1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Terrestrisches Netz-richtiger Reveiver?

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von mikama, 24. März 2013.

  1. mikama

    mikama Neuling

    Registriert seit:
    18. März 2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo. Da ich mich technisch nicht besonders auskenne, hoff ich mal dass ihr mir hier helfen könnt:

    Also bis vor einiger Zeit konnte ich (in Österreich) noch alle Programme empfangen. Nachdem der analoge Sendeweg umgestellt wurde, kann ich nur mehr 3 Programme empfangen. Laut Info der Wohnbaugesellschaft, ist in meinem Wohnhaus eine Gemeinschafts-Sat-Anlage vorhanden, bei der die Programme über das terrestrische Netz und in weiterer Folge über die Antennensteckdose verteilt werden.
    Des weiteren benötigt man laut Wohnbaugesellschaft nun einen SAT-Receiver (DVB-S) um "alle" Programme empfangen zu können.

    Meine Frage nun:
    Kann das mit dem DVB-S Receiver stimmen? Braucht man bezüglich dem terrestrischen Netzes nicht einen DVB-T Receiver um die Programme empfangen zu können?

    Vielen Dank im Voraus!
     
  2. blue_screen

    blue_screen Gold Member

    Registriert seit:
    9. März 2009
    Beiträge:
    1.198
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Terratec Cinergy T USB XXS, Windows 7 pro 32bit
    AW: Terrestrisches Netz-richtiger Reveiver?

    Die Wohnungsbaugesellschaft wird schon wissen, was sie da hat verbauen lassen. Ansonsten einfach die Nachbarn fragen oder selbst ausprobieren.
    Außerdem gibt es auch DVB-S/S2/T-Kombigeräte.

    Im übrigen nehme ich mal an, dass mit "terrestrisches Netz" einfach mal die Hausverkabelung gemeint ist. Daraus kann man aber nicht ableiten, welcher DVB-Standard hier zur Übertragung eingesetzt wird.
     
  3. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    217
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Terrestrisches Netz-richtiger Reveiver?

    Auch wenn man wegen der Struktur alter Netz (siehe unten) das Signal oft so wandelt, dass trotz Empfang über eine Satellitenantenne Receiver für DVB-C (seltener DVB-T) eingesetzt werden müssen, kann das schon stimmen: Ein ursprünglich für die Verteilung von terrestrisch empfangenen Rundfunksignalen installiertes Leitungsnetz eignet sich mehr oder weniger gut auch für Sat-TV.

    Da die Verteilstruktur oft (Baumnetz = mehrere Anschlüsse werden von einem Kabel versorgt) nicht zur Standardmethode des Satempfangs (sternförmiges Netz = jeder Anschluss ist per eigenem Kabel mit der Anlage verbunden) passt, könnten spezielle Techniken zum Einsatz kommen: An statischen Einkabelanlagen kann man zwar jeden Receiver einsetzten, jedoch ist besonders an einfachen Anlagentypen das Senderangebot stark eingeschränkt > ein HD-Receiver lohnt sich nur bedingt. Gesteuerte Einkabelanlagen (EN 50494, Unicable, SatCR, ...) verlangen nach zum System kompatiblen Receivern. Nach Eigenheiten der Anlage würde ich mich vorab erkundigen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. März 2013
  4. Brummschleife

    Brummschleife Board Ikone

    Registriert seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    4.794
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Philips 42PFL6687K
    Gibertini Cassegrain CPR 60
    AW: Terrestrisches Netz-richtiger Receiver?

    Hallo, DVB-T ist reines Antennenfernsehen, das hat mit Sat gar nichts zu tun.
    Vermutlich ist bei Dir Sat-Empfang, also DVB-S, es kann aber auch sein, dass die Sat-Signale auf Kabel-Norm umgesetzt werden, das ist dann DVB-C...
    Genau kann Dir das nur jemand beantworten, der die Anlage kennt, von hieraus kann man leider nur vermuten...
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. März 2013
  5. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.202
    Zustimmungen:
    396
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Terrestrisches Netz-richtiger Receiver?

    Das ist nicht ganz richtig, es gibt auch private Umsetzer-Schränke von DVB-S2 auf DVB-T, sehr nützlich wenn schon viele Programme via DVB-T mit terr. Antennen empfangbar sind und dann noch weitere Programme via SAT und Umsetzung auf DVB-T hinzugefügt werden. Das funktioniert dann auch mit alten Koaxial-Leitungen und mit gemischter Verteilstruktur / Baumstruktur. > http://forum.digitalfernsehen.de/fo...opfstation-bei-fehlender-sternstruktur-4.html
     
  6. mikama

    mikama Neuling

    Registriert seit:
    18. März 2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Terrestrisches Netz-richtiger Reveiver?

    vielen Dank für die Antworten.
    Naja, also die Frage hab ich ja gestellt, weil ich mir nen DVB-S Receiver (Opticum X80 HDMI) gekauft habe. Diesen habe ich angeschlossen (hoffentlich richtig), aber beim durchschalten der Programme steht überall "kein Signal".....!?
     
  7. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    217
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Terrestrisches Netz-richtiger Reveiver?

    Will man ein altes Netz ohne Beschränkung des Senderangebots für Sat-TV nutzen, geht das oft wg. der Struktur nur mit Unicable. An einer Unicable-Anlage sollte auf der Antennensteckdose die zugewiesene Frequenz notiert sind.

    Verlässliche Infos kann nur der Anlagenbetreiber liefern. Einen Hinweis darauf, was sein kann und was nicht, kann die Anzahl der bauseitig an der Antennendose angeschlossenen Kabel bzw. die Typbezeichnung des Antennendoseneinsatzes (Wurde der getauscht?) geben.
     
  8. mikama

    mikama Neuling

    Registriert seit:
    18. März 2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Terrestrisches Netz-richtiger Reveiver?

    also in der Wohnung selbst wurde nichts getauscht. Ich habe eine ganz normale Belling Lee Buchse. Habe das Koaxial-Kabel mittels F-Stecker-Adapter am DVB-S Receiver angeschlossen und mittels Scart-Kabel auf den Fernseher übertragen.....doch alles was ich seh ist "kein Signal" :/
     
  9. blue_screen

    blue_screen Gold Member

    Registriert seit:
    9. März 2009
    Beiträge:
    1.198
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Terratec Cinergy T USB XXS, Windows 7 pro 32bit
    AW: Terrestrisches Netz-richtiger Reveiver?

    Also dieses Gerät würde ich in jedem Fall zurück geben - ist nicht HD-tauglich.
     
  10. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.202
    Zustimmungen:
    396
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Terrestrisches Netz-richtiger Reveiver?

    Schau mal bei der hübschen Nachbarin nach, welche Technik die einsetzt :winken:
     

Diese Seite empfehlen