1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Telekom warnt vor WLAN-Schlupfloch bei aktuellen DSL-Routern

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 26. April 2012.

  1. Koelli

    Koelli Foren-Gott

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    11.914
    Ort:
    Köln
    Anzeige
    AW: Telekom warnt vor WLAN-Schlupfloch bei aktuellen DSL-Routern

    Ja, das ist richtig.
    Ich wollte nur darauf hinweisen, dass viele Leute leider ihr WLAN völlig unnötig 24 Stunden am Tag laufen lassen.
     
  2. Thunderball

    Thunderball Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. April 2009
    Beiträge:
    14.231
    AW: Telekom warnt vor WLAN-Schlupfloch bei aktuellen DSL-Routern

    Unnötig ist relativ... :winken:.

    Gerade wenn man noch sowas wie ipTV hat. Will man doch morgens nicht erst umständlich das WLAN einschalten.

    Und da die Telekomrouter (zumindest vor etwa 6 Monaten noch) es nicht mal hinkriegen, das WLAN nur auszuschalten, wenn keiner mehr zugreift (Nachtschaltung), kann es sogar passieren, dass man aus dem Internet fliegt wenn man mal etwas länger davor sitzt :rolleyes:
     
  3. DannyD

    DannyD Guest

    AW: Telekom warnt vor WLAN-Schlupfloch bei aktuellen DSL-Routern

    Die Telekomrouter...(der Klassiker!) wenn keiner mehr zugreift, nennt sich also Nachtschaltung? Das Abenteuer nimmt seinen Lauf..:)
     
  4. DannyD

    DannyD Guest

    AW: Telekom warnt vor WLAN-Schlupfloch bei aktuellen DSL-Routern

    Meins läuft auch 24/365 mit 2 Routern. Das von dir beschriebene Szenario ergibt schon Sinn, insofern wir uns auf das Nutzungsverhalten von Onkel Heinz und Tante Ilse einigen.;)
     
  5. Thunderball

    Thunderball Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. April 2009
    Beiträge:
    14.231
    Man kann mit der nachtschaltung das wlan nach uhrzeit abschalten.

    Bei der fritzbox kann man dann nocj aktivieren, dass die erst greift wenn kein gerät mehr im wlan angemeldet ist.
    Das können die telekom router nicht. Nicht mal die von avm.
     
  6. Defendor

    Defendor Senior Member

    Registriert seit:
    19. Oktober 2011
    Beiträge:
    230
  7. Holladriho

    Holladriho Foren-Gott

    Registriert seit:
    4. Juni 2011
    Beiträge:
    11.933
    AW: Telekom warnt vor WLAN-Schlupfloch bei aktuellen DSL-Routern

    Es gab schon mal, unabhängig von den Telekom Routern, WPS betreffend eine Warnung bei Teltarif. Steht dort. Daraufhin hatte ich das seinerzeit kontrolliert und es war nicht eingeschalten. Aber ich denke dass ich es am Anfang (Einrichtung) deaktiviert hatte, da ich es nicht brauche.
    Alles was nicht gebraucht wird, schalte ich ab bzw. deaktiviere es.
     
  8. DannyD

    DannyD Guest

    AW: Telekom warnt vor WLAN-Schlupfloch bei aktuellen DSL-Routern

    Welche Geräte nutzt du die WPS benötigen? Lautet die Antwort: Keine, dann bitte generell deaktivieren. WPS ist ein offenes Scheunentor. (Ich z.B. nutze WPS Geräte, bin aber auf Grund unserer Wohnlage/ Nachbarschaft relativ Safe)

    Wir haben hier 8 WLAN Netze in relativ guter Reichweite; 2 davon gehören uns (2x VDSL 100 T-Com) und auf 4 andere aus der Nachbarschaft haben wir jederzeit Voll-Zugriff, ganz nach Lust und Laune. 3x Easy Boxen (Vodafone Anschlüsse) und 1x W921V (T-Com VDSL 50) vom unmittelbaren Nachbarn.
    Da der Zugriff, nach dem nun in aller Munde bekannten einfachen Muster erfolgen kann, gehe ich davon aus, dass es sich allesamt um Geräte vom Hersteller Arcadyan handelt.
     
  9. DannyD

    DannyD Guest

    AW: Telekom warnt vor WLAN-Schlupfloch bei aktuellen DSL-Routern

    WPS ist immer ein Risiko!

    "Alles was nicht gebraucht wird, schalte ich ab bzw. deaktiviere es." - UND weil du schlau bist, bist du ja auch mein Freund, dies sollte auchmal klargestellt sein.:love:
     
  10. DannyD

    DannyD Guest

    AW: Telekom warnt vor WLAN-Schlupfloch bei aktuellen DSL-Routern

    Bitte nicht so pauschal, nicht "die FritzBox" und "der Telekom Router" sind baugleich, bzw. stammen vom selben Hersteller. Nichtmal AVM läßt die FritzBoxen nur in China bauen.
    Über verschiedenste Soft/ Firmware brauchen wir uns erst gar nicht unterhalten. Selbst in einer Baureihe von Geräten, können ja auch unterschiedliche Firmwarestände zum Einsatz kommen.
    Was du ansprichst sind Allgemeinplätze und Small Talk, tragen aber nicht zur Lösung von (Sicherheits) Problemen bei.;)
     

Diese Seite empfehlen