht also nicht. Die VT-Seiten werden auch im VT-Modus nur dann zwischengespeichert, wenn sie direkt angewählt wurden, dann kann ich im VT schnell zu einer vorher aufgerufenen Seite zurückspringen. Wenn ich aber Seite 302 anwähle und sie endlich erscheint, und dann auf 303 weitergehen will, muss wieder ich eine ganze Runde warten, bis sie empfangen wird. Und als Krönung vergisst der VT-Modus diese Seiten wieder, sobald der VT einmal ausgeschaltet wurde. Was fürn Murks.

    - EPG zeigt nur Programmweise an - keine Zeitleiste mit mehreren Programmen. (Gibt es Receiver, die zwischen beiden Darstellungsarten umschalten können?)

    - Ton verschwindet beim Aufruf des EPG grundsätzlich; aktuelles Bild in verkleinertem Fenster im EPG ist ein frommer Wunsch.

    - Programminfo im Banner zeigt beim Umschalten auf anderen Kanal (gemeint ist: im Banner, nicht beim Kanalumschalten) manchmal nicht an, was auf dem anderen Kanal gerade läuft. Auch dann nicht, wenn die aktuelle Programmliste über einen vorherigen Aufruf des EPG für jenen Kanal dem Receiver eigentlich bekannt ist.

    - EPG zeigt zeitweilig falsche Einträge (z.B. von ganz anderen Programmen) oder von falschen Zeiten an - ohne dass man sieht, dass er noch Programmdaten empfängt. Auch springt der Guide manchmal nicht zur aktuellen Zeit, sondern zeigt z.B. Sendungen um 22 Uhr an, während die aktuelle Zeit 15 Uhr ist. Wenn ich im EPG auf den folgenden Sender schalte, zeigt er dort dann die richtige Zeit.
    (Nur als Beispiel, das unvorhersehbare und unerwünschte Verhalten der EPG-Anzeige ist damit noch nicht vollständig beschrieben)

    - EPG zeigt Programm nicht über Tagesende hinweg an. Man muss erst “nächster Tag” anklicken. Manchmal, aber nicht immer, muss man dann zum Tagesanfang scrollen um zu sehen, was ab 0.00 Uhr läuft.


    Was mir sonst negativ aufgefallen ist:

    - Lichtschalter bedienen: kurze Ton- & Bildstörungen sind die Folge (scheint bei DVB-Receivern wohl üblich zu sein)

    - Im Standby bleibt das Gerät noch betriebswarm! (also ziemlich warm)

    - Lautstärke wird für jeden Sender individuell gesteuert. Kann ärgern, wenn man von einem leise gestellten Sender auf ein voll aufgedrehtes Programm wechselt, und man vor Schreck aus dem Bett fällt. (Eine Anpassung der Senderlautstärken in den Kanal-Einstellungen und eine gemeinsane Lautstärkeregelung wäre dagegen nicht schlecht)

    - Traurige Anleitung, die den Namen nicht verdient

    - PIN muss zu oft eingegeben werden (kann man nicht allgemein ausschalten)


    Nun wüsste ich gerne, ob es Receiver gibt, die in Punkto intelligenter Zwischenspeicherung von EPG und VT mehr zu bieten haben. Das z.B. der Pioneer TF100 und der Sony-Receiver eine bessere Anordnung des EPG (horizontale Zeitleiste) haben, habe ich schon festgestellt.
    Ich weiss nur nicht, ob die Daten verlässlich zwischengespeichert werden und sofort, d.h. ohne sie häufig neu zu empfangen, bereit stehen. Scheinbar ist aber beim Pioneer während des EPG auch kein Ton zu hören, was darauf hindeutet, dass er ebenfalls die Programmdaten ständig neu läd - oder?. Ideal wäre für mich ein Receiver, der alle Programmlisten aller Sender so weit wie möglich in die Zukunft speichert (auch im Standby), und sich dann beim Aufruf des Guide nicht vom aktuellen Kanal “abnabeln” muss, um den Tuner auf die anderen Kanäle auszurichten um die Programmdaten zu empfangen.

