1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

The Awful Truth – Die Michael Moore Show

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Kurzfristig2004, 10. August 2004.

  1. Kurzfristig2004

    Kurzfristig2004 Neuling

    Registriert seit:
    8. April 2004
    Beiträge:
    12
    Ort:
    München
    Anzeige
    PLANET, der Dokumentationskanal, zeigt die erste Staffel der erfolgreichen Serie

    Awful Truth – Die Michael Moore Show

    München, 10.08.2004 –“Die Kamera ist ein mächtiges Werkzeug und der Humor eine starke Waffe” weiss Dokumentarfilmer und Autor Michael Moore. 1999 erbrachte er den Beweis mit der ebenso unterhaltsamen wie bissigen TV-Serie „The Awful Truth“, die in den USA, England und Kanada Kultstatus erlangte. PLANET zeigt 12 Folgen von „Die schreckliche Wahrheit“.

    Michael Moore ist der Mann für schreckliche Wahrheiten. Mit bestechender Schärfe und gnadenlosem Humor analysiert der Skandalmacher, Autor und Dokumentarfilmer die Schwächen der Supernation. Sein spezieller Mix aus Aktion und Agitation hat ihn zum populärsten Satiriker der USA gemacht und seiner TV-Serie „The Awful Truth“ Kultstatus verschafft. Bereits die erste Episode hat es in sich: Ein Mann wartet auf den Tod, weil seine Krankenversicherung nicht für die lebensrettende Operation aufkommen will. „Wir konfrontierten die Versicherung in der Sendung mit dem Fall und veranstalteten ein "Probebegräbnis" für den Mann, mit Sarg, Pfarrer und Bestattern“ erzählt Michael Moore. „Drei Tage später hat die Versicherung die Operation bezahlt, die dem Mann das Leben rettete.“

    Moore benutzt seine Kamera bewusst als Werkzeug, der Humor dient ihm als Waffe : „Viele Linksintellektuelle finden meine Arbeit zu flach und flapsig. Aber so kann ich viel mehr Menschen erreichen als sie“.

    Moore agitiert in der für einen „Emmy“ nominierten Serie gegen die Gewerkschaften und für die Rechte der Schwulen, schickt einen Adolf Hitler zu den Schweizer Banken, um das dort deponierte Holocaust-Vermögen einzufordern und sucht nach einem neuen Mann für Hillary Clinton. Die Episode „Teen Sniper School“, bei der ein Waffenexperte Zweijährigen den Umgang mit Schusswaffen erklärte, wurde nie ausgestrahlt. Nur Tage nach ihrer Fertigstellung wurden zwölf Schüler und ein Lehrer in der Columbine Highschool in Littleton, Colorado, erschossen. Moores Satire, die der Zensur zum Opfer fiel, wurde von der Realität getoppt.


    Sendetermine:

    Teil 1: ab Mittwoch, 01. September, 20.15 Uhr
    Teil 2: ab Mittwoch, 01. September, 20.45 Uhr
    Teil 3: ab Mittwoch, 08. September, 20.15 Uhr
    Teil 4: ab Mittwoch, 08. September, 20.45 Uhr
    Teil 5: ab Mittwoch, 15. September, 20.15 Uhr
    Teil 6: ab Mittwoch, 15. September, 20.40 Uhr
    Teil 7: ab Mittwoch, 22. September, 20.15 Uhr
    Teil 8: ab Mittwoch, 22. September, 20.40 Uhr
    Teil 9: ab Mittwoch, 29. September, 20.15 Uhr
    Teil 10: ab Mittwoch, 29. September, 20.40 Uhr
    Teil 11: ab Mittwoch, 06. Oktober, 20.15 Uhr
    Teil 12: ab Mittwoch, 06. Oktober, 20.40 Uhr
     
  2. SchwarzerLord

    SchwarzerLord Wasserfall

    Registriert seit:
    2. April 2002
    Beiträge:
    9.555
    Ort:
    -
    AW: The Awful Truth – Die Michael Moore Show

    Truth? Wohl eher Haß treibt dieser fetten Kerl an. Ein widerlicher Typ, dieser Moore.
     
