1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Telekom/MV vs. Liberty. ish, iesy und Co.

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von Skyhawk, 19. November 2001.

  1. Skyhawk

    Skyhawk Senior Member

    Registriert seit:
    31. Januar 2001
    Beiträge:
    286
    Ort:
    Bremen
    Technisches Equipment:
    1 x Humax iPDR 9750S und
    1 x Humax iPDR 9800S
    Anzeige
    Oder auch: "Von einem Monopolisten zum nächsten!"

    Moin!!!

    Was Liberty bzw. deren Chef Malone derzeit veranstaltet, ist ja nicht mehr feierlich! Erst keine MHP-Boxen (bedenke dass wegen Grundverschlüsselung nur deren Box nutzbar sein wird), dann wollen Sie in PW einsteigen, jedoch ein paar Tage später doch nicht mehr, usw. Jetzt soll Malone sogar schon dem Kartellamt drohen, nicht in Deutschland tätig zu werden, wenn sie Gesellschaften (an denen Liberty beteiligt) ist, nicht zulassen. Denkt Liberty/Malone eigentlich, dass Deutschland eine Bananrepublik ist. Ist es wirklich schon so weit, dass die Unternehmen bestimmen, was recht und unrecht ist...

    Ich weis nicht, ob es nicht vielleicht bei der Telekom besser gewesen wäre.

    In den folgenden Zeilen werde ich mal einige mögliche negative Entwicklungen des Kabelverkaufs an neue Kabelanbieter aufzeigen. Diese sind jedoch nur (z. Zt. ncoh) nur fiktiv.

    Die Kabelkunden werden 100 %tig noch tiefer in die Tasche greifen müssen als jetzt:
    Für die öffentlrechtlichen und für die Free-TV-Sender dürfen keine extra Gebühren verlangt werden. Ok, aber dann machen die das halt anders - Beispiel:
    Nur für den Kabelanschluß eine Grundgebühr (Wie z. B. beim Telefon oder bei T-DSL ohne weitere inbegriffene Leistungen). Jedes einzelnes Angebot bzw. jede einzelne Dienstleistung kostet jeweils extra: Analog-TV, Digitales-TV, PPV-/Pay-TV, Telefon, Internet, evtl. Miete für die Set-Top-Box. Ich spekuliere, damit man Analog- und Digital-TV empfangen kann, bezahlt man mindestens: 25,- DM Kabelanschluß + 10,- DM Analog-TV + 20 DM Digital-TV = 55,- DM nur für TV.

    Grundverschlüsselung mit eigenem System und eigenen Applikations/Multimedia-Standard, welche nur von den hauseignen Set-Top-Boxen unterstützt werden, um dem Kunden seine eigene Box aufzuzwingen. Man kann davon ausgehen, dass die meisten digitalen Kabelkunden eine d-box haben, da erstens DF1/PW das einzig lockende Angebot für den Umstieg von analog auf digital war und die MV ebenfalls Betacrypt verwendet. Bei einer Grundverschlüsselung nicht in Betacrypt, wird die d-box für Kabel wertlos und alle Digital-Nutzer im Kabel werden zu den Set-Top-Box der neuen Kabelanbieter gezwungen. Bleibt nur zu hoffen, dass, wenn der Fall einer Grundverschlüsselung eintritt, wenigstens CI-Module zur Verfügung stehen werden.

    Wenn all dies zur Realität wird, bleibt dann nur der Umstieg auf Sat. Jedoch müsste es dann wirklich auch eindeutig jeder Mieter in der BRD das Recht auf Sat-Empfang bzw. zur Installaion einer Sat-Empfangsanlage haben.

    Was meint ihr dazu?

    Ciao Skyhawk!!!
     
  2. spaceman

    spaceman Board Ikone

    Registriert seit:
    5. November 2001
    Beiträge:
    3.486
    Ort:
    Berlin
  3. Skyhawk

    Skyhawk Senior Member

    Registriert seit:
    31. Januar 2001
    Beiträge:
    286
    Ort:
    Bremen
    Technisches Equipment:
    1 x Humax iPDR 9750S und
    1 x Humax iPDR 9800S
    Moin!!!

    @spaceman:
    Das bestätigt meine Vermutungen. Aber ehrlich gesagt, kann man auf das Packet im großen und ganzen verzichten, bis auf "BBC-Prime" und "VH-1 Classics. Und Parlament-TV haste ja Phoenix und EuroNews haste im ZDF-Packet, denn Rest braucht kaum jemand.

    Aber diese Tour "Ist ja kostenlos, aber nur wenn ..." ist genau so die Richtung, die leider für den Trend in den deutschen Kabelnetzen halte.

    Ich selber bin hier in Hessen "Zwangskunde" bei iesy. Mal sehen, wie die ihre Kunden abzocken werden.

    Ciao Skyhawk!!!
     

Diese Seite empfehlen