1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Teure LNBs doch besser als die billigen ?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von dirky61, 27. Februar 2008.

  1. dirky61

    dirky61 Silber Member

    Registriert seit:
    10. Januar 2007
    Beiträge:
    695
    Technisches Equipment:
    Sky
    ORF
    SRG
    Anzeige
    Ich habe mir das LNB Maximum Single 0,2db SF-100 XO für 20 Euro bei Ebay bestellt . Es wurde in mehreren Foren als empfehlenswert dargestellt . Sind die teuren LNBs wirklich ihr Geld wert , ich kann keine besseren Empfangswerte feststellen ( BADR )
     
  2. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    49.543
    Ort:
    Genthin
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Teure LNBs doch besser als die billigen ?

    Nein, wie bei allen Sachen gibt es auch gute und günstige Angebote.
    Die 0,2 dB sind sowieso nur Makulatur.
    Ob die das LNB je erreichen wir ist sehr Fraglich. Vielleicht bei 20° C minus.

    Ich habe es schon erlebt das der Empfang mit sogenannten 0,2 db LNB' s schlechter ist als mit 0,4 db LNB.
    Gute LNB gibt es auch schon für ab 5 €
    Inverto um 10 €
     
  3. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: Teure LNBs doch besser als die billigen ?

    Wirklich gute LNBs zeichnen sich vor allem durch eine lange Lebensdauer und eine gleichbleibende Qualität aus.
    Billige LNBs bestechen hingegen eher mit (oft zufällig) exhorbitant guten Empfangswerten, die aber meist nur in ganz bestimmten Frequenzbereichen erzielt werden und von Charge zu Charge variieren können.

    Und mal ganz im Ernst... bei 95% der Satanlagen spielt der LNB empfangstechnisch eine absolut untergeordnete Rolle, da man auch mit ausreichend Blech einen absolut konstanten Empfang erzielen kann.

    Gruß Indymal
     
  4. satman702

    satman702 Wasserfall

    Registriert seit:
    28. April 2001
    Beiträge:
    8.298
    AW: Teure LNBs doch besser als die billigen ?

    Denke ich auch. Man kann beim kauf halt drauf achten das man nicht den letzten Mist kauft. Mal nen Test lesen und evtl. mal ein paar wenige Euro mehr ausgeben, so groß sind die Unterschiede ja auch nicht und an sich ist ein LNB ja recht langlebig, so das dort 10 oder 20 Euro mehr nicht viel ausmachen. Ich nutze allerdings auch ein altes Alps LNB mit 0.9 db für den Emfpang von Astra2D und das geht auch gut. Wobei gerade bei dem ein etwas besseres schon einiges ausmachen würde, aber solange man die üblichen Satelliten hier mit einer ausrechend dimensionierten Schüssel Empfangen möchte spielt das eher weniger eine Rolle. Es kommt halt auf die speziellen Bedürfnisse an.
    Ich tendiere allerdings bei einem Neukauf schon eher dazu lieber mal etwas mehr auf den Tisch zu legen als mich dann später zu ärgern. Mag zwar nicht immer nötig sein, aber man ärgert sich dann später nicht, nach dem Motto: "Ach hätte ich mal...."
     

Diese Seite empfehlen