1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Tests von Parabolantennen und LNB's? Empfehlungen, Bemerkungen... Günstige Quellen...

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Tobias Claren, 6. November 2002.

  1. Tobias Claren

    Tobias Claren Silber Member

    Registriert seit:
    25. Juli 2001
    Beiträge:
    569
    Technisches Equipment:
    DBox2, Sagem 1xI mit Sportster-Image (Spiele/PlugIns/Tools auf Knopdruck installieren und deinstallieren).
    Anzeige
    Hallo,

    ich habe eine 60cm-Offset-Schüssel, mit einem älteren LNB. Dazu noch einen
    analogen Philips STU 803.
    Ich kenne das Kaufdatum nicht, Der LNB ist aus einer Wohnungsauflösung einer
    Mietwohnung im Mietshaus meiner Eltern.
    Er ist aber mit Sicherheit älter als 1998.

    Im nachfolgenden Text habe ich Kathrein-Hardware verwendet. Je nach Qualität
    (im Gesamten System, und in der Verbindung und Aufrüstbarkeit des ganzen)
    sind aber auch andere Teile interessant. Mischen geht wegen der
    Kathrein-Halterung natürlich nicht.

    Wenn ich mir einen DVB-Empfänger zulegen will, müßte ich natürlich einen
    Universal-LNB haben.

    Von Vorteil wäre wohl die Möglichkeit für mehr als ein Gerät.
    Also mindestens 2 Anschlüsse. Zur Sicherheit (für die Zukunft) geht dann
    wohl als nächster Schritt nur 4 Anschlüsse.
    Preislich ist das Prozentual auch nicht sehr viel teurer.
    Der 2-Fache kostet ca. 80% vom 4-Fachen (Geizhals.at-Preise von
    Kathrein-LNB's genommen).
    Beides sind natürlich Modelle mit integrierter Matrix, sonst könnte man sie
    auch nicht vergleichen.

    Wenn ich direkt oder Später auch "schielen" will, habe ich bei Kathrein
    gelesen das ich für rein digitalen schielenden Empfang mindestens 60cm haben
    sollte. Für analogen UND digitalen schielenden Empfang wird mindestens 90cm
    empfohlen.

    Was kann man eigentlich auf Eutelsat so empfangen, das es auf Astra nicht
    gibt (Frei und codiert).
    Ich glaube mal was von den Östereichischen (und Schweizer?) Sendern gelesen
    zu haben (?). Auch soll man irgendwie die Sender empfangen können, auf denen
    die Fernsehanstalten ihre "privaten" Übertragungen senden. Das heisst z.B.
    wenn ein Auslandsreporter vor der Live-Übertragung noch mit dem Sender
    spricht (ich hab das mal gelesen, und evtl. irgendwo noch eine Kopie).

    Wenn ich mir nun "nur" eine 60er Schüssel und einen 4er-LNB kaufe, könnte
    ich für den Anfang noch den analogen Empfänger verwenden. Wenn ich dann aber
    "schielen" will, sollte ich wohl auf den rein digitalen empfang umsteigen
    (?).

    Wenn ich jetzt aber eine 90er-Schüssel nehme, kann ich später auch noch
    analog "schielen". Aber die kostet im Vergleich zur 90er mehr als das
    doppelte (97 zu 205 Euro).

    Und wenn ich insgesammt die kosten für eine 90er Schüssel + 2 Quad-LNB
    rechne, komme ich auf um die 500 Euro. :-(
    Und dazu kämen noch die Kosten für den (einen Receiver? Twin-Receiver?
    Receiver + PCI-Karte?) DVB-Empfänger von 300 - 400 Euro (nicht Kathrein).
    Natürlich sind das Kathrein-Preise. Wenn man aber mit Kathrein anfängt, kann
    man ja nicht einfach anderes verbauen (?).

    Grüße,
    Tobias Claren

    <small>[ 06. November 2002, 00:54: Beitrag editiert von: Tobias Claren ]</small>
     
  2. volvo850

    volvo850 Senior Member

    Registriert seit:
    19. Juli 2001
    Beiträge:
    205
    Ort:
    Bayern
    Technisches Equipment:
    Dream7000s,Relook300s,Elanvision8000s,D-Box1,D-Box2,Palcom2100CI,Globo,Wafe90T
    Hi,

    ich hab mit Gibertini Antennen bis jetzt keine schlechten Erfahrungen gemacht,da kostet eine 100er
    40 % von einer 80er Kathrein und ich kann alle LNB`s
    verwenden.Als Receiver kann ich Dir Digenius empfehlen (Fan),die sind Preiswert und absolut zuverlässig.Für Kathrein gibt es Adapter für das Feedgestänge,damit kann man auch normale LNB`s verwenden.

    Gruß
     
  3. beiti

    beiti Platin Member

    Registriert seit:
    12. April 2002
    Beiträge:
    2.845
    Du könntest von Kathrein ja lediglich den 60er-Spiegel weiterverwenden. Das wird sich unterm Strich nicht lohnen.

    Ob Du Hotbird empfangen willst, solltest Du anhand der Tabellen unter www.lyngsat.com entscheiden. Es gibt nur wenige deutsche Sender auf Hotbird, aber viele italienische und andere Sprachen. Feeds (Zuführungen für andere Programme) findet man eher auf anderen, exotischeren Satelliten.

    Meine Tips:

    Bei www.alternate.de gibt es Schüsseln von Triax (hervorragende Quaität, viel billiger als Kathrein) und Alps LNBs (guter Wetterschutz).

    Bei www.pricebuy.de findest Du den Palcom DSL 1 Digitalreceiver (baugleich mit Digenius) für 125 EUR.
     
  4. ChrSchn

    ChrSchn Gold Member

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    1.020
    Ort:
    Fürth
    Also ich würde dazu raten, die vorhandene 60er Kathrein-Schüssel für einen reinen ASTRA 19,2° Ost Empfang verwenden (gegebenenfalls mit einem Adapter für die Kathrein-Schüssel, damit auch LNBs anderer Hersteller genutzt werden können.

    Damit kannst Du erst mal in den Sat-Empfang reinschnuppern. Empfehlen würde ich aber auf jeden Fall einen Quad-LNB(also mit integrierter Matrix).
    Möchtest Du dann später doch noch einen anderen Satelliten empfangen (v.a. wegen den Feeds der dt. Sender) dann ist ohnehin (da sehr exotische Sat-positionen) eine zweite Sat-Schüssel notwendig. Dieses zweite Schüssel kannst Du dann später immer noch dazukaufen und über DISEqC-Relais in die Sat-Anlage integrieren!

    Zum Thema digitaler und analoger Empfang. Mit einem heute erworbenen Quad-LNB kannst du beides ohne Probleme empfangen, kommt eben nur auf den Receiver an. Allerdings ist zu sagen, dass analog ohnehin nur auf ASTRA 19,2° Sinn macht!!

    Zu den Kosten (wenn die Kathrein 60er Schüssel erst mal nur für ASTRA verwendet wird):

    LNB-Adapter: 20,40€
    Quad-LNB von MTI: 79€
    Receiver: (siehe Threat oben): 125€
    Koax-Kabel (90 dB):0,55€/m
    F-Stecker: 0,30€

    -----------------------------------------
    Zusammen: 230,20€ (bei 10m Kabel)

    Alle Preise bei www.glowalla.de

    MfG
    ChrSchn

    <small>[ 06. November 2002, 18:21: Beitrag editiert von: ChrSchn ]</small>
     

Diese Seite empfehlen