    Ein schönes Feature wäre auch, Programme z.B. eine Woche im Voraus auf eine Merkliste zu setzen, und sich dann 5 Minuten (oder eine beliebige Zeit) vorher per Alarmmeldung auf dem Bilschirm daran erinnern zu lassen. Alle Receiver, die ich daraufhin bisher angesehen habe, können höchsten sich selbst, den Fernsehr oder den VCR per Timer ein- oder ausschalten, was mir nicht viel bringt.
    Besonders clever wäre eine automatische Suche nach Stichworten, nach denen Programmdaten durchforstet werden, und gefundene Programme auf diese “Merkliste” gesetzt oder Benachrichtigungen angezeigt werden. (So in etwa nach dem Prinzip von tvinfo.de). Science-Fiction oder heute schon möglich?

    Der Pioneer ist für mich auch deshalb interessant, weil die Fernbedienung den Fernseher steuern kann. Welcher Receiver kann das noch? Sony?

    Ist die Wärme im Standby typisch für DVB-Receiver?

    Hat sich beim Thomson seit der FW 4.3.5 was an meinen Kritikpunkten geändert?

    So, das reicht erst mal.
    AnnaLog
     
  2. HolgerG

    HolgerG Senior Member

    Registriert seit:
    13. April 2004
    Beiträge:
    311
    Ort:
    Köln
    AW: Thomson 1001: Kritik und Fragen zu Alternativen (Pioneer,Sony?)

    Hallo,
    ich kann dir den Technisat DigiPal 2 empfehlen.
    Der hat ein Super EPG mit SiehFern INFO.
    VT mit 800 Seiten speicher ;).
    usw.
    Besser geht es nicht [​IMG]
     
  3. AnnaLog

    AnnaLog Junior Member

    Registriert seit:
    29. September 2004
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Region Bremen
    AW: Thomson 1001: Kritik und Fragen zu Alternativen (Pioneer,Sony?)

    Schaue ich mir mal genauer an. Es schrieb hier aber schon jemand von "wirren Menüs", langen Umschaltzeiten und Problemen mit schwachem Empfang (was bei mir ein k.o.-Kriterium wäre.) Vielleicht probier ich ihn mal.
    Du hast in deiner Sig den Hyundai 110H aufgeführt. Wie ist der denn so im Bereich EPG/VT?

    Grüße
    AnnaLog
     
  4. HolgerG

    HolgerG Senior Member

    Registriert seit:
    13. April 2004
    Beiträge:
    311
    Ort:
    Köln
    AW: Thomson 1001: Kritik und Fragen zu Alternativen (Pioneer,Sony?)

    Nein der Digipal 2 ist TOP [​IMG]
    Er macht Software updates über Antenne und PC Schnittstelle, die Software ist ausgereift.
    Auch im vergleich zu meinen andren Geräten ist der Digipal klar der beste.
    Wenn du was über den Hyundai 110H suchst benutze bitte die [​IMG]
     
  5. seventeen

    seventeen Senior Member

    Registriert seit:
    11. Februar 2004
    Beiträge:
    161
    Ort:
    Rhld.-Pflz.
    AW: Thomson 1001: Kritik und Fragen zu Alternativen (Pioneer,Sony?)

    Die Nutzung der VCR-Scart-Buchse (sofern vorhanden) könnte Abhilfe schaffen, da dort meist ein gleichlautes Signal anliegt.
    Habe ich zumindest mal bei einem Satreceiver festgestellt.
     
  6. eumelxy

    eumelxy Junior Member

    Registriert seit:
    27. September 2004
    Beiträge:
    42
    AW: Thomson 1001: Kritik und Fragen zu Alternativen (Pioneer,Sony?)

    hab auch seit gestern den Thompson. Bei mir ist der Videotext sehr undeutlich, bei einem 51cm-TV sind die Zeichen äußerst verschwommen, man kann eine 6 kaum von einer 8 unterscheiden, die Videotext Funktion des TV bringt wesentlich klarere Zeichen, aber natürlich keinen Komfort.