  3. solid2000

    solid2000 Lexikon

    Registriert seit:
    28. April 2002
    Beiträge:
    35.858
    Ort:
    Monaco
    Technisches Equipment:
    Dampfmaschine
    AW: The Awful Truth – Die Michael Moore Show

    Leider hat er aber auch teilweise Recht. Auch wenn Moore ein gnadenloser Populist ist. ;)
     
  4. Heinz291

    Heinz291 Senior Member

    Registriert seit:
    18. März 2004
    Beiträge:
    216
    Ort:
    Berlin
    AW: The Awful Truth – Die Michael Moore Show

    Wenn er nur besser aussehen würde! Als ob er auf einer Müllkippe schlafen würde. Aber vielleicht ist das sein Markenzeichen.
     
  5. RealityCheck

    RealityCheck Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. August 2001
    Beiträge:
    13.350
    Ort:
    Bad Kreuznach
    AW: The Awful Truth – Die Michael Moore Show

    Und dazu ist er noch eine riesen Lügentasche...

    Sämtliche seiner "Werke" bis inkl. "Bowling for Columbine" strotzen nur so vor Fehlern und sinnentstellenden Schnitten.

    Die Kritik hat er natürlich auch wahrgenommen - also erzählt er in "Fahrenheit 9-11" etwas, was schon alt bekannt ist: Nämlich dass die Familie Bush (also nicht nur direkte Verwandte von George Walker Bush) aktiv im Öl- und Rohstoffgeschäft ist und daher auch Geschäfte mit einer Familie machte, die ein schwarzes Schaf als Cousin haben (der im übrigen schon seit langem von der eigenen Familie verstoßen wurde): der weithin bekannte Osama.

    Na und?

    Nur weil jemand einen verrückten in der entfernten Verwandtschaft hat (und diese sich sogar von diesem distanzieren), darf ich doch weiterhin mit denen Geschäfte machen...

    Da versucht Michael Moore einen Eindruck zu erwecken, der nicht stimmt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. August 2004
  6. Creep

    Creep Platin Member

    Registriert seit:
    16. Juni 2004
    Beiträge:
    2.328
    Ort:
    Hessen (Ex-Berlin)
    Technisches Equipment:
    Panasonic P55VTW60,
    Technisat SkyStar2
    AW: The Awful Truth – Die Michael Moore Show

    Erinnert mich ein wenig an unseren Altnazi und spaeteren Linksagitator Karl Eduard.
     
  7. Elmo

    Elmo Gold Member

    Registriert seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    1.837
    Ort:
    Hattingen
    AW: The Awful Truth – Die Michael Moore Show

    Genau das ist auch der Punkt, der mich so tierisch nervt.
    Jeder halbwegs normal denkende und nicht blind auf jeden Populismus reinfallende Mensch müßte das doch sehen! Warum erntet der so viel Beifall? Ich kann Bush genauso wenig leiden wie die meisten hier, aber diese Art und Weise von Moore ist einfach unerträglich. Wie man einem solchen Stümper (so bezeichne ich Möchtegern-Dokumentarfilmer mit solchen manipulierenden Logikfehlern in der Argumentationskette) so viel Aufmerksamkeit schenken kann, ist mir ein absolutes Rätsel. Das sind in keinster Weise gut recherchierte Dokumentationen, sondern das sind plumpe Manipulationen durch falsche Schlußfolgerungen und bewußt weggelassene Details. Hier wird eine Meinungsmache der übelsten Sorte betrieben.
     
  8. SchwarzerLord

    SchwarzerLord Wasserfall

    Registriert seit:
    2. April 2002
    Beiträge:
    9.555
    Ort:
    -
    AW: The Awful Truth – Die Michael Moore Show

    Danke. Ich hatte schon geglaubt ich sei der einzige Mensch, der nicht mit Begeisterung vor diesen Schundfilmchen auf die Knie fällt.
     
  9. Freetimer

    Freetimer Silber Member

    Registriert seit:
    8. Juni 2003
    Beiträge:
    584
    AW: The Awful Truth – Die Michael Moore Show

    Sind doch nur Filme. Ich find die ziemlich gut gemacht, obs nun wahr ist oder nicht spielt dabei nicht so gie große Rolle. Es soll unterhalten und das tut es.
     

Diese Seite empfehlen