1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

The Riot Club

Dieses Thema im Forum "Blu-ray/DVD" wurde erstellt von Hoffi67, 4. März 2015.

  1. Hoffi67

    Hoffi67 Moderator

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    10.086
    Zustimmungen:
    789
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    Philips 49PFL8271 + Humax HD Receiver
    Anzeige
    INHALT: Sie sind charmant, stammen aus gutem Hause und gehören zur Elite der Gesellschaft: die Mitglieder des Oxforder "Riot Club". Wie der Name bereits vermuten lässt, versteckt sich hinter der perfekten Fassade aber auch eine gehörige Portion Skandal. Da werden schon mal Restaurants und Bars in nächtlichen Drogen- und Alkoholexzessen demoliert, nur um den Schaden dann g.roßkotzig in bar zu bezahlen. Als der exklusive Club neue Mitglieder sucht, fällt die Wahl auf die beiden Erstsemester Miles (Max Irons) und Alistair (Sam Claflin). Für Alistair kommt dies nicht allzu überraschend, denn sein großer Bruder war einst der Präsident des elitären Zirkels. Auch dem bodenständigen Miles fällt die Entscheidung für den Club nicht schwer, obwohl seine Freundin Lauren (Holliday Grainger) seine arroganten reichen Kumpels nicht leiden kann. Der "Höhepunkt" des Jahres ist das traditionelle Club-Dinner in einem abgelegenen Pub, das meistens in schlimmen Ausschweifungen endet. Doch was das bedeuten kann, bemerkt Miles erst, als die Situation völlig außer Kontrolle gerät und er vor einer entsetzlichen Entscheidung steht…


    MEINE KRITIK: Der Film erzählt die Geschichte einer jungen Generation von Oxford Studenten, die keine Hemmungen kennt und denkt mit Geld alles erkaufen zu können.
    Er fängt ruhig an und findet seinen Höhepunkt im hemmungslosen Dinner in einem Landgasthof. Fast alle Figuren wirken unsympathisch und abstoßend. Diese Riot Club Party ist ziemlich spannend inszeniert, da man nicht weiß was im nächsten Moment passiert und wann die Situation eskaliert. Die Jungdarsteller meistern Ihre arroganten Rollen aber mit Bravour, dazu gibt es noch einen Kurzauftritt von Game Of Thrones Königin Natalie Dormer. Der Film beruht auf einem Theaterstück und zeigt die dekadente Oxford Schnösel Überheblichkeit und das bis in Mark und Knochen. Der etwas andere Film, der mir gute 7/10 Punkte wert ist!




    [​IMG]
     

Diese Seite empfehlen