1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Test: Kauf von Killerspielen für Jugendliche kein Problem

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 16. August 2007.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.153
    Anzeige
    Düsseldorf - Die Verbraucherzentrale in Nordrhein-Westfalen warnt davor, dass Jugendliche oft ohne Probleme Computerspiele mit brutalem Inhalt kaufen könnten.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. everist

    everist Gold Member

    Registriert seit:
    1. März 2001
    Beiträge:
    1.479
    AW: Test: Kauf von Killerspielen für Jugendliche kein Problem

    Und, wurden oder werden die Geschäfte, die die Spiele verkauft haben jetzt bestraft?
    Oder bleibt es wieder nur beim Appelieren.
    Nur wenn nach so einem Test auch wirkliche Strafen folgen, das öffentlich bekannt gegeben wird, kann sich was ändern.
    Ist wie mit dem Alkoholverkauf an Jugendliche.
     
  3. solid2000

    solid2000 Lexikon

    Registriert seit:
    28. April 2002
    Beiträge:
    35.858
    Ort:
    Monaco
    Technisches Equipment:
    Dampfmaschine
    AW: Test: Kauf von Killerspielen für Jugendliche kein Problem

    Die Schlagzeile lässt sich beliebig erweitern:

    Test: Kauf von Alkohol für Jugendliche kein Problem
    Test: Kauf von Zigaretten für Jugendliche kein Problem
    Test: Kauf von Drogen für Jugendliche kein Problem
    Test: Kauf von Schmuddelkram für Jugendliche kein Problem

    :eek:
     
  4. amsp2

    amsp2 Wasserfall

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    7.890
    Ort:
    ----------
    AW: Test: Kauf von Killerspielen für Jugendliche kein Problem

    Das ist wider so eine "wir müssen uns in Erinnerung bringen" Meldung. Immerhin hatten sie auch schonmal gefordert das sich alle europäischen Fernsehsender an deutsches Recht halten sollen, wegen der bösen "Pornografie".
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. August 2007
  5. dhadkan

    dhadkan Senior Member

    Registriert seit:
    27. Juli 2006
    Beiträge:
    382
    Ort:
    wasserbillig(Lëtzebuerg
    AW: Test: Kauf von Killerspielen für Jugendliche kein Problem

    14 jähriger geht zum doc,heee doc ich hab ein Alkoholproblem.ach was,ich dachte du rauchst schon:rolleyes:
     
  6. RealityCheck

    RealityCheck Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. August 2001
    Beiträge:
    13.350
    Ort:
    Bad Kreuznach
    AW: Test: Kauf von Killerspielen für Jugendliche kein Problem

    Erstens: Muss der Begriff "Killerspiele" sein? Der vergiftet nur unnötig die Diskussion.

    Zweitens: Interessanter Aspekt des "Testkaufs" (angesichts von gerade mal 30 Versuchen nicht gerade repräsentativ, sondern nur billig und plakativ) - von den 16 erfolgreichen Versuchen, ein Spiel "ab 18" zu erwerben, entfielen 14 (!!!) auf das 16jährige (!!!) Mädchen.

    Sorry, der Aussagegehalt dieses "Testkaufs" ist für mich nahe null, da Mädchen

    a) sowieso immer älter aussehen, als sie sind und

    b) nicht die übliche Zielgruppe solcher Spiele sind, weshalb die Naivität und Unaufmerksamkeit der Verkäufer zu erklären ist.

    http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/print/politik/678634.html
     
  7. Dale

    Dale Platin Member

    Registriert seit:
    13. März 2006
    Beiträge:
    2.057
    Ort:
    Hamburg
    Technisches Equipment:
    PHILIPS 37PF9731D/10
    T-Home X300T
    T-Home Complete Plus
    Premiere Komplett
    AW: Test: Kauf von Killerspielen für Jugendliche kein Problem

    Da wollte sich wohl jemand in der VZ NRW ein bisschen wichtig machen... was für ein lächerlicher Test mit einem noch lächerlicheren Ergebnis :LOL:
    Aber Hauptsache, man bringt den Begriff "Killerspiele" mal wieder in die Medien.
     
  8. Eifelquelle

    Eifelquelle Moderator Mitarbeiter Premium

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    13.666
    Ort:
    Wattenscheid
    Technisches Equipment:
    55 Zoll 4K TV - Samsung JU 6850
    7.1 AV Receiver - Yamaha RX-V573
    5.1 Boxen - Nubert NuBox Serie
    Unitymedia HD-Modul (CI+)
    Spielekonsolen - Xbox 360, Xbox One, Nintendo Wii-U
    Streamingdevice - Amazon Fire TV UHD
    AW: Test: Kauf von Killerspielen für Jugendliche kein Problem

    Es ist absolut egal, ob Mädchen in dem Älter älter aussehen als Jungs, ob das repräsentativ war, oder nicht oder ob es nicht die richtige Zielgruppe ist.

    Jeder Händler muss sich bei Games ab 18 verdammt nochmal den Ausweis zeigen lassen, egal wie der/die KäuferIn aussieht oder wirkt. Genau solche schwarzen Schafe bringen die Branche in Verruf und im Endeffekt ist es wieder der Videospieler, der unter solch fahrlässigen Handlungen von Seiten der Verkäufer leidet.

    Ich hoffe die kriegen wirklich eine fette Strafe aufgebrummt! :mad: :mad: Für solche Fehler habe ich als Spieler kein Verständnis und auf Grund der Medienpräsenz des Themas kann auch von Unwissenheit keine Rede sein! :mad:
     
  9. RealityCheck

    RealityCheck Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. August 2001
    Beiträge:
    13.350
    Ort:
    Bad Kreuznach
    AW: Test: Kauf von Killerspielen für Jugendliche kein Problem

    Absolute Zustimmung.

    Nur leider führen solche Meldungen nicht zu der eigentlich richtigen Konsequenz, dem Handel auf die Finger zu schauen, sondern zu solchen "Totalverbotsforderungen" von Beckstein & Co, mit dem "Argument", dass doch "die Kontrollen nicht funktionieren" und man es deshalb" ganz verbieten" müsse.

    :rolleyes:
     
  10. Agent75

    Agent75 Gold Member

    Registriert seit:
    31. Juli 2005
    Beiträge:
    1.946
    AW: Test: Kauf von Killerspielen für Jugendliche kein Problem

    Deshalb brauchen wir mehr Verbote.

    Der Bürger muß zu seinem Glück gezwungen werden. :eek:
     

Diese Seite empfehlen