    Eumel
     
  7. AnnaLog

    AnnaLog Junior Member

    Registriert seit:
    29. September 2004
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Region Bremen
    AW: Thomson 1001: Kritik und Fragen zu Alternativen (Pioneer,Sony?)

    Kann ich bestätigen. Es ist nicht nur undeutlich, sondern Schwarz im VT erscheint als Mittelgrau, obwohl Schwarz im Fernsehbild viel dunkler ist. Dadurch wirkt der VT irgendwie ausgeblichen.

    Grüße
    AnnaLog
     
  8. Atreides

    Atreides Junior Member

    Registriert seit:
    18. Mai 2004
    Beiträge:
    65
    Ort:
    Heidemetropole Lüneburg
    AW: Thomson 1001: Kritik und Fragen zu Alternativen (Pioneer,Sony?)

    :winken:

    Der Receiver von Pioneer soll auch sehr gut sein. Bisher schwankte ich zwischen dem Digipal 2 und dem Pioneer DBR-TF 100. Aber in den bisherigen Tests schnitt der Pioneer in der Oberklasse immer als Testsieger ab. Preislich liegt er genau wie der Digipal.

    http://www.testberichte.de/test/produkt_tests_pioneer_dbr_tf100_p34548.html
     
  9. AnnaLog

    AnnaLog Junior Member

    Registriert seit:
    29. September 2004
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Region Bremen
    AW: Thomson 1001: Kritik und Fragen zu Alternativen (Pioneer,Sony?)

    Da gehts dir ähnlich wie mir. Auf den Pioneer hatte ich mich ziemlich festgelegt, aber jetzt habe ich mich etwas mehr mit dem Digipal 2 beschäftigt und dessen EPG ist nicht zu verachten. Es scheint deutlich mehr zu bieten als das aller Mitbewerber. Ich hätte vor dem Testkauf meines Thomson nicht gedacht, dass mir ein gutes EPG so wichtig wäre, aber man lernt dazu.

    Wieso meinst Du, die beiden Receiver liegen preislich gleich? Als billigsten Preis des Pioneer habe ich z.Zt. 113.- + Versand, den Digipal2 für 94.- + Versand gefunden.

    Nachteil des DP2 ist allerdings, dass er die Fernseher-Fernbedienung nicht ersetzen kann, wie die vom Pioneer. Schade schade.

    AnnaLog
     
  10. Atreides

    Atreides Junior Member

    Registriert seit:
    18. Mai 2004
    Beiträge:
    65
    Ort:
    Heidemetropole Lüneburg
    AW: Thomson 1001: Kritik und Fragen zu Alternativen (Pioneer,Sony?)

    Hallo AnnaLog,

    der Digipal liegt bei Amazon z.Zt. bei 95 € ohne zusätzliche Versandkosten. Der Pioneer auch bei Amazon bei 115 €. Wobei Amazon den Pioneer noch vor ca. 2 Wochen für 99 € anbot. Beim EP-Netshop kostete er vor kurzem noch 113 €. Ist dort zur Zeit aber nicht lieferbar.


    Ok, ist zwar nicht preislich gleich, aber liegen dicht bei einander. Zumal der Digipal eher als Einstiegsgerät bezeichnet wird, während der Pioneer als Gerat der Oberklasse gilt. Die UVP beim Digipal liegt bei 119,00 € im Vergleich zu 149 vom Pioneer.

    Auch macht der Pioneer von der Verarbeitung her einen besseren Eindruck. Das Gehäuse vom Digipal sieht etwas billig aus. Er wiegt nur 400 gr. , während der Pioneer insgesamt einen stabileren Eindruck macht, mit seinen 1.100 gr. Gewicht.

    Inwieweit EGB für einen wichtig ist, muß jeder selbst sehen. Für mich ist das entscheidenste die Bild- und Tonqualität. Das schaue ich ja öfter als das EPG. Und da schneidet der Pioneer besser ab. Auch soll er ein besseres Empfangsteil haben. Wo einige Receiver selbst mit einer Außenantenne Schwierigkeiten haben, ein glasklares Bild zu bekommen, reicht beim Pioneer eine Zimmerantenne.
     

Diese Seite empfehlen